Frage von PrisonBreak96, 54

Wie soll ich meine krankhafte Erwartungshaltung endlich runtersetzen?

Ich leide unter einem psychichen Problem. Bis ins Jugendalter als hübschester, tollster Junge von den Eltern und der übrigen Verwandtschsft gepusht, zeigt sich mehr und mehr das ich ein Durchschnittsmensch bin. Meine Psyche ist immer noch sehr verwirrt in der Hinsicht. Ich will über dem Normalbürger stehen. Ich muss aber soweit runter zu akzeptieren, dass ich nicht der coolste und schönste bin. Ich muss auch nicht eine hübsche Ärztin oder ein Topmodel heiraten. Ich kann mich auch mit einem normalen Job nach dem Studium zufrieden geben und selbst wenn ich irgendwann Toiletten putzen muss, aber ich werde natürlich nicht Bundeskanzler von Deutschland.

Irgendeinen Trick zu akzpetieren, dass ich ein normaler Mensch bin? Nicht mehr und nicht weniger.

Antwort
von EinSalatkopf, 21

Ein halbwegs normales Studienfach sollte eigentlich bei bestandenem Abschluss dafür garantieren, später keine Toiletten putzen zu müssen. Im übrigen muss man keineswegs der "Coolste" oder "Schönste" sein, um Bundeskanzler zu werden, da kann auch schon genügend Durchhaltevermögen ausreichen.

Und wenn deine Eltern nicht gerade in einem zwanzig-Zimmer-Haus residieren und ihr mehr Privatwagen habt als die Woche Tage, sollte es dir eigentlich nicht schwer fallen, zu erkennen, dass du nicht höher stehst als der Durchschnittsbürger. Umgib dich mit anderen Personen deines Alters.

Kommentar von PrisonBreak96 ,

Ich werde mein Uni-Studium wohl auch in Regelstudienzet schaffen, aber wer weiss was dannach ist vielleicht finde ich nichts und das ist dann der Beginn einer Katastrophe.

Kommentar von EinSalatkopf ,

Und selbst wenn du ein Jahr länger brauchst und nicht sofort eine Stelle findest und nicht in den ersten fünf Jahren schon dein erstes eigenes Unternehmen gründest und noch nicht mit U30 deine erste Million verdient hast, wäre das so schlimm? Bedenke bitte einmal die Verhältnismäßigkeit deiner Gedanken.

Kommentar von PrisonBreak96 ,

Ich danke dir du hast recht. :)

Antwort
von fritzkatze, 9

Deine Psyche muss einfach akzeptieren das Eltern zur keiner neutralen Beurteilung im Stande sind, entweder bis du der Beste von allen oder  der größte Versager.

Antwort
von Virginia47, 8

Dazu brauchst du keinen Trick - sondern einfach nur die Realität zu erkennen. 

Gerade wenn man sich für den tollsten Menschen hält, sollte man sich mal einen Spiegel vorhalten und sich fragen, was einen denn so toll macht. Und dazu gehört nun mal Leistung - und nicht nur das Gerede von Eltern und Verwandten. 

Erkenne den Sinn des Lebens - für dich. Und nicht wie ihn andere für dich erwarten. 

Komm auf den Boden der Tatsachen zurück. 

Nimm dich nicht so wichtig. 

Antwort
von exxonvaldez, 25

Ich glaube schon, dass du überdurchschnittlich bist.

Kommentar von PrisonBreak96 ,

Wieso das ? :)

Kommentar von exxonvaldez ,

Wieso nicht?

Es muss auch Menschen geben, die überdurchschnittlich sind.

Kommentar von PrisonBreak96 ,

Ja, aber es gibt nunmal mehr die durchschnittlich sind. Daher ist auch die Wahrscheinlichkeit das ich unter denen falle wesentlich höher. Ich muss das nur verstehen und akzeptieren.

Kommentar von exxonvaldez ,

Stimmt.

(Der Durchschnittsmensch hätte das nicht so schnell erkannt.)

Kommentar von PrisonBreak96 ,

Vielleicht stimmt das ja. :D

Kommentar von exxonvaldez ,

Davon bin ich fest überzeugt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten