Frage von NBGleissner, 47

Wie soll ich meine berufliche Zukunft planen( großes Danke an alle Antworten)?

Ich bin zwar erst 15 Jahre alt, jedoch fest entschlossen später einmal in der Literaturbranche zu arbeiten. Ob nun als Schriftsteller, Bibliothekar, Lehrer, Leiter eines Buchladens, Texter usw. , weiß ich jetzt noch nicht, alles was ich weiß ist, dass ich fasziniert bin von dieser Welt. Und deshalb denke ich stark darüber nach, zu studieren, nachdem ich die Matura abgeschlossen habe. Meine erste Frage ist also: Worin genau liegt der Unterschied zwischen den Studienfächern: Deutsch, Germanistik und Literaturwissenschaft.

Zweitens: Könntet ihr mir vielleicht irgendetwas empfehlen, das mir helfen könnte meine Berufsziele zu konkretisieren. Ich suche bereits nach einem Ferialjob in diese Richtung und habe als Wahlpflichtfach auch Deutsch vertiefend genommen. Nebenbei schreibe ich auch Geschichten und im Moment ließ sich gerade jemand mein erstes Manuskript durch. Trotzdem kommt mir meine Zukunft noch sehr ungewiss vor und ich würde einfach gerne wissen was andere Leute darüber denken. Z.B ist es gut/schlecht zu studieren, soll ich mich derartig festlegen und...ergibt es überhaupt Sinn nun schon über meine Zukunft nachzudenken? Ein großes Dankeschön an jeden der sich die Frage bis hierhin durchgelesen hat. Ich freue mich über jede Antwort.

Antwort
von Artemissima, 18

Hallo NBGleissner,

also erstmal zum Unterschied der Studienfächer: "Deutsch" wird in Deutschland soviel ich weiß nur im Fach "Deutsch als Fremdsprache" gelehrt. Da lernst du eben, wie du Ausländern Deutsch beibringen kannst. Spätere Jobs sind z.B. in Goethe-Instituten weltweit. In Germanistik beschäftigt man sich (je nach Studienschwerpunkt) z.B. mit historischer Sprachentwicklung oder Literatur und ganz viel mit Linguistik, also auch: "Wie funktioniert Sprache?". Wie jedes Geisteswissenschaftliche Fach hast du auch hier einen starken philosophischen Anteil. Du lernst also nicht nur etwas über die Fachmaterie, sondern auch das Fach selbst kritisch zu hinterfragen.

Wenn es dir aber darum geht, später viel mit Schreiben zu tun zu haben, dann wären sicherlich auch andere Fächer interessant: Kommunikationswissenschaften, Philosophie, oder auch
Geschichte. Oder im Prinzip alles, wenn du dich für eine wissenschaftliche Karriere entscheidest. Da hast du dann immer (in den geisteswissenschaften) viel mit Texten und Textproduktion zu tun.

Für jetzt würde ich dir raten: Mach dich nicht verrückt! Es gibt so viele
Seitenstraßen, die dich am Ende doch zum Ziel führen (vorrausgesetzt
dein Ziel ist noch dasselbe in 10 Jahren). Versuch doch mal mit
"Autoren" ins Gespräch zu kommen. Vielleicht gehst du mal zu einem
Poetry Slam und vernetzt dich dort. Viele Slammer beschäftigen sich auch
Hauptberuflich mit dem Schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten