Frage von Sacul1997, 22

Wie soll ich ins Abitur starten?

Lebe in Schleswig-Holstein

Ich werde 2018 meine medizinische Ausbildung abgeschlossen haben, habe momentan die Mittlere Reife.

Wie kann ich anschließend optimal ins Abitur starten? Also die letzten Schuljahre absolvieren.
Man ist ja lange nicht mehr in der Schule gewesen und der Stoff der 10. klasse ist aus der Realschule sicher anders als auf dem Gymnasium.

Könnt ihr mir zu etwas raten? Es sollte ein gutes Abitur werden

LG :)

Antwort
von polarbaer64, 7

Was ist denn das für eine Medizinische Ausbildung? Arzthelferin, Krankenschwester...? Je nach Ausbildung kann man an der Berufsschule evtl. einen Zusatzunterricht belegen, der es einem ermöglicht, die Fachhochschulreife zu machen. Das musst du an deiner zuständigen Berufsschule fragen. Fachhochschulreife ist fast, wie Abitur, nur eben auf dein Bundesland begrenzt. Und du könntest keine NC-Studiengänge belegen, also nicht Medizin, falls es das wäre, was du wolltest. Bio, Chemie und so weiter geht aber.

Abitur kannst du nach abgeschlossener Ausbildung an einem beruflichen Gymnasium machen (Technische, Soziale, Ernährungswissenschaftliche, Wirtschaftliche, Biotechnologische, Naturwissenschaftlich Technische, oder Gesellschafswissenschaftliche Richtung), wenn du dann noch nicht älter wie 21 bist. Ansonsten müsstest du auf ein Abendgymnasium, das ist für Erwachsene.

Kommentar von Sacul1997 ,

Bei der OTA Ausbildung kann ich die Fachhochschule nicht nebenbei an der Berufsschule machen.

Ich müsste schon nach der Ausbildung das Abitur machen, aber wie? Sollte ch mich vielleicht 1 Jahr auf die Abiturjahre vorbereiten oder was sollte ich tun?

Kommentar von polarbaer64 ,

Nein, das sollst du nicht :o) .  

OTA ist Operations-Technischer-Assistent, richtig? Da musst du doch nebenbei auch auf die Schule, wirst also schon nicht gleich "verdummen" ;o) . Ein halbes Jahr, bevor du fertig bist (Anmeldeschluss ist meist der 01.03.), bewirbst du dich an einem beruflichen Gymnsium. Ich würde sowohl das Mittlere Reife Zeugnis, als auch das dann aktuelle von deiner Ausbildung, zur Bewerbung einreichen. 

Berufsgymnasium geht 3 Jahre, du bist, wenn du fertig bist, also 6 Jahre älter wie jetzt... . Das ist ein langer Weg. Und dann noch ein Studium, je nachdem, auch nochmal 6-8 Jahre. Da brauchst du ein gutes Durchhaltevermögen. Schön, wenn du dir das vornimmst. Ich wünsche dir, dass du durchhältst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community