Frage von Shivvels, 58

Wie soll ich meine Mutter überzeugen ein 2 Hund zu kaufen?

Wir haben eigentlich schon ein volles Haus (2 Katzen und 1 Chihuahua). Ich habe aber vor ein paar Tagen ein Hund gefunden das in Not ist und möchte sie sehr gerne aufnehmen. Jedoch ist meine Mutter sehr dagegen , wegen den vielen Tieren und ich brauch ein Weg sie davon zu überzeugen das es die richtige Entscheidung ist.

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von DonCredo, 10

Hi! Leider wäre das nicht die richtige Entscheidung - die hat Deine Mutter schon getroffen. Ich finde Deine Einstellung an sich ja sehr gut aber erstens habt ihr genug Tiere, zweitens weisst Du gar nicht, ob der fragliche Hund zu Dir und den anderen Tieren passt. Ausserdem brauchen gerade solche Tiere oftmals sehr viel Pflege, besondere Zuwendung oder erfordern sehr viel Zeit, die Du den anderen dann wegnehmen musst - wir haben bisher immer Hunde aus dem Tierschutz genommen und beide Seiten schon erlebt. Und wenn es ganz blöd läuft, dann verstehen die Tiere sich nicht und Du hast weder genügend Zeit für neu noch alt und auf einmal ein Riesenproblem. Und ich habe bisher nicht mal über zusätzliche Kosten gesprochen. Klar, es könnte auch alles tuffig sein ... aber die Lebenserfahrung sagt da was anderes. Vielleicht kannst Du ja eine Patenschaft für das Tier übernehmen und Dich etwas drum kümmern - dann hättest Du auch viel getan aber ohne Dir selbst Probleme zu machen. Im Ergebnis steht dann nämlich meistens, dass das Tier wieder zurück muss und damit ist dem Würmchen ja auch nicht geholfen. Ich weiss, das ist nicht das was Du lesen möchtest aber denke nochmal in Ruhe drüber nach. Gruss Don

Antwort
von turnmami, 11

Es ist nur für dich die richtige Entscheidung.

Ein Hund kostet sehr viel Geld. Noch ein Hund kostet noch mehr Geld. 

Warum soll deine Mutter für noch mehr Tiere zahlen?

Wenn du erwachsen bist, kannst du soviele Tiere retten und aufnehmen, wie du willst!

Antwort
von m01051958, 31

Du scheinst dir wenig Gedanken darüber zu machen das Tiere einen zeitlich einengen und zeitaufwendig sind.Darüber hinaus Geld kosten wie Steuern , Futter , Tierarzt... lerne lieber die Entscheidung deiner Mutter zu respektieren als dich damit zu beschäftigen ,sie umzukrempeln .. Meist sind nämlich die Kinder die ersten die ihre Tiere vernachlässigen..

Kommentar von Shivvels ,

Ich finde das Sie die Situation nicht wirklich verstehen und muss sagen das ich Ihrer Aussage nicht zustimme. Ich respektiere meine Mutters Argumente, jedoch ist sie sehr verschlossen und wir haben genug für ein zweiten Hunde. Wir würden ein Hund helfen das misshandelt wurde und das kein zu Hause hat. Ich kümmer mich über unseren Hund und gebe auch viel von meinem Geld für sie aus. 

Kommentar von m01051958 ,

ja es gibt solch liebe Menschen wie dich die ein Helfersyndrom haben und den Bedarf haben , es auszuleben... Aber nach dem Hund wirst du wieder einen sehen dem es schlecht geht und so dreht sich das Rat erneut im Kreis .. Du kannst die Hunde Welt nicht retten indem du alle zu dir holst..dafür gibt es ja diese Tierheime... Mit drei Tieren hat deine Mutter schon sehr viel gemacht.. Mich würde interessieren ob Menschen wie du sich auch so engagieren würden wenn es um einen kranken Menschen ginge...  

Kommentar von michaela1958 ,

hallo Shivvels : Du schreibst , du respektierst die Meinung deiner Mutter?Nur sieht so aber hier so aus , dass du das ganz offensichtlich nicht machst , bzw. nicht respektieren willst. 

Ansonsten schließe ich mich der Meinung von mich m22... an !


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten