Wie soll ich die Leiche in meinem Krimi beschreiben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Leiche war tot ;))) Spaß
Da man keine Hintergrundinformationen zu der Story hat, kann man schlecht darüber Aussagen treffen. Tiere fügen ihren Opfern oft Fleischwunden zu (abgesehen von Schlangen, Spinnen oder Skorpionen). Schusswunden können Ein- und Austrittsöffnumg haben. Giftopfer sind ab und zu farblich suspekt aber auch völlig normal "eingeschlafen". Du siehst - gaaanz viele Möglichkeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geruch der Leiche, Maden auf der Leiche, das Schaudern der Entdecker,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es kommt  auf die Todesart  an.Ich schreibe auch einen Krimi und ich habe die Leiche so ungefähr  beschrieben :

"Wie er da lag.Den Kopf zur Seite gelegt,den Mund leicht geöffnet.Wenn man es nicht wusste, würde man denken das er schlief.Nur wenn man genau hinsah,konnte man den kleinen Schnitt an seinem Hals erkennen der ihm das Leben gekostet  hatte.Langsam floss das Blut über sein Schönes Kinn und bildete am Boden eine kleine Pfütze.Plötzlich fielen Tropfen in  den kleinen Blutsee.Ich sah nach oben.Kein Regen.Ich schmeckte etwas salziges an meiner Zunge.Erst dann erkannte ich das das meine eigenen Tränen waren.   ..."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung