Frage von hellokitty5267, 101

Wie soll ich ihn helfen will ihn nicht verlieren?

Hallo, Mein Kumpel (15) Nimmt seid ein paar Wochen Drogen er ist an den falschen freunden geraten Er ist mir so unheimlich wichtig er war immer für mich da doch er meint er braucht es. ich will nicht das sein leben so irgendwann endet ich komm kaum an ihn ran meine nerven liegen blank Mein bester freund wendet sich ab und hat seid ein paar tagen sogar eine Freundin (12) Sie tut ihn nicht gut aber das checkt er Nicht ich will ihn nicht verlieren er ist der einzige der immer wirklich immer da war ! selbst er hat mich vor ein paar Monaten davor bewart auf die schiefe bahn zu kommen hab ihr vllt tipps ????????

Antwort
von jennlolly, 45

sprich mit ihm über die Folgen des Drogen konsums und mach ihm klar das es seine Gesundheit schädigt und das er ja nicht unbedingt das machen muss was die anderen auch tun.Rede auf ihn ein aber versuch ihn damit nicht zu nerven.Ich weis das es sehr schwer sein wird wenn es überhaupt möglich ist,weil man nur schwer wieder von Drogen wegkommt,aber versuch ihn zu überzeugen.Falls das nicht möglich ist versuch mal mit seinen Eltern darüber zu sprechen aber anonym sodass er nicht erfährt das du es verraten hast.Ich hoffe es klappt:)

LG

jenny

Antwort
von DrakonBukana, 44

Du könntest ihn wegen "Sucht" einweisen lassen.
Es klingt zwar hart, aber dann wäre er auf Entzug und müsse über seine Probleme reden.
Vielleicht wird er dann wieder klar.

Antwort
von hoth560, 36

Er hat dich vor ein paar Monaten davor bewahrt Drogen zu nehmen, wie wärs wenn du ihn jetzt daran erinnerst ? Er wollte nicht, dass du auch ein Drogenkonsument wirst. Jetzt erzähl du es ihm. Biete ihn an, zusammen die Stadt oder das Land zu verlassen, ihr könntet ein neues Leben führen. Man sagt, wenn die Sucht der Droge den Geist erreicht hat, dann gibt es fast kein zurück mehr. Dein Freund könnte damit all seine Mitmenschen schaden und sie in Gefahr bringen. 

Antwort
von JanLudwich, 36

Vorab möchte ich sagen, dass ich wirklich absolut unerfahren in solchen Geschichten bin aber meiner Meinung nach hilft nur eines: die Notbremse ziehen.
D.h. informiere sein enges privates Umfeld und zeige, dass du immer für ihn da sein wirst, am besten wäre jedoch, wie schon erwähnt, ihn einweisen zu lassen und zwar so schnell wie möglich, denn so wie du es schilderst fehlt nicht mehr allzu viel um euch wirklich zu verlieren und bei Suchtmitteln helfen leider keine streicheleinheiten sondern nur harte Maßnahmen.

Antwort
von Luklum, 2

Hol dir Hilfe! Von Drogen kommt man einfach nicht so weg nur weil einem erzählt wird was passiert wenn man sie nimmt! Das interessiert ihn doch nicht. Wenn er dir viel bedeutet dann hol dir jemanden (z.B. einen Psychologen) der ihn mit dir überzeugt damit aufzuhören.

Antwort
von Leonider, 23

was für Drogen nimmt er, wie oft, ... mehr Infos!

Kommentar von hellokitty5267 ,

gras

Kommentar von Leonider ,

dann ist es nicht schlimm. Gesund ist es nicht aber wenn er im selben Maße Alkohol trinken würde wäre es viel schlimmer

Kommentar von Hulagurl16 ,

Wie alt ist denn dieser Freund?

Antwort
von vanessa33332, 43

Naja du musst mit ihm reden, sogar drohen wenn er damit nicht aufhört

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community