Frage von Mussalleswissen, 132

Wie soll ich Kindesunterhalt ohne Geld zahlen?

Hallo. Blödes Thema aber sehr ernst. Ich habe ein uneheliches Kind mit einer Ehemaligen. Ich gehe Arbeiten. Vollzeit. Die Ex hat mich auf Unterhalt verklagt mit Anwalt und allem drum und dran. Ich selbst kann mir keinen leisten da ich bereits freiwillig Unterhalt zahle und auch Ausgaben habe. Also bin ich vor Gericht voll baden gegangen. Prozesskostenhilfe abgelehnt, Einspruch abgelehnt, Beschwerde abgewiesen. Ich kann aber so viel wie vom Amt verlangt unmöglich zahlen. Ich verdiene es einfach nicht. Nun kann ich mein Auto nicht mehr unterhalten und werde bald meine Arbeit verlieren. Der Rechtsanwalt will bereits 190€ für ein Erstberatungsgespräch. So viel besitze ich nicht. Was soll ich tun? Hat einer nen Tipp - ähnliche Erfahrungen? Wenn ich Arbeitslosengeld bekomme werde ich gar nichts mehr zahlen können - damit ist doch niemandem geholfen...

Antwort
von Apfel2016, 87

Naja, wenn die Prozesskostenhilfe abgelehnt wurde musst du ja schon eine bestimmte Summe verdienen. Da werden ja auch Verpflichtungen und monatliche Kosten berücksichtigt. Warst du den beim Amtsgericht und hast dir einen Beratungsschein geben lassen? Wenn du wirklich wenig verdienst und es dir nicht leisten kannst wird den Anwalt bezahlt.

Erkundige dich nochmal beim Amtsgericht.

Antwort
von Menuett, 51

Wenn Du Deine Arbeit schuldhaft verlierst, dann musst Du trotzdem zahlen. Ein zu teures Auto dürfte Deine Schuld untermauern.

Der zu zahlende Unterhalt bemisst sich nach Deiner Gehaltshöhe.

Du hast einen Selbstbehalt von 1080€. Verdienst Du nur wenig mehr, dann kommt es zu einer Mangelberechnung.

http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_tabelle/Tabelle-2016/index...

Wenn du ganz runterscrollst, dann kommt die Tabelle mit den Beträgen, die du tatsächlich zu zahlen hast.

Wenn Dir Prozesskostenhilfe abgelehnt wurde, dann verdienst Du doch gar nicht so wenig.

Frag noch mal beim Amtsgericht nach einem Schein für eine Erstberatung.

Den bekommst Du, wenn Du so wenig verdienst.

Kommentar von Mussalleswissen ,

Ich fahre einen ganz normalen Mittelklassewagen der nicht mehr Kosten erzeugt als jeder andere. Und und ohne den erreiche ich meine Arbeit nicht. Die Prozesskostenhilfe wurde denke ich nicht wg. Meines Einkmems abgelehnt sondern eher wg. Mangelnder Aussicht auf Erfolg. Offiziel Formfehler. Welcher sagt man mir nicht.

Kommentar von Menuett ,

Dann mal Butter bei die Fische - wie hoch ist Dein Gehalt, dass Du keinen Unterhalt zahlen kannst?

Wenn es wegen einem Formfehler abgelehnt wurde, dann stellst Du halt mit Unterstützung eines Rechtspflegers beim Amtsgericht einen neuen.

Antwort
von kiara36, 46

Die Ex hat mich auf Unterhalt verklagt mit Anwalt und allem drum und dran."

Ich selbst kann mir keinen leisten da ich bereits freiwillig Unterhalt zahle und auch Ausgaben habe.

Das widerspricht sich in meinen Augen?!

Nichtsdestotrotz muss Du handeln. Gehe bitte zum Amtsgericht und beantrage einen Beratungsschein für einen Anwalt für Familienrecht.
Du musst da Deine Gehaltsabrechnungen und sonstige Einkommen vorlegen.

Hast Du auf Grund Deines geringen Einkommens ein Anspruch, gehe zum Anwalt. Bekommst Du keinen Beratungsschein, hast Du zu viel Einkommen und Du musst Deinen Lebensstil ändern bzw. Deine Ausgaben reduzieren.

Kommentar von Mussalleswissen ,

Es ging natürlich um die Höhe.

Kommentar von kiara36 ,

Dann muss aber ausgerechnet worden sein, wie viel Du zu zahlen hast?

Kommentar von Mussalleswissen ,

Leider nicht. Es wurde nur eine Pflicht festgestellt. Der Regelsatz soll gelten. Meine Dokumente zur errechnung wurden nicht berückaichtigt. Vereinfachtes verfahren soll sich das nennen.

Kommentar von kiara36 ,

Ich würde wirklich zum Amtsgericht gehen und dort einen Beratungsschein holen.
Nur ein Anwalt kann Dich fachkundig beraten und Dir auch die zu zahlende Unterhaltssumme korrekt ausrechnen.
Entweder ist Dein Gehalt so korrekt berechnet wurden und Du hast auf Grund von Hobby, Wohnung, ... zu viele Ausgaben muss Du Dich anpassen.
Sollte es tatsächlich irrtümlich falsch berechnet worden sein, kann Dir der Anwalt weiterhelfen.

Wenn Du keinen Beratungsschein erhältst - würde ich eigentlich keinen Anwalt mehr auswählen - den dann verdienst Du tatsächlich genug.

Ich würde aber parallel alle Anwälte durchtelefonieren und nach deren Beratungskosten fragen. die Du evtl. aus eigener Tasche zahlen kannst.

Den unser Anwalt hat 100,00 Euro nach dem Beratungsgespräch berechnet, was wir aber erst bei Abschluss zahlen mussten.

Sprich er hat als Höchstgrenze 100 € festgesetzt und hätte er uns nicht weiterhelfen können, wäre die Beratung wesentlich günstiger geworden.

Kommentar von Menuett ,

Versuch es bei frag-einen-anwalt.de

Wenn du da ganz kurz Deine Einnahmen und Ausgaben einstellst, dann zahlst du da nicht viel für eine erste Einschätzung.

Antwort
von beangato, 31

Schaff einfach eins Deiner Autos ab - oder fährst Du mit 2 Autos zur Arbeit?

Schon hast Du mehr Geld (keine Unterhaltskosten mehr für das 2. Auto) zur Verfügung.

Etwaige Schulden, die Du irgendwo hast, sind irrelevant.

Da Prozesskostenhilfe abgelehnt wurde, musst Du genügend Einkommen haben.

Kommentar von Mussalleswissen ,

Ich habe keine 2 Fahrzeuge.

Kommentar von Mussalleswissen ,

Gar nicht. Hat ja mit der Frage nichts zu tun.

Kommentar von beangato ,

Na sicher hat das was mit der Frage zu tun.

Du willst Deinem Kind die zustehenden Leistungen nicht zahlen, unterhälst aber 2 Autos. Das haut nicht hin.

Antwort
von passaufdichauf, 58

Welches Auto kannst du nicht mehr unterhalten?

Die  Auto A4 B7 Limousine oder den Seat Ibiza 6L TDI?

Warum brauchst du 2 Autos, aber für dein Kind ist nach deiner Rechnung kein Geld mehr da?

Du hast einen Selbstbehalt als Erwerbstätiger von 1080 Euro. Darüber hinaus wird Kindesunterhalt fällig, und dieser hat nun mal Priorität vor jedem anderen Luxus.

Kommentar von sojosa ,

Ganz genau so isses !

Kommentar von Mussalleswissen ,

Brauche ich nicht und tue ich nicht. Ich habe einen Wagen. Einen ganz normalen Mittelklassewagen um zur Arbeit zu fahren. Es geht ja darum wie ich das Gericht dazu bekommen kann sich mir meine Unterlagen wenigstens mal anzusehen und nicht alles direkt zu den Akten zu legen. Ein Anwalt könnte mor das bestmt sagen... Könnte ich ihn bezahlen.

Kommentar von taunide ,

..ich hatte damals einen Fiat Panda, weil mir meine Kinder einfach wichtiger waren.

Kommentar von Mussalleswissen ,

Und wo ist der im Unterhalt billiger bitte? An den öfteren Werkstattbesuchen oder am höheren Spritverbrauch?

Antwort
von taunide, 61

Da stimmt irgendeine Rechnung nicht.

Wenn Du vor Gericht "baden" gehst, heißt das, dass Du genug verdienst um nach Abzug des Selbtbehalts noch nach Düsseldorfer Tabelle Unterhalt zahlen zu können.

Dein Kind hat sicher Vorrang vor deinem Auto ...oder? 

Kommentar von Mussalleswissen ,

Meine Auslagen und Einnahmen wurden unbegründet "nicht berücksichtigt". Es hat sich niemand angesehen. Kein Auto - kein Job. Es ist also wichtig.

Kommentar von taunide ,

...kein Unterhalt - Dein Kind lebt in Armut auf ...

Die Gerichte sehen das anders als Du.

Kommentar von sojosa ,

Vielleicht sind deine Vorstellungen völlig überzogen welche deiner Auslagen wichtig sind und welche nicht? Bei einem Vollzeitjob sollte es möglich sein das zu zahlen was notwendig ist.

Kommentar von Menuett ,

Das wird im erforderlichen Maß berücksichtigt. Man kann halt nicht alles absetzen.

Antwort
von Dave0000, 30

Nenn doch mal zahlen bitte

Was hast du an Einnahmen als Angestellter? Netto

Und was sollst du an Unterhalt zahlen?

Deine zusätzlichen Ausgaben wie Wohnung Auto usw sind dann erstmal zweitrangig

Ich bin auch Unterhaltspflichtig und hab nicht die Riesen Kohle
Aber wenn ich mir noch weitere Kosten aufhalse befreit mich das ja noch längst nicht vom Unterhalt

Antwort
von Admiral4nal, 64

An deiner Stelle würde ich mal zum Jugendamt gehen. Da bekommst du eine bescheinigung das du kein unterhalt bezahlen kannst. Dann bist du da raus

Kommentar von Menuett ,

lol.

Wie kommst Du denn auf das schmale Brett?

Das Jugendamt dürfte hier das fordernde Amt sein.

Kommentar von sojosa ,

Da wird aber auch sein Einkommen überprüft und der Unterhalt berechnet.

Kommentar von Mussalleswissen ,

Haben sie auch getan. Und bei gericht dann behauptet sie hätten gar keine.

Antwort
von Feuerherz2007, 62

Du musst lernen, vom Ende her zu denken. Wie konnte es soweit kommen, das ist doch auch im Sinne des Kindes absolut fahrlässig. Und jetzt um Hilfe schreien und andere Leute dafür verantwortlich machen. Gehe im Sinne des Kindes sofort zum Jugendamt, damit es für den Rest seines Lebens durch einen solchen Wahnsinn keinen Schaden erleidet. Sorry, aber das geht so nicht. Ansonsten wende dich ans Amtsgericht oder an deine Gemeinde.


Kommentar von Mussalleswissen ,

Das ist absolut nicht hilfreich. Was für ein Wahnsinn? Wen mache ich denn verantwortlich. Ich kann nur zahlen was auf dem Konto ist. Ende peng. Ich habe von Anfang an freiwillg Unterhalt bezahlt und nie unterbrochen. Wo hamdel ich bitte fahrlässig?

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Die Wahrheit ist jedem zumutbar, wer als du alleine ist für diese Situation in die du dich und dein Kind gebracht hast verantwortlich? Die Mutter des Kindes kenne ich nicht, aber sie ist genauso verantwortlich für diese Misere.

Kommentar von Menuett ,

Du mußt auch in der richtigen Höhe zahlen.

Du hast 1080€ Selbstbehalt plus ggf. noch was obendrauf für den Weg zur Arbeit.

Wenn Du mehr verbrauchst - ja, dann mußt Du Deine Kosten einschränken. WG-Zimmer, billiges Auto oder Busfahren.

Kommentar von Dave0000 ,

Was zahlst du bisher an Unterhalt und was sollst du künftig zahlen?

Antwort
von sassenach4u, 11

Wieso schreibst du, du hast keine 2 Autos ? Am 22.06. hattest du einen Ibiza TDI und am 23.06. einen Audi A4.

Verkauf einen, dann kannst du dir einen Anwalt leisten und auch eine Zeit lang deinen Unterhaltsverpflichtungen nachkommen.

Oder bist du ein Troll?

Antwort
von xxeroxx4, 56

Insolvenz anmelden fällt jetzt spontan ein

Kommentar von Menuett ,

Unterhalt muß auch bei Insolvenz gezahlt werden.

Kommentar von LouPing ,

Bei Insolvenz muss er den Besitz der 2 Fahrzeuge auf jeden Fall erklären. Die Begründung dürfte den Zuständigen Verwaltern nicht gefallen. 

Auch wenn beide Autos dann weg sind, die Unterhaltsforderungen bleiben. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten