Frage von NuNuNuNuNuNuNu, 86

Wie soll ich meinen Eltern das Rauchen beichten?

Hallo erstmal. Also als erstes zu meiner Person. Ich bin 15 Jahre alt und rauche seit etwa einem halben Jahr. Meine Mutter und ihr Freund rauchen auch. Ich habe eigentlich nur damit 'angefangen' da ich wissen wollte wie es überhaupt schmeckt. Danach wollte ich die ganze Schachtel noch leer machen da ich sie zu schade zum weg werden fand. Und ab da an wollte ich immer mehr. Mir sind die Folgen bewußt die das rauchen mit sich ziehen kann und schäme mich daher schon förmlich zu rauchen. Aufhören kann ich trotsdem nicht. So jetzt zur eigentlichen Frage: Ich wurde meiner Mutter gerne berichten das ich rauche da ich das alles nicht mehr geheim halten möchte und ihr Vertrauen nicht missbrauchen möchte. Jedoch weiß ich das sie sehr wütend werden kann da sie als meine Schwester in etwa meinem Alter war rausgefunden hat das sie raucht. Deswegen bin ich verunsichert was ich machen soll. Also wie sollte ich ihr das am besten beichten? In welchem Moment? Und was soll ich sagen? Ich danke schonmal für die Antworten. Egal ob Moralapostel oder ernst gemeinte Ratschläge. Mfg.

Antwort
von 2001Jasmin, 38

hallo,

ich finde, du kannst das deinen Eltern beichten. Ganz normal halt so wie es eben ist. Sie wird dir schon nicht den Kopf dafür abhacken 😂

ansonsten schliesse ich mich der Meinung von Wiesel1987 an.

Antwort
von FixedLE, 57

Also erstmal, schlimm genug das du in dem Alter schon rauchst, aber ok jeder ist für seine eigene Zukunft zuständig. Ich weiß nicht wie deine Mutter drauf ist, aber ich finde es ist ein großer Unterschied ob du ihr es sagst oder ob sie dich erwischt. Also besser du sagst es ihr bald, bevor sie dich erwischt.

Antwort
von Wiesel1978, 41

Bei Familien, in denen mindestens ein Elternteil raucht, ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Zöglinge rauchen bei Weitem größer als bei Nichtraucherhaushalten. Das nur am Rande zur statistischen Sache.

Sag es Deiner Mutter, wenn es ihr gut geht. Dann flippt man meistens nicht so aus, als wenn man den Kopf voller Stress hat. Und erwähne auch, dass Du Dich zwar schämst, aber sie ja selbst weiß, wie schwer es ist damit aufzuhören.

Alles Gute

Kommentar von NuNuNuNuNuNuNu ,

Danke für diese Ausführliche Meinung. In unserem Haushalt rauchen beide Elternteile. Jedoch ist meine Mutter zur zeit sehr streng und dauernt gestresst...

Antwort
von DGsuchRat, 32

Am Besten wäre es, wenn ihr Gemeinsam als Familie eine Challenge macht und aufhört zu rauchen.

Schlag das mal deinen Eltern vor, während du erzählst das du rauchst. Dabei noch erwähnen, das die Eltern schuld sind, da sie auch rauchen.

Antwort
von MatthiasWW, 34

Du könntest es ihr schlicht gar nicht sagen. Um den Geruch zu vermeiden, der durch das Rauchen an dir haftet, könntest du auf E- Zigaretten umsteigen. Der Geruch nach "kaltem Rauch" bliebe dir dann erspart und sie würde es gar nicht bemerken...

Antwort
von cyracus, 13

Wie - die Worte lauten so:

"Mama, Papa, ich rauche."

Kinder und Jugendliche werden besonders schnell süchtig nach Nikotin. Möglicherweise warst Du schon süchtig durch das sogenannte Passivrauchen = zwangsweises Einatmen des Tabakrauchs, den andere in Deiner Nähe erzeugen.

Falls Du in Hamburg wohnst, google mit

nichtrauchen ist cool

nimm dort Kontakt auf und frage, ob es für Jugendliche wie Dich ein Programm zum Ausstieg aus dem Rauchen gibt.

Wohnst Du nicht in Hamburg, frage dort, ob man weiß, ob es sowas in Deiner Nähe gibt.

.

Je länger Du rauchst, desto süchtiger wirst Du ja. Also ist es sinnvoll, so schnell wie möglich mit dem Qualmen aufzuhören.

In meiner ausführlichen Antwort an SchreibVehler auf die Frage

mit dem rauchen aufhören was tun?
https://www.gutefrage.net/frage/mit-dem-rauchen-aufhoeren-was-tun?foundIn=answer...

gebe ich viele hilfreiche Tipps und Hinweise fürs Aufhören mit der Qualmerei.

Viele vor Dir haben aufgehört mit der Qualmerei - Du schaffst das auch.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten