Frage von Nastjax, 133

Wie soll ich jemals klarkommen, dass er mit seiner Ex ein Kind bekommt?

Hilfeee! Bitte!! Ich bin 16 Jahre alt und mein Freund, den ich sehr lange kenne doch zwischendurch kein Kontakt und Freundschaft hatte , ist 17. Er bekommt bald ein Kind und zwar mit seiner Ex mit der er sich gar nicht mehr versteht. Wir passen perfekt zusammen und haben schon so viel durch. Wenn das kind nicht wäre wäre alles viel besser auch wenn das eine richtig miese Einstellung von mir ist... Das Kind war sozusagen ein Fehler für ihn. Ich will ihn nie wieder gehen lassen weil ich mir ganz sicher bei ihm bin. Wir wollen eine gemeinsame Zukunft aber dafür muss ich damit klarkommen aber wie? Bitte ich bin nur mit diesem Jungen glücklich.. Dankee LG Nastjax

Antwort
von Nashota, 43

Es ist das Problem deines Freundes, nicht deins. Er hat die Verantwortung zu übernehmen, nicht du.

Auch wenn er sich sehr zeitig zum Vater machen lässt, wirst du später auch mal Männer kennenlernen, die auch schon Kinder haben. Das gehört zum Leben dazu.

Solange die Beziehung zwischen den Partnern läuft, kann da auch nichts dazwischenkommen. Auch kein Ex. Und ein Kind kann nie etwas dafür. Also gib dir Mühe, deine Gefühle nicht auf das Kind zu übertragen, wenn es denn mal da ist.

Antwort
von TheAllisons, 62

Du musst dich damit abfinden, das Kind wird nun mal Dasein, und du kannst es akzeptieren oder nicht. Wenn nicht, musst du dich von ihm trennen. Es gibt nur diese zwei Wege. Du musst dich für den für dich richtigen entscheiden.

Kommentar von Nastjax ,

Auf jeden Fall vielen Dank! Vielleicht solltw ich mal mit der mutter reden.  Und vielleicht wächst mir das kind dann auch ans Herz . Ich will damit klarkommen. 

Kommentar von TheAllisons ,

Wenn das für dich der richtige Weg ist, ist das schon mal ein guter Anfang, mit der Situation klarzukommen. Es kann weder die Mutter noch das Kind etwas für diese Situation, dass es so gekommen ist

Kommentar von Nashota ,

Das Kind nicht, die Eltern schon.

Antwort
von Chumacera, 38

Das Kind ist jetzt zwar von seiner Ex, aber letzten Endes kann es nichts dafür, dass es existiert. Vermutlich wird dein Freund Unterhalt zahlen müssen und er wird sich ja sicher auch um das Kind kümmern wollen.

Das wird schon schwierig genug werden, deshalb solltest du es ihm nicht noch schwerer machen, indem du dich gegen das Kind aussprichst. Versuche doch einfach, dich mit dem Kind abzufinden und deinen Freund bei allem, was es betrifft, so gut du kannst zu unterstützen.

Das heißt auch, vielleicht gemeinsam mit ihm auch mal auf dieses Kind aufzupassen, denn zu zweit geht das um einiges leichter, vor allem, wenn man nicht täglichen Umgang mit diesem Kind hat und es nicht so gut einzuschätzen weiß.

Und wenn du positiv auf das Kind eingestellt ist, ist es auch auf dich positiv eingestellt, dafür haben Kinder einen ganz feinen Riecher. Du darfst das halt nicht so sehen "das ist das Kind von der Ex", sondern "das ist das Kind von meinem Freund".

Versuche es einfach und du wirst sehen, dass das Kind nicht nur Balast für eure Beziehung darstellen wird sondern unter Umständen eine echte Bereicherung.

Kommentar von Nastjax ,

Das muntert mich gerade richtig auf. Motivation pur! Danke! Ich sehe das jetzt anders als vorher.  So eine Antwort hab ich noch gebraucht  .  

Kommentar von Chumacera ,

Ja, gerne, das freut mich jetzt aber, dass ich dir helfen konnte! :)

Antwort
von blackforestlady, 30

Das Kind ist kein Fehler, es kann nichts dafür, wenn es da ist. In der heutigen Zeit kann man alles daran setzen nicht schwanger zu werden. Verantwortung scheint bei Deinem Freund nicht so groß zu sein, sonst hätte er zusätzlich mit einem Kondom verhütet. Er wird immer für das Kind da sein müssen, egal in welche Beziehung er sein wird. Du solltest Dich damit abfinden oder Dich nach einem anderen Junge umsehen. Aber in Deinem Alter wäre es besser Dich von ihm zu trennen, denn das Kind wird immer zwischen euch stehen.

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 70

"Bitte ich bin nur mit diesem Jungen glücklich.."

Das ist Quatsch aber das willst du jetzt leider nicht hören, du kannst auch mit einem anderen Jungen glücklich werden....

Wenn du mit ihm zusammenbleiben willst musst du das Kind akzeptieren, und auch dass er mit ihm und der Kindesmutter Kontakt hat, vorausgesetzt er steht dazu und will sich darum kümmern. Du wirst ihm dann Vertrauen müssen und ihn lassen. Denke bitte an das Kind, du würdest auch nicht wollen dass es ohne Vater aufwächst, und es kann nichts dafür. In dem Fall ist das Kind wichtiger und du musst leider zurückstecken, wenn du das nicht kannst hat es keinen Sinn....

Kommentar von Nastjax ,

Stimmt. Ja das kind kann nichts dafür.  

Kommentar von pingu72 ,

Nein, und es ist nicht gerade toll in so einer Situation aufzuwachsen.... vielleicht hilft es dir wenn du immer daran denkst.

Für eine sehr junge und alleinerziehende Mutter übrigens auch nicht! Da bist du noch "am Besten" dran..... vergiss das nicht.

Antwort
von Tragosso, 43

Wenn das für dich so ein großes Problem ist (was ich durchaus verstehen kann), dann kann man sich damit nicht einfach irgendwie abfinden. Selbst, wenn er keinen Kontakt zum Kind will muss er für es aufkommen, sofern geteiltes Sorgerecht besteht hat er noch einige andere Pflichten zu tragen und wer weiß was seiner Ex noch so alles einfällt, falls sie noch Interesse an ihm hat. Ich persönlich würde dazu Abstand nehmen, es sei denn du kannst damit um, dass er das Kind vielleicht sogar kennenlernen und sich kümmern möchte.

Kommentar von Nashota ,

Er sollte sich um sein Kind kümmern. Ist ja schließlich keine Puppe, die er ignorieren kann.

Kommentar von Tragosso ,

Es bleibt dennoch seine Entscheidung, ob er sollte oder nicht spielt bei der Frage gar keine Rolle. Solange er zahlt hat er seine gesetzliche Pflicht erfüllt. Wobei man dazu sagen muss, dass er das mit 17 höchstwahrscheinlich noch gar nicht kann und somit raus ist, bis er eigenes Geld verdient.

Kommentar von Nashota ,

Neben der Zahlungspflicht gibt es aber auch noch sowas wie liebevolle Gefühle für ein Kind. Er hat es gezeugt, es ist somit ein Teil von ihm. Und das sollte ihm nicht egal sein, wenn er kein Charakterschwein ist.

Kommentar von Tragosso ,

Und eben diese Gefühle empfindet nicht jeder für sein Kind.

Antwort
von Mirtaslil, 18

Du musst dann damit leben in seinem Leben nr 2 oder auch 3 zu sein...an erster stelle wird immer sein Kind sein und seine Ex kann ihm dann auch nicht scheiss egal sein...denn egal was zwischen denen passiert ist sie ist die Mutter seines Kindes

Wenn du damit klar kommst dann ist ja alles gut :) aber überleg es dir ob du das schaffst immerhin wird er ja auch immer kontakt zur ex haben und wird mit ihr bei der geburt dabei sein usw

Kommentar von Tragosso ,

Naja, manche hier sind wirklich ein wenig zu optimistisch. Ob das Kind die Nummer 1 im Leben eines Menschen ist hängt überwiegend von diesem Menschen ab, das ist keine gegebene Tatsache, auch wenn das viele gerne so hätten.

Kommentar von Mirtaslil ,

wenn er ein mensch ist dem sein kind egal ist ist er ja sowieso zum wegschmeissen..kann sie ihn gleich verlassen

Kommentar von Tragosso ,

Das ist wahr.

Antwort
von Wonnepoppen, 32

Tja, das Kind ist aber nun mal u. es kann bestimmt nichts dafür, ja deine Einstellung ist fies!

Wenn du nur mit diesem Jungen glücklich bist, dann mußt du es wohl oder übel akzeptieren, was mir total unverständlich ist!

Glaub mir!

mit 16 kann man sich noch nicht wirklich sicher ein!

Kommentar von Nastjax ,

Ja ich will es ausprobieren. 

Kommentar von Wonnepoppen ,

"Wenn das Kind nicht da wäre"?......, ist es ja noch nicht, also kannst, bzw. mußt du deine Einstellung dazu ändern, ich würde mir das mit 16 nicht zutrauen!

Antwort
von Shiranam, 54

Du mußt Dich mit dem Kind abfinden. Das bedeutet, dein Freund wird Vater sein. Es wird regelmäßige Kontakte mit der Ex geben und auch das Kind wird öfter bei deinem Freund sein. Kind und Freund gehören zusammen, für immer.

Wenn Du damit nicht klarkommst, mußt Du leider gehen. Es wäre nicht fair, deinen Freund zu erpressen, damit er sein Kind ignoriert. Das würde er Dir später niemals verzeihen.

Laßt es auf euch zukommen. Das Kind kann nichts dafür. Versucht es und wenn es nicht geht, könnt ihr euch immernoch trennen.

Ich verstehe, das es schwer für Dich ist.

Antwort
von Feuerherz2007, 52

Das Kind wird das Leben deines "Freundes" und seiner künftigen Ehefrau stark beeinflussen und prägen, du musst dich damit abfinden, dass du dabei keine Rolle mehr spielst, es sei denn, als Geliebte mit der er zur Abwechslung ins Bett gehen darf. Somit passt ihr höchstens beim Sex perfekt zusammen, sonst nicht.

Kommentar von Nashota ,

Hapert es mit dem Lesen und Verstehen?

Kommentar von Tragosso ,

Künftige Ehefrau....Da geht die Fantasie aber ein bisschen mit dir durch, hm?

Kommentar von putzfee1 ,

Zukünftige Ehefrau? Es hört sich in der Frage nicht so an, als wolle er die Mutter seines Kindes heiraten.

Kommentar von Nastjax ,

Die beiden können sich gar nicht ab

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Doch und es werden weitere Kinder kommen, die vielleicht gerade in diesem Moment als du diese Zeilen von dir gibst gezeugt werden, in einem schönen erotischen Umfeld mit allem was dazugehört!

Kommentar von Tragosso ,

Was ist bloß bei dir im Kopf los?...

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Die Wahrheit ist jedem zumutbar, somit für Nastijix Game Over in dieser Sache!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community