Frage von ArtPrincess, 23

Wie soll ich eine E-Mail schreiben formulieren, das es nicht so hart rüber kommt?

Ich bin noch zu jung und will noch zur Schule gehen, nur nervt mich etwas sehr die Bundesagentur für Arbeit schickt mir jeden Tag Briefe für Ausbildungen und das will ich nicht. Ich will denen ein e-mail schicken wo drin steht das ich das nicht will undso.. Kann mir jemand weiter helfen? Wie soll ich das schreiben das es nicht hart rüber kommen sollte?

Antwort
von Nordseefan, 14

Ob du das willst oder nicht interssiert die nicht.

Du willst Geld von denen also musst du auch was dafür tun.

Oder du hast die "feste Vereinbarung" mit denen das du weiter zur Schule gehen darfst ( wie alt bist du überhaupt) dann ist das auch ok.

Kommentar von ArtPrincess ,

Ich bin erst 15 na klar das ich die Schule weiter machen will. Nur stört das halt sehr jeden Tag Briefe von denen zu bekommen. danke für deine Antwort💚

Kommentar von Nordseefan ,

Mit 15 ist man normalerweise aber nicht bei der Agentur gemeldet, demenstprechend sollten auch keine Briefe kommen.

Vielleicht solltest du mal gemeinsam mit Mama/Papa hingehen und das klären. Ne Mail ist da nicht so gut

Antwort
von fiwaldi, 1

In dem Moment, wo die Anmeldung zur Schule vorliegt, spart sich die BfA das Porto.

Auf E-mails reagieren die überhaupt nicht, die werden nur als normale Nachricht behandelt, die keine rechtlich bindende Reaktion erfordern

Antwort
von Harald2000, 13

Wenn du ihnen nachweisen würdest, dass du zur Schule gehst, würden sich die Vorschläge erübrigen. Ein Brief mit entsprechendem Nachweis wäre besser.

Kommentar von ArtPrincess ,

Danke für die Antwort. Aber ich will die Schule weiter machen stört halt sehr wenn man jeden Tag voll gespamt wird mit briefen

Kommentar von Harald2000 ,

Was hindert dich daran, sich sofort an einer Schule anzumelden und das entsprechende Schreiben ans Arbeitsamt abzuschicken ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten