Frage von 18bsc92, 40

Wie soll ich dieses Verhalten interpretieren?

Hallo, ich muss sagen, dass ich echt verwirrt bin. Ich habe mit einem Mädel Kontakt, dass ich echt mag und ich möchte auch nicht leugnen, dass ich auf sie stehe, aber doch dass ich in sie verliebt bin und ich möchte auch nichts von ihr. Ob es die richtige Herangehensweise ist mit jemandem befreundet zu sein, auf den ich stehe keine Ahnung, aber das soll auch nicht das Thema sein. Sondern ich verstehe ihr Verhalten nicht, wir haben bisher noch nicht so viel miteinander zu tun, schreiben gestern noch davon dass wir uns heute sehen und dann passiert folgendes: wir laufen aneinander vorbei und sagen nichts, gucken uns aber an, ich War bisschen nervös weil ich halt schon auf sie stehe,aber sie keine Ahnung. Ob es ihr genauso geht? Wer weiß. Dann dachte ich mir, ich brauch ja nicht schüchtern zu sein, ich will ja eh nichts von ihr. Später lief sie an meinem Tisch vorbei und ich guck sie so an, dass sie eigentlich sehen MUSSTE dass ich es tat, ich wollte nicht aufspringen, hey rufen und ihm um den Hals fallen, aber ich hab sie wirklich so direkt angesehen und sie musste das eigentlich registriert haben, aber sie hat nicht zu mir gesehen. Was ich damit sagen will ist, dass ich echt das Gefühl habe, dass sie mich ignoriert hat und ich verstehe nicht warum. Gestern hieß es halt noch wir sehen uns morgen, deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass sie keine Lust hat mit mir zu reden. Dass sie in Gedanken war kann zwar sein, aber sie MUSSTE mich eigentlich sehen und vor allem haben wir uns in einem Moment tief in sie Augen geguckt und dass sie schüchtern ist, passt nicht zu ihr. Also wie soll ich das bitte verstehen? Ja ich weiß ich höre mich so an, als wäre ich verknallt, aber will echt nichts von ihr.

Antwort
von apophis, 14

Wow, Du stehst auch sie, aber willst nichts von ihr, aber stehst ja auch sie, aber willst nichts von ihr....entscheide Dich mal. :)

Erstens hatte sie doch recht, Ihr habt Euch in der Schule gesehen.

Zweitens, Du hast ebenfalls nichts gesagt, als Ihr aneinander vorbeigelaufen seid. Gibt ihr also keine "Schuld", dass sie nichts gesagt hat.
Und habt Ihr Euch vorher am Tag schoneinmal getroffen? Man sagt schließlich nicht jedes mal Hallo, wenn man jemanden sieht.

Drittens, Du hast sie angesehen und weiter, was erwartest Du jetzt? Hätte sie sich umdrehen und Dich deswegen ansprechen sollen, nach dem Motto "Hey, Du hast mich gerade angeschaut, lass uns reden" ?
Ehm...jaaa, nein das macht eigentlich niemand.

Sie hat immerhin einen freien Willen und war auf dem Weg zu ihrem Platz, ihrem Freunden oder was auch immer, sprich sie hat ihre eigenen Pläne. Nur weil Ihr befreundet seid, wartet sie doch nicht dauerhaft, bist Du sie anschaust, damit Ihr ein Gespräch anfangen könnt.
Wenn Du mit Ihr reden möchtest, musst Du sie auch schon anschauen. Angucken reicht da nicht, sie kann schließlich keine Gedanken lesen.

Kommentar von 18bsc92 ,

Also erstmal habe ich gesagt, dass ich auf sie stehe, aber dass ich nichts mit ihr anfangen will, weil ich gerade nach was anderem suche, als nach einer Befriedigung meines Körperteils entweder weiter unten, nämlich nach was ernstem und dafür wäre sie nicht die richtige für mich, man kann ja auch mal mit den Kopf denken als mit dem besagtem Körperteil etwas weiter unten. 

In der einen Situation als sie mich auch angeguckt hat, war ich dann doch bisschen nervös um mit ihr zu reden, aber wenn es ihr nicht genauso geht könnte sie mich ja da ansprechen, vlt geht es ihr aber genauso, keine Ahnung.  

Und ich habe nicht erwartet, dass sie sich da umdreht und mich dann anspricht, aber ich hatte das Gefühl,  dass sie wusste, dass ich sie angucke, sich aber gesagt hat:Nein ich guck da jetzt nicht hin, nein ich guck da jetzt nicht hin. 

Vlt hab ich Paranoia, aber in der 1. Situation hätte sie schon was sagen können und die 2. war echt komisch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten