Frage von Rosita710, 36

Wie soll ich folgende Redoxgleichung aufstellen?

Eine Kaliumpermanganat-Lösung entfärbt sich bei Zugabe von Salzsäure. Es entsteht ein Chlor Geruch. Wie soll ich das jetzt machen ???

Antwort
von gharfbck, 17

Also, das haben wir :

Kaliumpermanganat und Salzsäure als Edukte, Chlorgeruch auf der Seite der Produkte. Chlorgeruch weißt auf -Überraschung- Chlor hin.

Kaliumpermanganat ist eine Ionenverbindung die gelöst ist, also haben wir einzelne Ionen : K+ Kation und das Permanganat Mn04- Anion. Auch Salzsäure dissoziert, also haben wir noch H+ und Cl-.

Auch ohne die Redoxpotentiale zur Hand zu haben, wissen wir, das Chlor entstehen sollte. Das kann nur von den Chloridionen kommen, wir haben also schonmal 

2 Cl- -> Cl2 + 2e-

Die Elektronen müssen irgendwo hin, und die Bildung von Kalium würde sich bemerkbar machen und die Reaktion auch schnell zum erliegen bringen. Ohne die Potentiale kann man das aber nicht ganz ausschließen (Ich hab nachgeschaut, Kalium wird nicht reduziert. Ich versuche nur, dich nicht mit zu vielen Zahlen zu verwirren.)

Also bleibt das Permanganat-Ion als Reaktionspartner. Auch hier muss man die Produkte nachschauen, was vach77 getan hat, wir haben also Mn2+ als Produkt. Um die Oxidationsstufe des Mangans im Permanganat von +7 auf +2 zu bringen, brauchen wir 5 Elektronen.

MnO4- + 5e- --> Mn2+ + 4 O2-

Das Oxid-Anion ist nicht stabil und normalerweise schreibt man diese Gleichung auch nicht so, ich schreibe sie nur so damit du folgen kannst.

Zum Glück haben wir ja noch die Protonen von der Salzsäure (Das das keine freien Protonen sondern Hydroniumionen sind kann man bei Redoxreaktionen normalerweise vernachlässigen.) Also machen wir welche von denen dazu, damit keine Oxid-Anionen entstehen.

Mn04- + 5 e- + 8H+ --> Mn2+ + 4 H20

Das sind deine beiden Reaktionen. Das Ausgleichen, um auf die richtigen Stoffmengen zu kommen, überlasse ich dir.

Expertenantwort
von vach77, Community-Experte für Chemie, 17

Wenn es um Redoxgleichungen geht, dann suchst Du in der elektrochemischen Spannungsreihe nach geeignete Redoxsystemen.
Die folgenden beiden könnten für Dich interessant sein.

Mn²⁺ + 12 H₂O --> MnO₄⁻ + 8 H₃O⁺ + 5 e⁻    E° = + 1,51 V

2 Cl⁻ --> Cl₂ + 2 e⁻                                         E° = +1,36 V
 
Kannst Du nun die Reaktionen für die Oxidation, die Reduktion und die Redoxreaktion aufstellen?

Antwort
von h3lixbest, 15

KMnO4 -> MnO4- + K+

HCl -> H+ + Cl- 

KMnO4 + HCl -> HMnO4 + KCl

So dürfte es stimmen.

Kommentar von ThomasJNewton ,

Du beschreibst eine Säure-Basen-Reaktion, wo man noch prüfen müsste, ob die so eintritt.
Permangansäure kann m.W. auch heftig instabil sein.

Gefragt war aber nach einer Redox-Reaktion.
Chlorid wird zu Chlor oxidiert, und Permanganat reduziert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten