Frage von Growing4life, 105

Wie soll ich mein zukünftiges leben gestalten?

Ich bin 16 habe keinen Schulabschluss und es steht auch keiner in Aussicht.. Nun frage ich mich wie soll ich genug Geld verdienen um mit 18 aus zuziehen? Bitte sagt mir nicht "Mach doch Abschluss"! Was hat man so für Möglichkeiten im Monat 800-1000€ netto zu verdienen?

Antwort
von xJunK, 22

Ohne nen Abschluss kannste als Leiharbeiter arbeiten oder sonst was wo du höhst wahrscheinlich denn letzten Dreck machen musst!(Is bei mir genau so,null Bock auf Schule ,aber irgendwann sieht man ein das es ohne Abschluss ziemlich schwer is irgend ne Arbeit zu bekommen die gut bezahlt wird)Bin knapp 2jahre nicht zur Schule gegangen und mittlerweile hab ich wieder damit angefangen weil ich etwas erreichen will!Wenn du mal irgendwas erreichen willst dann solltest du dir nicht überlegen wo du gut Geld bekommen kannst sondern ob du nen Abschluss bekommst.Später wenn du älter bist würdest du es sogar bereuhen (wenn du immer noch keine Arbeit gefunden hast wo du gutes Geld bekommst)und wieso?weil du keinen Abschluss gemacht hast.
MFG xJunK

Antwort
von MaggieLu, 20

Auch wenn du es nicht lesen willst, mach einen Abschluss, egal wie.

Gibt es bei dir kein produktives Lernen oder vielleicht über's Arbeitsamt ein Berufsvorbereitungsjahr oder so etwas ähnliches?! Da kann man dann den Hauptschulabschluss machen.

Also wenn du wirklich keinen Abschluss zustande bekommst, dann kannst du ALG2 beantragen oder einen Hilfsarbeiter Job annehmen bei dem du vielleicht, wenn du Glück hast, eine Vollzeitstelle bekommst und mit deinem Mindestlohn nach Hause gehst (8,50€/h = ca 1050€/Monat bei 40h/Woche), aber die Aufstiegschancen sind wahrscheinlich sehr gering und dein Leben lang ca 1000€ im Monat werden dich eher nicht glücklich machen!

Aber alle Jobs für ungelernte sind unter 18 eh kaum zu bekommen.

LG und Viel Glück für deine Zukunft. MaggieLu

Antwort
von Herb3472, 31

800 - 1000 € ist nicht viel, das verdienst Du in einem Hilfs- oder Anlernjob schnell einmal. So bis ca. 1.100,-, 1.200,- € sollten auch ohne Abschluss und Ausbildung möglich sein (Reinigungskraft, Küchenhilfe, Lagerarbeiterin, etc.). Für Akkordarbeit am Fließband wird besser bezahlt.

Antwort
von MrMiles, 33

Fang einfach mal an irgendwo zu arbeiten. Im Einzelhandel, im Lager oder in der Gastronomie.

Antwort
von Saisha, 9

Vollzeitarbeit mit Schulabbruch oder Nebenj/yob?

Schulabbruch

.. ist nie eine gute Idee - macht sich schlecht im Lebenslauf, im Wissensbereich und im Geldbeutel.
Komplett ohne Abschlüsse (also nich einmal Hauptschule)
wird es auch mit einer Ausbildung nichts, dafür übernimmt hier jedoch
die Arbeitsagentur meist die Kosten für einen schulischen Abschluss,
sofern du für deinen vorzeitigen Auszug (u25 regelung) anerkannte Gründe hast auch die Kosten einer Wohnung.
Ausnahmefall (sehr selten), du fändest einen Arbeitgeber, der dich als 450€ Jobber einstellt und dir den schulischen Abschluss (zB mithilfe des Arbeitsamtes oder per Fernlehrgang) zeitgleich ermöglicht.

Familie...

... ist mit einem Einkommen unter 1500€ ohne weitere Hilfen generell nicht möglich - man hat hier einfach zu viele Ausgaben und kann sich selbst bei billigster, kleinster Mietwohnung nichts leisten.
Für die Grunderhaltung werden bei einer Familienplanung mit einem oder mehr Kindern allermindestens bereits die 1500€ + zusätzlich Mietkosten (warm) gerechnet um auch den Kindern eine Zukunft zu ermöglichen, auch hier unter Berücksichtigung eines teils sehr entbehrungsreichen Lebens für die Eltern.

Vollzeitarbeit

Mit 16 gibt's die Möglichkeit der Ausbildung - nach der Ausbildung verdienst du meist etwa 1200-1500 netto im Monat Vollzeitarbeit (sofern du übernommen wirst). Dies könntest du mit einer Meisterausbildung noch deutlich aufbessern und sogar danach studieren. Betriebliche (Gesellen)Ausbildungen dauern in der Regel 3 Jahre und benötigen mindestens den Hauptschulabschluss (je nach Ausbildungsberuf).
Es gibt auch einige Ausbildungen, die mit Internatsbesuch verbunden sind (bekannteste Beispiele: landwirtschaftliche Ausbildungen, BW) und dir einen Vorgeschmack auf das Leben ausser Haus geben.
Komplett ohne Abschluss sind solche Ausbildungplätze trotzdem schwer zu bekommen - hier kann es helfen als Hilfskraft für zwei/drei Jahre in einem Bereich zu arbeiten und so sozusagen durchs Hintertürchen in die Berufschule zu gelangen.
Eine solche Hilfskraftmöglichkeit wäre zB eine einjährig befristete Vollzeitstelle als Reinigungskraft - bist du arbeitswillig genug, kannst du durch solche Helferstellen nicht nur deine 1000€ netto im Monat verdienen, sondern findest auch deinen Ausbildungsplatz (connections selbst aufbauen)

Nebenjob

Bis zu 450€ mtl. geht es auch steuerfrei mit Nebenjobs - ab 16 sogar im Gaststättengewerbe bis 22h. Im Grunde genommen kannst du also soviele Nebenjobs wie du willst auf Minijobbasis annehmen, solange du die 450€ nicht überschreitest. Geht ein Nebenjob darüber hinaus, wirst du mit Steuerklasse 6 angemeldet = sehr hohe steuerliche Abzüge.

YOB

Möglich, aber Risiko extrem hoch in die Schuldenfalle zu geraten. Ohne weiteres intensives Wissen in einem Fachbereich (muss nicht schulisch sein), sollte dieser Weg NICHT angestrebt werden.
Von Interesse ist dieser Weg trotzdem, wenn du dich durch großen Fleiß und großes Organisationstalent auszeichnest, als Hilfskraft zB im Reinigungs- oder landwirtschaftlichen Bereich selbstständig machst und dir durch die Einkünfte eine Ausbildung sozusagen selbstfinanzierst (diese kann steuerlich berücksichtigt werden und erleichtert so dasPflichtversicherungsproblem).

Antwort
von luca1401, 47

Da haste seeehr schlechte Chancen ohne Abschluss einen Beruf zu bekommen welcher nicht verspottet wird... aber vg mehr kann ich dazu jetzt leider ned sagen. Evtl Leiharbeit aber ich hab keine Ahnung mit den Anforderungen.

Kommentar von Herb3472 ,

Wer bitte verspottet Hilfs- und Anlernkräfte? Bei uns macht das niemand!

Antwort
von MondscheinStern, 56

In Monat kannst du ohne Abschluss 400 Euro verdienen, kommt drauf an wer dich nimmt, deswegen gehe ich von Hartz 4 aus. Wenn du deinen Abschluss nicht schaffst, mache Abendschule und bringe wenigstens ein Hauptschulabschluss zu Stande, damit kannst du eventuell 800-1000 erreichen. Viel Erfolg

Antwort
von GradWach, 35

Ohne Abschluss kommt man in der Regel nicht weit, sonst müsste ja keiner seinen Abschluss machen. Du bist 16. Beiss die Zähne zusammen und mach einen Abschluss.

Antwort
von Rums777, 31

Geh doch mal zum Arbeitsamt und frage mal, wie es so aussieht mit deiner Perspektive. Sonst ist das einfachste, das ich kenne Zeitungsausträger, aber das gibt nicht viel Geld.

Antwort
von SarahJoos, 59

Also ich würde dir das Arbeitsamt empfehlen und ein WG Zimmer:)

Antwort
von Giustolisi, 34

Ohne Schulabschluss bekommst du nur irgendwelche Looserjobs bei denen du dich für wenig Geld abrackern musst. Die eine Alternative dazu ist Hartz4, also die Zecke zu sein in der Arschfalte der Gesellschaft deren Blut saugt.

Du könntest aber auch deinen hintern hoch bekommen, deinen Schulabschluss nachholen, eine Lehre machen und dir so ein besseres Leben ermöglichen.

Von 800-1000€ ausziehen ist doch keine Perspektive. Zieh da mal Miete, Nebenkosten und Lebenshaltungskosten ab, da bleibt wenn überhaupt fast nix übrig, um sich das Leben etwas angenehmer zu machen

Antwort
von BrokerJohny, 2

Such dir ne reiche Frau die kann auch schon Moos aufen Rücken haben wenigstens die hat Geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten