Wie soll ich in diesem brief reagieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist eine offizielle Abmahnung. Du musst gar nichts weiter tun als in Zukunft deine Arbeit ordnungs- und weisungsgemäß auszuführen und mit deinem Vorgesetzten in einem höflichen Tonfall reden und nicht mit erhobener Stimme. 

Dass der Informationsfluss bei der Firma, bei der du arbeitest, nicht unbedingt einwandfrei funktioniert, weiß ich selber; ich habe dort auch schon gearbeitet. Aber dann bespricht man das in einem höflichen Ton und ohne laut zu werden. Und wenn man keine weiteren Informationen bekommen hat, bleibt man nicht einfach von der Arbeit weg, sondern ruft seine Kundenbetreuerin/seinen Kundenbetreuer an und fragt nach. So lassen sich viele Unklarheiten aus der Welt schaffen.

Wenn du deinen Job behalten möchtest, solltest du dich etwas zurück nehmen und in Zukunft deine Arbeit gemäß Arbeitsvertrag erfüllen. Laut der Abmahnung hast du ja wohl schon öfter unentschuldigt bei der Arbeit gefehlt. Sowas geht einfach nicht!

Wenn du allerdings trotzdem meinst, du seist ungerecht behandelt worden, dann wende dich an den Betriebsrat. Die können dir gegebenenfalls weiter helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nightstick
09.04.2016, 21:29

"Auf dem Papier" ist das zwar eine Abmahnung, aber sie ist arbeitsrechtlich wertlos, weil sie mehrere formale Fehler beinhaltet.

Diesbezüglich kann sich der Fragesteller daher beruhigt zurücklehnen. Eine Stellungnahme bzw. Gegendarstellung ist nicht notwendig.

Ich empfehle dem Fragesteller, es dabei zu belassen und ab sofort seinen Dienst ordnungsgemäß auszuführen.

Dann wird alles gut!

1
Kommentar von PeterSchu
09.04.2016, 21:38

Da könnte noch so dick "Abmahnung" drüber stehen, aber das, was da steht, erfüllt keinesfalls die Erfordernisse an eine Abmahnung. Solange nicht genau beschrieben wird, was an dem "Tonfall und Verhalten" nicht in Ordnung war, kann man das Papier nicht als Abmahnung bezeichnen.

0

Ja ist doch ok. Erfülle deine popligen 2 arbeitstage wie du es solltest und rede anständig mit deinem vorgesetzten. Er hat dich nur darauf hingewiesen, dass weiteres vertragsverletzendes nicht geduldet wird. Und damit war er sogar noch nett, jeder andere wäre schon längst 3-mal abgemahnt worden und hätte dann seine kündigung bekommen. Bei einem arbeitgeber fragt man auch automatisch nach (ruft an) wenn man sich nicht sicher ist ob und wo man arbeiten muss/soll. Man bleibt nicht einfach mal einen monat lang unentschuldigt von der arbeit fern. 

Ich bin übrigens nicht ausländerfeindlich, aber wenn ich einen monat von meiner arbeit unentschuldigt einfach mal so wegbleibe, dann brauche ich nicht wieder zu kommen.

Wie du also auf das "unfreundliche" reagieren solltest? Schreibe einen Entschuldigungsbrief oder rede persönlich nochmal mit deinem chef.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MakakasAE
09.04.2016, 13:10

Ich habe immer lust zu arbeiten und ich WILL arbeiten . Einfach die haben gesagt dass es gibt kein arbeit in mein fabrica den ganz Januar monat ... Vielen dank fur ihr antwort !!!

0

Dein Chef wollte dir eine Abmahnung schreiben. Was er aber hier geschrieben hat, nützt ihm nichts. Er müsste schon genau beschreiben, was du falsch gemacht hast. Einfach nur von "Tonfall und Verhalten" zu schreiben, reicht nicht.

Ich würde dir raten, keinesfalls etwas dazu zu antworten. Zumindest nicht schriftlich. Denn mit Allem, was du schreibst, könntest du sozusagen ein "Geständnis" abgeben und die Dinge beschreiben, die dein Chef nicht genannt hat.

Falls du später nochmal Probleme bekommen solltest, kannst du diese "Abmahnung" vor Gericht anfechten lassen und sie wird keine Wirkung haben. Aber momentan würde ich nichts weiter unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest nicht schriftlich auf diesen Brief reagieren, daß erwartet niemand. Dein Arbeitgeber gibt dir die Möglichkeit, dass Du dein Verhalten gegenüber deinen Kollegen und Vorgesetzten änderst. 

Am Besten setzt Du dich mal mit den Werten und Grundsätzen deines Arbeitgebers auseinander.

Sollten in dem Schreiben Lügen stehen, kannst Du deinem Arbeitgeber eine schriftliche Gegendarstellung zukommen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MakakasAE
09.04.2016, 13:07

Das problem ist dass ich mit ihm und meine Kollegen normal immer war. Was soll ich schreiben wegen die Lügen ? Ich war mit meiner schwester dort in buro und Sie hat alles gehort . Ich habe normal gesprochen und er schlecht...

0

Wenn er das wirklich so geschrieben hat, sollte er einen Deutschkurs besuchen. Vielleicht geht ihr ja miteinander dort hin.

Er fordert von dir nichts anderes als pünktlich und gewaschen zur Arbeit zu erscheinen und zu ihm und den Kollegen freundlich zu sein. 

Das sollte beides selbstverständlich sein, also, mach es wenn du deinen Job behalten willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung