Frage von Gamer1209, 123

Wie soll ich in meiner Situation weiter vorgehen?

Hallo Community.

Erst mal ein wenig zu mir. Bin 17 Jahre alt und derzeit auf der Fachoberschule in der elften klasse. Ich bin in einer streng muslimischen Familie aufgewachsen. Was mir meine Eltern bzw meine ganze Familie angetan haben und immer noch antun halte ich langsam nicht mehr aus. Früher wurde ich oft und viel geschlagen. Heute werde ich zwar nichtmehr geschlagen jedoch werde ich psychisch einfach nur erniedrigt. Vor einem Jahr trat ich vom Islam zurück, was meine Eltern zum glück nicht wissen und nicht wissen sollten, da ich mir nicht bewusst bin was dies für folgen für mich haben würde. Mein Eltern sind was Religion betrifft sehr "aggressiv" weswegen ich auch glaube, dass sie mich so wie ich bin nicht akzeptieren. Es macht mich einfach fertig immer nur runtergeputzt zu werden. Jedenfalls will ich raus. Möglichst mit 18. Aber ich habe halt entsprechend große Sorgen. Ich wollte Psychologie studieren. Ist mein absolutes Traumfach. Nur brauche ich leider hierfür das Abitur und ich weiß nicht ob ich das Abitur machen kann wenn ich wirklich ausziehe. Und eine Wohnung bräuchte ich auch. Ich weiß da leider echt nicht mehr weiter. Wird mir der Staat bei solch einem Problem helfen? Wenn ja wie? Ich bedanke mich vorab für alle Antworten. Mfg :)

Antwort
von whabifan, 49

Also ersteinmal viel Glück und Mut. Durchhalten! Ich hatte auch am Gymi immer Probleme mit meinen Eltern. Heute studiere ich im Ausland und meine Beziehung zu meinen Eltern ist wieder super. Die Distanz hat mir und ihnen gut getan. 

Was ich dir empfehlen kann. Versuche die Zeit mit ihnen zu beschränken. Geh nach der Schule zB in die Bibliothek lernen. Das ist auch gut für die Schule und deine Noten werden besser. Habe ich damals auch getan und war sehr gut. Weiterhin kannst du versuchen 2 oder 3mal die Woche bei Freunden zu schlafen. Besonders am Wochenende. Dann siehst du deine Eltern ja nicht mehr viel, wenn du unter der Woche den ganzen Tag in der Schule und in der Bibliothek bist und am Wochenende bei Freunden. 

Welche Ansprüche du zwecks eigener Wohnung hast kann ich dir leider nicht sagen. Lg und Durchhalten!

Antwort
von xErenx7, 48

Beten deine Eltern 5x täglich? Wenn nein, dann können sie dir nichts vormachen, denn du bist alt genug und hast dein eigenen Verstand. Sag deinen Eltern, dass sie nicht übertreiben sollen und außerdem ist laut Islam seine Mitmenschen zu schlagen eine große Sünde. Red mit dein Eltern und sag denen, dass es nicht richtig ist was sie machen

Antwort
von Agentpony, 66

Mein Mitgefühl, aber wenigstens hast du Stärke zu sagen, dass du aus dieser Oppression raus musst.

Aber es gibt durchaus Hilfen, mit denen du die Schule auch fertig machen kannst.

Erste Anlaufstellen hierfür sind der Vertrauenlehrer oder die Beratung beim Jugendamt. Ebenso kannst du dich auch anonym bei der "Nummer gegen Kummer" melden

Antwort
von saidJ, 12

Hallo ,
dürfte ich wissen was dich am Islam zweifeln lässt ?

Antwort
von DerHans, 62

Du kannst dich auf dem Jugendamt beraten lassen.

Allerdings musst du da schon mehr vorbringen als Allgemeinplätze.

Dass du religös anderer Auffassung bist, wie deine Eltern, ist in DEUTSCHLAND eigentlich vollkommen normal.

Kommentar von Agentpony ,

Vielleicht solltest du die Frage aufmerksamer lesen. Hier geht es nicht um eine einfache Religionsdiskrepanz.

Kommentar von DerHans ,

Hier will jemand Geld vom Staat. Da muss man schon schlagkräftige Argumente bringen

Antwort
von Jogi57L, 31

also eine eigene "Wohnung" brauchst Du vermutlich schon, wenn Du nicht täglich mit Deinen Eltern Konflikte haben willst... evtl. ginge ja "kostensparend" auch eine Wohngemeinschaft ?


Den grundsätzlichen Konflikt mit den Eltern wirst Du wohl akzeptieren müssen... erst recht, wenn Du "Psychologie" studieren willst...


ich vermute mal, dass Psychologie eher "haram" ist.. bzw. sein könnte...

frag mal DottorePsycho hier in der Plattform.. er ist wohl Moslem... und scheint auch Psychologe zu sein.....

WIE Du von der Fachhochschulreife zum Abi kommst, weiß ich nicht... es gab (gibt) wohl Abendgymnasium....??

Evtl. kann dir da das Arbeitsamt, oder eine Studienberatung weiterhelfen...


Es gilt wohl immer noch:

Wo ein (echter) Wille ist... ist auch ein (echter) Weg.....


btw:

https://www.gutefrage.net/nutzer/DottorePsycho


und: ( vom Profil kopiert) 



Perser, Muslim, Jg. 1967, arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter an einer Universität und beschäftige mich dort mit Studien zur Wirksamkeit der Hypnosetherapie.


Antwort
von DagiBeeoffline, 29

geh zur schulSozialarbeiterin die hört sich das dann an und kann dir tipps geben..
ich denke,dass du mit diesem Problem nicht die einzige bist.
da kann man dir helfen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten