Frage von Annlll, 93

Wie soll ich meinen Freunden von meiner Homosexualität erzählen, (wie habt ihr es gemacht)?

Ich möchte mich bald vor meinen Freunden und Verwandten (außer Eltern, die wissen das schon) als Homosexuell outen, habe aber keine Idee wie ich das machen soll. Wie habt ihr das gemacht oder/und was würdet ihr mir raten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Luna0709, 24

Hallo! Umso offener du damit umgehst, umso offener werden andere damit umgehen

Ich bin einfach zu meiner damals besten Freundin gegangen und habe gesagt ich müsse ihr etwas sagen, und habe ihr dann gesagt dass ich lesbisch bin. Andere haben es dann aufgrund von Wahrheit oder Pflicht auf der Klassenarbeit erfahren.

Mittlerweile halte ich es nicht mehr für nötig mich zu outen und gehe damit so offen um wie Leute die Hetero sind.

Da musst du selbst wissen ob du dich outen willst oder es einfach irgendwann erzählen willst. 

Sonst würde ich dir raten einfach zu ihnen hinzugehen und zu sagen dass du ihnen etwas erzählen musst, und es dann sagen. 

Und kein Geheimnis draus machen. Denn das macht es nur noch schwieriger;)

Viel Glück! Und auch wenn mal wer nicht gut reagiert, einfach nicht beachten. Entweder er/sie akzeptiert dich so oder du brauchst diese Person nicht. 

Antwort
von Vortexbolt, 43

Naja manchen merkt man es eben an da können die sich das schon denken. Aber wenn es deine Freunde sind würde ich mit ihnen darüber sprechen ich glaube nicht das sie dort falsch darauf reagieren sollten. Habe bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht. Setzt dich mal mit ihnen zusammen und dann erzählst du ihnen das. Mach dir da kein Kopf das wird gut gehen ☺

Antwort
von acoincidence, 38

Bin Hetero und kann dir da nix zu sagen. Außer das alle die ich kenne damit leicht und locker umgehen ( warscheinlich nicht beim ersten Comming out ) 

Aber es ist nicht etwas einmaliges. Du wirst hoffentlich noch viele neue und fremde Menschen kennen lernen und somit ist es kein einmaliges Outing. 

Warscheinlich ist es umso leichter je öfter und beiläufiger du  damit umgehst. 

Viel Glück. 

Kommentar von Annlll ,

Da hast du Recht

Antwort
von Stardust26, 20

Ich habe es via Chat gemacht. Einfach rausgehauen

Antwort
von Pramidenzelle, 32

Ich bin zwar nicht homosexuell, aber als nicht-heterosexuell hab ich mich trotzdem Mal geoutet:

Ich hab einfach bei einem Filmabend erwähnt, wie schön ich eine Schauspielerin darin fand - eigentlich erstmal um die Reaktionen auszutesten, und da die durchweg positiv waren, hab ich einfach gesagt "ja, ich bin asexuell-biamor, wenn ihr euch darunter nichts vorstellen könnt, fragt lieber mich als zu googlen" - und dann ging die Erklärerei auch gleich los :D

Kommentar von Annlll ,

Okay :D

Kommentar von acoincidence ,

Auch wenn ich es bereuen werde! Was ist das bitte? 

Kommentar von Pramidenzelle ,

Biamor bedeutet, das ich mich in Männer und Frauen gleichermaßen verlieben kann. Asexuell heißt, kein Interesse an Sex mit anderen Menschen zu haben (es gibt Asexuelle, die sich selbst befriedigen, andere haben überhaupt keine Libido.)
Das heißt also, dass ich schon einen festen Freund bzw. eine feste Freundin haben möchte (und zur Zeit auch habe), aber eben keinen Sex mit dieser Person.

Antwort
von Deepdelver, 22

na, wie hast du's denn bei deinen Eltern gemacht? wenn das gut lief, nimm dieselbe Taktik bei deinen Freunden ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten