Frage von BananaMinion, 25

Wie soll ich meine Eltern fragen ob ich eine Therapie machen kann?

Hallo, also es geht mir im Moment sehr sehr schlecht da sich mein Eltern gerade trennen. Ich will jetzt nicht auf die ganze situation näher eingehen. Ich hab mit meiner besten Freundin, die auch als sie kleiner war eine schwere trennung durch gemacht hat, darüber gesprochen wie sch***e es mir momentan geht und ich eigentlich keine Lust mehr auf alles das habe und ich nicht weiß was ich machen soll, da ich das gefühl habe das ich hier kaputt gehe! Sie meinte daraufhin, dass ich am besten eine Therapie machen soll, die sie auch im Moment macht, da ich sonst genauso ende wie sie. (Sie hat mit starken Angstzuständen und Schlaflosigkeit zutun) Sie meint das man während einer Scheidung sehr viel durch macht und man das dann alles in Schubladen packt und erstmal alles gut ist bis irgendwann die Schubladen platzen und man ka halt irgendwas wird oder bekommt. Ich will mir das nicht antun und da ich eh schon jeden Abend im Bett weine und Tagsüber lache glaube ich das ich schon einen guten Punkt zum verrückt werden erreicht hab. Ich habe mich desshalb dazu entschieden eine Therapie zu machen da ich aber erst 13 Jahre alt bin kann ich das ja nicht ohne einwilligung meiner Eltern machen. Leider weiß ich nicht wie ich das meinen Eltern erklären soll das ich diesen Schritt machen will, da ich normalerweise immer stark wirke. Ich will nicht das meine Mutter dann wieder sentimental wird usw darauf habe ich keine Lust aber ich muss es ja sagen. Also wie mache ich das am besten ohne das daraus eine große heulorgie wird?

Antwort
von Coza0310, 25

Du kannst es ihnen vielleicht in einem Brief erklären. Dann werden sie sicher auch noch mit Dir reden, Du hast es aber schon einmal mitgeteilt.

Kommentar von Coza0310 ,

Problem ist, dass es in den meisten Regionen Monate dauert, bis man einen Termin bekommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community