Frage von ML690, 114

Wie soll ich meinen Lehrer um Hilfe bitten?

Also ich beschreibe es mal genauer... ich bin in der 10. klasse einer Realschule und weiß nicht mehr weiter. Ich schreibe schon seit Ewigkeiten schlechte Noten und es macht mich wirklich kaputt. Dazu kommt noch dass ich in der Schule nicht wirklich Freunde hab, da ich alle zu Fake finde und dann doch lieber allein bin. (Ich habe trotzdem außerhalb Freunde) Alles zusammen (und paar familiäre Gründe) belasten mich seit langem extrem. Ich habe Suizidgedanken und bin Dauer müde oder wie man das auch nennt...2 meiner jetzigen Lehrer sind vor kurzem aufmerksam geworden (mein Klassenlehrer schon länger) jetzt hab ich der einen halt doch mal erzählt,dass ich große Zukunftsängste habe und ich mich oft selbst schlecht mache undso... Als mich dann mein Klassenlehrer drauf angesprochen hat hab ich nur gesagt dass alles ok ist. Ich hätte ihm gern alles erzählt was mich belastet aber ich hab mich nicht getraut:( auch wenn der Text etwas lang geworden ist und die Frage nicht ganz passt würde ich mich sehr über Tipps freuen wie ich mein Leben vielleicht wieder hinbiege oder ob ich es ihm doch erzählen sollte..?
Lg :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von loveflowersyeah, Community-Experte für Schule, 29

Hi,

wenn du deinem Klassenlehrer vertraust und denkst, dass er dir helfen kann, dann solltest du auf jeden Fall den Schritt wagen und ihm deine Probleme und Ängste erzählen.

Ich selbst stand vor einiger Zeit an einer ähnlichen Stelle und hatte nicht so wirklich jemanden zum reden. Meine Freunde waren keine richtigen Freunde und ich habe mich immer anpassen müssen, auch wenn ich dann nicht mehr ich selbst war. Weil es von mir verlangt wurde. Ich finde es sehr mutig von dir, dass du dir selbst treu bleiben kannst und dich nicht für andere Menschen änderst. Das ist eine sehr reife Meinung und darauf kannst du stolz sein!

Ich kann dir wirklich nur raten dich jemandem anzuvertrauen. Für mich war es auch ein Lehrer, ich habe ihm alles erzählt und wir haben immer noch Kontakt. Ich konnte immer mit ihm sprechen, egal wann. Er hat mich aus dem Unterricht geholt, wenn wir sonst den Tag keine Möglichkeit gehabt hätten zu reden. Er hat mich wirklich sehr aufgebaut und mir Mut zugesprochen. Das hat mir sehr geholfen und ich denke es ist wichtig für dich jemanden zum Reden zu haben. Jeder Mensch braucht eine Person, die einem zuhört und ein Lehrer eignet sich in dem Fall gut, weil er eine objektive Person ist. Freunde sind eher subjektiv. Das heißt nicht, dass Freunde keine guten Gesprächspartner bei Problemen sind, aber oft hilft es eine objektive Meinung zu hören.

Ich wünsche dir, dass du auf deinem weiteren Schulweg (wenn du noch aufs Gymnasium gehen solltest, sonst in der Ausbildung) Menschen findest, denen du vertraust und die immer für dich da sind. Gib die Hoffnung nicht auf, du wirst Menschen finden, die zu dir passen! :) Ich wollte es auch nicht glauben, aber es ist tatsächlich so.

Ganz liebe Grüße, Lfy

Kommentar von loveflowersyeah ,

Vielen Dank für die Auszeichnung. Hast du deinen Lehrer darauf angesprochen?

Kommentar von ML690 ,

Nein ich trau mich einfach nicht

Antwort
von tommy40629, 22

Folgende problematische Konstellation:

Deine Situation ist nachvollziehbar, ich meine nicht, dass ich sie verstehen kann, ich kann es nur erahnen, weil ich nicht Du bin.

Du hast aktuell eine schlechte Situation und diese schlechten Noten und bist in der 10-ten!

Auf der anderen Seite sind die Unternehmen und Firmen, die absolut keine Rücksicht nehmen, wenn Du die 10-te mit 4,0 o. ä. Durchschnitt abschließt.

Die aktuelle Situation gefährdet Deine Zukunft, also muss dringend etwas unternommen werden, dass es Dir wieder gut geht und DU gute oder sehr gute Leistungen bringen kannst.

Du brauchst sehr sehr dringend jemanden, der Dir richtig hilft.

Das kann ein Arzt sein, Eltern, Verwandte, vielleicht gibt es einen Lehrer.

Man kann auch so von der Schule abgehen, die Probleme klären und den Abschluss nachholen.

Denn ein sehr guter oder guter Abschluss ist besser als ein schlechter. Ich habe aus Faulheit eine 3,4 in der Realschule und man wird nicht mit Stellen überschüttet, erst seit dem Abi ist es besser geworden.

Und den Unternehmen ist es egal, warum man keinen guten Abschluss hat, auch wenn die aktuelle Situation sehr schlimm ist.

Du musst das also schnell in Ordnung bringen, sonst versaut es Dir Dein Leben und das soll doch nun wirklich nicht passieren.

Kommentar von ML690 ,

Danke für die Antwort:) wie hast du denn das Abi geschafft?

Antwort
von Gina1230, 31

Wenn dein Klassenlehrer für dich eine Vertrauensperson ist, kannst du natürlich mit ihm über diese Probleme sprechen. Sie haben schließlich auch etwas mit der Schule zu tun. Vielleicht fallen ihm zu dem ein oder anderen Punkt Lösungswege ein.

Antwort
von asta311, 30

Du solltest auf jeden Fall mit Menschen deines Vertrauens sprechen. Das hilft immer. Man bekommt Tipps und Ideen und manchmal reicht das Aussprechen allein, und die Aufmerksamkeit der Mitmenschen.

Mach mal was Schönes, nur für dich, vllt. mit Freunden oder Familie.

Und jeden Morgen im Spiegel anlächeln hilft auch ein wenig, kleb nen großen Smiley ins Bad.

Kommentar von ML690 ,

Danke:)

Antwort
von lenablume22, 20

Hallo. Wenn du ängste hast oder Probleme , die dich belasten, ist es wichtig sich zu überwinden. Ich weiß , dass das schwer ist aber der Lehrer oder andere Personen werden Verständnis zeigen. Um die Noten musst du dich kümmern, denn es bringt einen nicht weiter nichts zu tun, auch wenn die Lage nicht passt , weil man traurig ist. zukunftsängste sind auch normal in dem Alter. setzte dir Ziele wie zB mit deinem Lehrer sprechen 

viel glück 

Antwort
von VanillaDramsPu, 21

ich kann deine gedanken echt gut verstehen, da ich in so ziemlich der gleichen situation war/bin.

wenn du dich deinem lehrer anvertraust, wird es wahrscheinlich vorkommen das er mit deinen eltern reden will.. ob dich das weiter bringen wird weiß ich nicht :/ sonst kann ich dir nur empfehlen dich irgendeiner person anzuvertrauen. obs freunde oder verwandte sind, im notfall könntest du auch psychologische hilfe aufsuchen, was auch meine letzte lösung bei suizidgedanken war. das ist ein sehr schwerer schritt aber auch sehr hilfreich wenn man sich dann richtig einer person anvertrauen kann.

ich hoffe konnte dir helfen^^

LG :3

Antwort
von barbarinaholba, 18

Sprich ihn einfach nochmal an und frage ihn, ob er sich Ein paar Minuten Zeit für dich nehmen kann ( kann ja auch später sein), da du über das letzte Gespräch nochmal nachgedacht hast und es dir wirklich helfen würde. Ich glaube nicht, dass du eine Absage erhältst,  im Gegenteil.. und dann sei ganz offen........

Antwort
von Secretstory2015, 29

Rede mit Deinem Lehrer, da ist nichts Schlimmes bei. Was Deine Suizidgedanken angeht, solltest Du am besten eine Therapie machen. Und in Bezug auf die Noten, nimm einfach Nachhilfe, das kann Wunder wirken! :)

Antwort
von carololo, 21

geh dringenst zu einem psychologen

Kommentar von carololo ,

lg caro

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community