Wie soll ich meinen Eltern sagen, dass ich zum Psychologen gehen möchte?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst zum Arzt gehen ohne Bescheid zu Sagen.Oder du Redest mit deinen Eltern,warum,wieso,und so weiter.Deine Eltern werden dir nicht gleich dein Kopf waschen,oder.Wenn wirklich gar nichts mehr geht,dann gehst du zum Psychologen und Erklärst ihm alles,auch mit deinen Eltern,wenn sie es nicht Verstehen. Lg.Joe.Butsch und alles gute. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, ich (16) selber leide unter einer Angststoerung und Depressionen. Ich bin in den ersten Wochen wo sich das entwickelt hat staendig ins Krankenhaus gefahren weil ich Panikattacken hatte, allerdings hat sich das fuer mich angefuehlt als wuerde ich sterben. Irgendwann sagte eine Aerztin zu mir, ich sollte mal eine Psychotherapie anfangen. Direkt danach hab ich mich erkundigt und mir einen Psychotherapeuten gesucht. Ich hab das meinen Eltern erzaehlt und sie waren nicht begeistert, meinten dass ich das nicht brauche. Aber ich hab versucht ihnen zu erklaeren, dass das wichtig fuer mich ist. Im Grundsatz kannst du da auch einfach so hin, ohne deine Eltern. Natuerlich ist es bloed, wenn sie es nicht wollen aber du es trotzdem machst.. Allerdings kannst du einen Psychotherapeuten mit einem Arzt vergleichen. Wenn es dir nicht gut geht, gehst du zum Arzt egal ob deine Eltern das wollen oder nicht. Es ist dein gutes Recht. Und vorallem wird das ja von der Krankenkasse uebernommen, und deine Eltern sind ausm Schneider. Meine Eltern mussten nicht mal was unterschreiben, garnichts. Meine Psychotherapeutin hat mich nur gefragt was meine Eltern davon halten, mehr nicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern werden froh darüber sein wenn du mit der Entscheidung auf sie zu kommst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja erklär deinen Eltern, was Phase ist und gut. Sprich einfach mit ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist denn so schlimmes passiert, das du dir dein Leben nehmen wolltest? Hoffe das ist ein gescheiter Grund und kein Kindergarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 02xDianax02
30.05.2016, 23:08

Mein Grund ist es, dass ich nicht auf Menschen losgehen kann, ich über alles 100 mal nachdenke, ob ich es wirklich machen soll, ich es dann aber doch nicht mache, bei jeder Kleinigkeit zusammenbreche. Das ich Schlafstörungen habe, dass ich nur falsche Freunde habe. Ich habe nur eine einzige Person die ich vertraue und das ist meine feste Freundin. Ja ich bin homosexuell und deswegen werde ich in der Schule gemobbt. Außerdem habe ich Angst meiner Familie zu sagen dass ich homosexuell bin.

0