Frage von luksterxxxx, 64

wie soll ich lernen mit servern zu arbeiten?

hei, ich habe mir vorgenommen, in zukunft mal mit servern anzufangen. am anfang dachte ich einen kleinen homeserver, der als NAS fungiert + mailserver. da das aber wahrscheinlich alles in die hose geht, wenn ich einfach anfange (bsw auf einem alten laptop mit ubuntu server), wollte ich wissen, wie ich das thema server richtig angehe, bzgl erstmal lernen, was für server es gibt, für was und wie diese konfiguriert werden. bis auf 2, 3 begriffe weiß ich noch nichts (vor allem im bereich konfiguration bin ich beim kompletten nullpunkt). soll ich aus einem buch lernen, mir infos über artikel und videos zusammentragen, oder etwas ganz anderes?? über vorschläge freue ich mich, LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Linuxhase, 33

Hallo

hei, ich habe mir vorgenommen, in zukunft mal mit servern anzufangen

Warum nicht, wenn Du die Dienste brauchst oder anbieten möchtest.

am anfang dachte ich einen kleinen homeserver, der als NAS fungiert

Das geht prima mit einem Raspberry Pi

+ mailserver. 

Das wiederum ist für zuhause eher nicht zu empfehlen da der Upload einfach zu gering ist. Hängt aber davon ab wie viele Zugriffe es geben wird.

wenn ich einfach anfange (bsw auf einem alten laptop mit ubuntu server),
wollte ich wissen, wie ich das thema server richtig angehe

Am besten installierst Du eine solche Distribution in einer virtuellen Maschine, damit kannst Du eigentlich alles testen was man benötigt.

was für server es gibt

  1. Server=Hardware
  2. Server=Software=Dienste
  3. Dienste: www, ftp, ssh, imap, ssl, cifs, nfs usw.

soll ich aus einem buch lernen, mir infos über artikel und videos zusammentragen, oder etwas ganz anderes?

Zieh die Informationen überall heraus wo es geht, alles ist besser als nichts zu kennen und einen Server zu betreiben.

Linuxhase

Antwort
von senze, 35

Bevor du dich mit Server und speziellen Linux Servern beschäftigst solltest du dich erst einmal mit Linux selbst beschäftigen. Und ein Server OS unterscheidet sich groß von einem normalen OS es sind nur andere Dienste gleich mit dabei um dein beispiel Ubuntu aufzugreifen.

Dann solltest du dich noch mit IPTables / nftables befassen als Firewall lösung. Dir Gedanken machen welche Dienste zu nutzen willst. Willst du einen "Mailserver" (In Anführungszeichen deswegen da es kein einzelner Dienst ist)betreiben möchtest kannst du zb. Postfix und Dovecot Installieren (Den genauen Aufbau und die Funktionsweise werde ich hier nicht erläutern da es den Rahmen sprengen würde). 

Da jedoch auch die Benutzerkonten wo gespeichert sein müssen empfiehlt sich hier eine MySQL Datenbank (gibt auch andere möglichkeiten)

Für FTP wiederum muss natürlich wiederum auch dafür der richtige Dienst installiert sein, dass wäre hier zb. ProFTPD als möglichkeit (gibt natührlich noch unzählige weite).

Ebenso solltest du dich mit dem Terminal vertraut machen da du viel über SSH arbeiten wirst. Für Webseiten benötigst du Apache.

Und du kannst schon auf einem alten PC von dir oder am besten über eine VM einen Server aufsetzen und learning by doing (zusammen mit Fachbüchern ggf.) so lange der Server nur bei dir im Netzwerk Erreichbar ist stellt er keine große Gefahr da. Der Vorteil einer VM ist, dass du diese jederzeit zurücksetzen(snapshots vorausgesetzt) / löschen kannst.

Antwort
von kloogshizer, 13

Na Server benutzen Sockets, also erstmal verstehen was das ist, IP Referenzmodell sollte auch klar sein (ISO/OSI brauchste erstmal nicht), also was bedeuten die schichten, wie kommunizieren client/server miteinander, welche schichten haben in welchen Netzknoten welche Bedeutung, etc... Wenn du Hintergrundwissen willst, das ist das Schmalspurprogramm. Damit ist vieles gleich einleuchtender.

Noch ein Tip: Docker! Du musst unbedingt wissen was das ist... Das ist vermutlich der schnellste weg zu Resultaten in deinem Gebiet. (Aber Sicherheit nicht vernachlässigen...)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community