Frage von Louuu123, 39

Wie soll ich das Verhalten meines Meerschweinchens verstehen?

Ich habe ein ca. 3 Jahre altes und ein 7 Jahre altes Meerschweinchen. Das ältere war im Gegensatz zu dem jungen, mit diesem Alter schon sehr zutraulich und ist nie ins Häuschen gehuscht wenn jemand den Stall auf gemacht hat. Das heißt, das kleinere ist noch etwas scheu, aber ich denke es ist annehmbar. Das war nur ne kleine Info am Rande. Ich habe Fragen zu folgenden Verhalten: -Wenn ich es halte und streichle, kaut es. Was heißt das? Fühlt es sich wohl? -Manchmal wenn ich es am Kopf streichle, hebt es diesen ruckartig. Ist das eine Abwehrreaktion?

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Haustiere, 39

Meerschweinchen suchen, außer bei Kälte oder Gefahr, keinen Körperkontakt zu Artgenossen, außerdem sind sie Fluchttiere.

D. h., sie fühlen sich auf gar keinen Fall wohl, wenn sie gehalten und gekrault werden. Was Du vielleicht für Wohlfühlen hältst, ist in Wirklichkeit Schreckstarre, möglicherweise hat das Meeri sogar Todesangst.

Was verstehst Du unter "Stall"? Deine Meerschweinchen benötigen ein Gehege mit mindestens 2m² Grundfläche.

Schau mal auf diebrain.de und sifle.de

Kommentar von Louuu123 ,

Ich bin mir mehr als sicher, dass die "Gehege" (wir haben 2) vollkommen ausreichend für unsere beiden Meerschweinchen sind. ;)

Kommentar von Margotier ,

Das glaube ich Dir nicht. Du schreibst: "wenn jemand den Stall auf gemacht hat.".

In einem verhaltensgerechten Gehege gibt es keinen "Stall" den man "aufmachen" kann.

(wir haben 2)

Jetzt sag bitte nicht, dass die Meerschweinchen einzeln gehalten werden. Das wäre schlichtweg grausam.

Zwei Meerschweinchen sind eh schon nicht optimal, ihrer Natur besser entprechen würde ein kastriertes Böckchen mit mindestens zwei Weibchen.

Kommentar von Louuu123 ,

Ich würde an deiner Stelle nicht vorlaut urteilen, da du die Umstände nicht kennst. An das Wort "Gehege" habe ich nicht gedacht, ich sage dazu immer Stall. Das worin Kühe zum Beispiel leben ist auch ein "Stall" und ist deswegen nicht gleich klein. Kein passender Vergleich, ich weiß, aber ich denke was ich sagen will kommt an. Deine Anschuldigungen gefallen mir nicht und ich würde dir raten dies in Zukunft zu unterlassen. Manche sagen Käfig, manche Stall, manche Gehege, überlass' das den Personen selbst. Die Maße betragen ca. 100x55x50cm. Wir haben zwei Gehege. Eines für drinnen, eines für draußen. Das für draußen ist größer, die Größe weiß ich jedoch nicht, da meine Eltern es uns geschenkt haben. Meistens legen wir eine spezielle Abdeckung über das Gehege, da wir oft andere Tiere zu Besuch bekommen und es wäre nicht sehr erfreulich wenn da mal eines zu den Meerlis reinspringt. Selbstverständlich leben unsere beiden Schweinchen zusammen. Außerdem habe ich mit einer seriösen Züchterin gesprochen, bei der ich die beiden auch gekauft habe, und die meinte es sei absolut kein Problem wenn Meerschweinchen zu zweit leben. Vor einigen Monaten hatten wir noch 3 doch dieses ist verstorben. Ob du/ihr mir nun glaubt oder nicht ist mein/euer Problem, ist mir eigentlich auch relativ egal. Jedoch lasse ich mir nichts unterstellen.

Kommentar von Margotier ,

Ich "unterselle" nicht, ich lese, was Du schreibst.

Oben behauptest Du, das Gehege sei "vollkommen ausreichend".

100cm x 55cm sind in etwa das Mindestmaß für einen Hamster, für Meerschweinchen ist das grausam klein.

Mit Gehegewechseln tut man solch revierbezogenen Tieren wie Meerschweinchen außerdem gar keinen Gefallen. Um diese Jahreszeit kann der aufgrund derTemperaturschwankungen auch tödlich ausgehen

Kommentar von Ilovemypets13 ,

Ich bin mir dabei weniger sicher. Wie groß ist dein Gehege?

Expertenantwort
von Goldsuppenhuhn, Community-Experte für Meerschweinchen, 15

Hallo Louuu123,

Du kannst zwei Meerschweinchen nicht miteinander vergleichen, so wenig, wie Du zwei Menschen miteinander vergleichen kannst. Meerschweinchen sind ausgesprochene Individuen, jedes hat seinen ganz eigenen Charakter.

Und ja, das Meerschweinchen zeigt sehr deutliche Abwehrreaktionen. Dieses ruckartige Hochreißen des Kopfes bedeutet, dass es das nicht mag. Man sollte generell Meerschweinchen nicht über den Kopf streicheln.

Wichtig für Meerschweinchen ist, dass sie Kontakt zu Artgenossen haben. Den Menschen brauchen sie, damit er ihnen zu Fressen gibt, das Gehege regelmäßig sauber macht und ihnen medizinsche Versorgung zukommen lässt. Streicheleinheiten brauchen sie nicht.

Man kann durchaus eine tiefe Beziehung zu Meerschweinchen aufbauen, diese besteht aber nicht darin, dass das Tier auf dem Schoß sitzt und Zwangsstreicheln über sich ergehen lassen muss.

Wie verhalten sich denn die beiden untereinander?

Antwort
von LotteMotte50, 14

das kauen was du hörst ist eine Warnung und das ruckartige heben des Kopfes ist ein Zeichen an dich das sie es nicht möchte das du sie streichelst 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community