Frage von Tanjamed, 90

Wie soll ich vorgehen mit ihm?

Hallo ihr lieben Leute, ich habe heute mein neues Pferd bekommen (Fürst Romancier) er ist 6 Jahre hat letztes Jahr so gar nichts gemacht und ist jetzt eher wie ein 4 Jähriger, was meint ihr womit soll ich anfangen?

Antwort
von Clearwen, 24

Ehrlich gesagt, würde ich dir auch zu einem Trainer raten, der dich dabei unterstützt, wenn es mein Pferd wäre, würde ich ihn mit Sicherheit in Teilberitt geben.
Ansonsten: Lese dich in ordentliche Longenarbeit ein, mach Bodenarbeit und gymnastiziere ihn und sobald wie er Rückenmuskeln aufgebaut hat, kannst du wieder ans Reiten denken. Das wäre mein langfristiger Plan.
Falls du kurzfristiger denkst, ich würde ihn zumindest zwei, drei Tage in Ruhe lassen, also nur zum gucken kommen und danach anfangen, Vertrauen aufzubauen, zu gucken, wie er am Putzplatz etc. reagiert, ihm den Hof zeigen etc..

Kommentar von Tanjamed ,

Er kommt aus meinem Wohnort, bleibt auch an dem Stall stehen. Die Vorbesitzer sind wohl in letzter Zeit, aber nicht oft oder lange. Ich saß auch bevor wir ihn gekauft haben 3 mal drauf, klar traniere ich mit ihm noch nicht für unser M-Dressur, er kann schon was aber ist halt noch im Kopf wie ein 4 jähriger ist auch erst seit einigen Monaten Wallach

Kommentar von Tanjamed ,

In "Beritt" kommt er sowieso dann wenn alles gut ist also in Teilberitt. Er steht an einem super Stall dem einen erfolgreichen Reiter gehört, er wird mich unterstützen. Danke für deine Antwort!

Antwort
von beglo1705, 40

Lass ihn erst mal ankommen und sich mit der neuen Umgebung vertraut machen. 1-2 Wochen mal nur zum Füttern und Striegeln vorbei kommen ist zu aller erst mal völlig ausreichend.

Danach würde ich langsam mit der Boden- u. Vertrauensarbeit anfangen, danach dann korrektes Longieren und mich dann wieder langsam an´s Reiten ran tasten.

Achte auf seine Muskulatur und Körperhaltung, wenn du jetzt etwas erkennst, kann man es frühzeitig (evtl. schon mit Bodenarbeit) korrigieren.

Kommentar von Tanjamed ,

Er kommt aus meinem Wohnort, da wird er auch stehen bleiben, also mit der Umgebung ist er schon vertraut :)

Antwort
von BiTtE1aNtWoRt, 53

Erst mal ganz viel Bodenarbeit, longieren etc. und erst später anfangen mit Reiten.

Kommentar von Tanjamed ,

Also die Vorbesitzer sind ihn dieses Jahr schon wohl geritten

Kommentar von BiTtE1aNtWoRt ,

Trotzdem wird er nicht genügend Muskeln haben, um dich sofort unbeschädigt und dauerhaft zu tragen. Du solltest mit Longieren anfangen, und zwar mit sinnvoller Muskelaufbau-Arbeit.  Über Stangen unterschiedlicher Höhe etc.. bis man ein Ergebnis sieht. Und du kannst dich natürlich auch irgendwann draufsetzen, würde aber für den Anfang nur ganz kurze Reitperioden halten... und die dann langsam steigern, bis du ihn richtig reiten kannst.

Kommentar von Tanjamed ,

Ja werde ich tun :)

Antwort
von stracciatella33, 19

Tu dich bitte bitte mit jemandem zusammen, der weiß, was er tut...

Kommentar von Tanjamed ,

Er steht an einem super Stall von einem erfolgreichen Reiter, wollte trotzdem mal andere Meinungen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community