Frage von Lilllllllly, 49

wie soll ich die situation mit meinem freund händeln?

naja, der Kernpunkt ist der; er will mehr zeit mit mir verbringen. Ich habe aber einiges zu tun, mein job ist mir wichtig , meine Hobbys, und freunde. Und er hat nun zum dritten mal seinen job verloren (zu spät, zu langsam gearbeitet, streit mit den vorgesetzten) , hat also viel zeit für mich und sieht es nicht ein, dass ich ein leben habe, auch wenn er seinen job verloren hat. Ich versuche ihn zu unterstützen aber er will meine Hilfe nicht. er sagt er kann es am besten alleine. Und ich will nicht mein Leben durcheinander bringen nur weil seins schon seit gut zwei Jahren hin und her geht. Das ist auch großer stress für mich, weil er immer wieder auf mich dinge schiebt.... Ich gehe gerne mit ihm auf party! Aber letztes mal als wir weggingen ist er ausgetickt weil ein typ zu mir kam und mich angemacht hat.. nun sagt er , er will nicht mehr mit MIR weggehen weil es doch nur zu streit führt.. gestern allerdings hab ich getestet ob das auch wirklich stimmt, und er wollte direkt gerne (auch mit mir weggehen) auch wenn er vorher gesagt hat, wenn gehe ich alleine weg... :( er ist halt n blödmann.. aber ich bin schon so lang mit ihm zusammen, und die liebe wächst, und ich habe einfach kein bock nochmal das alles "durchmachen zu müssen mit jemandem anderen. außerdem an disem späten Punkt einer Beziehung habe ich nicht das Gefühl, dass ich mich so schnell auf jemand anderen einlassen könnte. UND ich bin ja auch gerne allein, verbringe zeit allein, aber ich habe halt angst, dass wenn ich dann wieder Gesellschaft brauche, Intimität, naja halt meinen freund, dass er dann nicht mehr da ist. und genau das Gefühl vermittelt er mir auch immer; wenn ich zuviel alleine mache, sucht er sich andere.. das setzt mich unter schrecklichen druck, angst.. es fühlt sich einfach schlecht an. man ist ja irgendwie nicht so geliebt wie man ist.. ich will halt meinen tag beginnen wie ich ihn immer beginne, in ruhe, mit Kaffee, dann mache ich meine Arbeit, Erledigungen.. dann sport, evtl freunde, und dann will ich ihn dann sehen. aber er will mich immer direkt nach dem aufstehen sehen, was zusammen unternehmen etc. das kann man ja auch am Wochenende machen, wenn man sich was vornimmt, aber nicht jeden einzelnen tag in der Woche!!

und ja ich war schon öfter mal ein zwei Wochen weg, aber nur weil ich es nicht ausgehalten habe unter was für einen druck er mich gesetzt hat, wie er mich behandelt hat.. das ging einfach nicht mehr.. also bin ich ausgezogen letztendlich, so geht es mir besser definitiv, aber das mit dem druck, und das er immer mir für alles die schuld gibt, und mich mit allen dingen immer ständig kritisiert, das hat noch nicht aufgehört, und das ist auch ein "tick" von ihm, ich in mir zu 99% sicher, dass das nichts mit mir zu tun hat, er geht mit allen die ihm nah stehen so um..

Antwort
von uniico, 20

Ich kann dir leider nicht helfen oder dir einen Rat geben
Aber bei mir ist es ziemlich ähnlich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community