Frage von Sannd, 70

Wie soll ich das noch schaffen? Ich halte das nicht mehr aus?

Also, ich arbeite jetzt seit 1. Juli als Kinderbetreuerin in einem Restaurant. Anfangs fand ich die Kinder ja alle noch süß und so, aber intwischen ist jeder weitere Tag eine qual, kündigen kann und will ich nicht. Jetzt meine Frage, habt ihr tipps, wie ich dort wieder lieber hingehe, oder wie ich es einfacher meistern kann?
Ich rege mich einfach innerlich immer mehr auf, weil 10Kinder gleichzeitig was wollen und weil der "leon" einen roten stift hat, will der "max" auch einen roten, aber es gibt nur einen und das geht so den ganzen tag, ich weiß bei kindern ist es normal, aber ich halt das einfach ned aus 😕

Antwort
von Kitharea, 10

Chill ist glaub ich der beste Rat den ich dir jetzt geben kann. Ich hatte bei meinen eigenen Kindern ein ähnliches Problem bzw. hätte es auch jetzt noch wenn ich mich darauf eingelassen hätte. Der Kindergarten meines Sohnes hat mich quasi darauf gestoßen.
Solange sich die Kinder nicht die Köpfe einschlagen - nimm's gelassen - die müssen ohnehin lernen zusammen zu arbeiten und soziale Kompetenz zu entwickeln und das geht am Besten wenn sich keiner einmischt.
Ich weiß nicht wie das als Kinderbetreuerin ist aber ich denke auch da kannst du mal hingehen und sagen "macht euch das selbst aus".
Lehn dich zurück und lass die Kinder machen. Wenn zu viele Kinder gleichzeitig was wollen sag denen du kannst nicht alles gleichzeitig. Lass sie warten. Sie halten das aus.
Ich denke ich kann den Druck dem du ausgesetzt bist nachvollziehen und dass es dein Beruf ist macht es nicht einfacher. Bist du allein als Betreuerin? Du brauchst Pausen in denen du abschalten kannst.
Ansonsten - nimm dir selbst ein Blatt Papier und male etwas oder bastel etwas - für dich. Wenn Kinder merken wie beschäftigt du bist damit machen sie mit oder sind interessiert. Hoffe das hilft etwas.

Die Frage steht halt trotzdem im Raum wieso du nicht kündigen kannst bzw. dir was Anderes suchen. Ich denke in einem Kindergarten oder einer Krabbelgruppe ginge es dir besser weil die Kinder immer wieder kommen und gewisse Regeln herrschen an die sich auch die Kinder halten müssen. Im Restaurant ist das etwas schwerer weil man keinen Bezug zu ihnen aufbauen kann und trotz Allem die Eltern und deren Reaktion ständig als Damoklesschwert im Rücken hat.

Kommentar von Sannd ,

Das Problem ist, dass bei uns die Kindergärten alle gachlossen sind. Also würde mir nur noch ein Hotel zur auswahl stehen aber da nehmen sie keine minderjährigen, und ich brauche den job wirklich dringend 😁😁

Antwort
von Juliiischka, 16

Dann sag den Kindern in diesen Falle, dass der Leon den Stift zuerst hatte und wenn du ihn nett fragst, er ihn dir vielleicht, wenn er fertig ist damit zu malen, gibt.

Jedenfalls, wird von dir erwartet, wertvolle, pädagogische Arbeit zu leisten, oder bist du sozusagen da, damit sie sich nicht gegenseitig an die Gurgel springen oder verletzten?

Ist es das letztere, dann würd ich mich selbst nicht so unter Druck setzen und wirklich nur schaun, dass sowas nicht Eintritt.
Wenn es das erstere ist, dann müsstest du davor eine Ausbildung gemacht haben, in der du sowas lernst, wie man mit solchen Situationen umgeht.

Wenn du es nicht schaffst an das ganze gelassener Ran zu gehen, dann wirst du dir was anderes suchen müssen, weil die Kinder nicht aus der Betreuung verschwinden werden ;)

Bei Kindern braucht man viel Gedult und man kommt sich oft vor wie ein Tonband, dass alles 1000 sagt. Vielleicht versuchst du das ganze iwie mit Humor zu nehmen?

Kommentar von Sannd ,

Ich werds versuchen, bei den kleinen fällt es mir ja leichter, denn die können ja teilweise nicht mal selbst sprechen, wenn die noch etwas ungeschikt sind, gehts noch. Aber wenn sich 11 Jährige kloppen, krieg ich nen Anfall, die sehen genau dass ich mit den kleinen veschäftigt bin und provoziern es noch....

Kommentar von Juliiischka ,

ei je ja, dass alter ist schwirig, vorallem, weil man selbst als Atoritätsperson bei einem 11 Jährigen nicht mehr so viel zu sagen hat, bzw, diese sich nicht mehr so viel sagen lassen.

Ich weiß nicht, in wie fern du befugt bist ein Machtwort zu sprechen, ich würds vielleicht mal mit der Aussage: Ihr benehmt euch ja schlimmer wie die kleinen Kinder, wenn ihr so weiter macht, könnt ihr euch gleich dazu setzten zu den Kleinen.
Manche verstummen bei der Aussage, weil sie nicht als Kleinkind bezeichent werden wollen, andere spornt dass noch an..
Oder du sagt, ihr könnt euch daheim so benehmen aber nicht hier. (Dies aber in einem scharfen, selbstsicheren Ton) Und wenn sie dann auch nicht hören...
In diesen Fall kannst du dann aber auch nichts mehr machen, weil du a, keine Erziehungsberechtigte/Lehererin o.a bist und b, wenn sie mal sich wirklich weh dabei tun, selbst Schuld.
Das Restaurant wird nicht verklagt hierbei, genauso wenig wie du.
Die Eltern sind sich auch bestimmt im klaren, dass sie einen wilderen Sproß haben und dass sowas da schonmal vorkommt.

Und wenn nicz, es gibt immer Eltern, für die das eigene Kind immer der Engel ist, selbst wenn ein Mensch vom Fach was dagegen sagt

Antwort
von iwolmis, 7

Suche nach "kinderspiele drinnen"

10 auf einmal drinnen habe ich nicht gehabt, max 6; Drusen ca 20 - es geht.

Kinderspiele sind wichtig. Nach Möglichkeit was basteln. Da du im Restaurant bist, dann brauchst du viel Papier und Stifte.  oder "plastilin für Kinder".

oder Pumpentheater spielen.

bis jetzt habe ich keine Probleme mit Kinder, nur immer nach neue Ideen gesucht.

viel Spass

Gruß

Iwo

Antwort
von Jeannx, 13

Deswegen hasse ich Kinder

Kommentar von Sannd ,

Ja danke, ich jetzt auch, aber deine Antwort hiöft mir leider übergaupt nicht 😕

Kommentar von Sannd ,

Sorry für die rechtschreibfehler 😅

Kommentar von Jeannx ,

Ich weiß wirklich nicht was du machen kannst außer da aufzuhören

Antwort
von astroval18, 35

Nimm dir doch mal eine Pause

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten