Frage von ProfessorHelp, 106

Wie soll ich das meinen Eltern nur sagen?

Guten Abend liebe Community,

ich versuche mich einfach mal kurz zu fassen und mir das Leid von der Seele zu schreiben und hoffe es wird nicht zu lang, aber ich bedanke mich schoneinmal bei jedem, der es sich bis zum Ende durchlesen wird.

Also fangen wir mal an. Ich bin zurzeit 16 Jahre alt und besuche die 11. Klasse eines Gymnasiums in Thüringen (G8). Ich war bisher immer ein sehr guter Schüler und hatte auf meinem 10-Klasse Zeugnis dementsprechend auch einen 1,7er Schnitt. Dann ging es bald über in die 11. Klasse und ich musste meine Kurse wählen. Ich habe da leider, wie sich in letzter Zeit herausgestellt hat, Kurse gewählt, wo ich anfangs dachte, dass diese positiv werden, jedoch kam genau das Gegenteil. Ich habe 2-3 Kurse, wo ich mit dem Lehrer/in wirklich nicht klarkomme und ich den Stoff auch nicht verstehe (Physik), dementsprechend bin ich gerade in Richtung unterpunkten unterwegs, obwohl ich wirklich alles tue, um dies zu verhindern. Ich würde die 11. Klasse gerne wiederholen, um nun neue Kurse zu wählen, würde so gerne Chemie wieder wählen, was eventuell auch in meiner Zukunft mal eine Rolle spielen kann. Ich würde gerne noch einmal einen neuen Anfang haben und wirklich alles dafür tun, dass ich es besser mache. Ich halte das für sehr sinnvoll.

Allerdings habe ich meinen Eltern noch nichts davon gesagt, weil ich zu ihnen ein seehr angespanntes Verhältnis habe und ich auch nicht so richtig mit ihnen reden kann. Sie sind sehr streng und ich weiß einfach nicht, wie ich ihnen das mitteilen soll. Sie wissen auch fast keine meiner Noten, nur mal ein paar Lks, wo ich so 9-11 P hatte, oder die 11 Punkte aus der Englisch Klausur heute.

Hat jemand von euch solche Erfahrungen? Wenn ich die Klasse wiederholen könnte, hätte das für mich persönlich eigentlich nur Vorteile. Ich hoffe ihr versteht meine Lage. Ich bin wirklich dankbar für jeden Rat/Tipp, der mir in dieser schwierigen Situation helfen kann.

Vielen lieben Dank!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von cireball, 37

Das tut mir wirklich sehr leid für dich, dass du mit deinen Eltern ein so angespanntes Verhältniss hat. Das ist sehr schade !

Es sind deine Eltern!  Fass Mut und sprich mit ihnen.

Du wirkst hier auf mich als sehr vernünftig und klug. Du scheinst alles gut im Blick zu haben und deine Eltern sollten sich freuen, dich als Sohn zu haben.

Sie sollten dir helfen. Vielleicht kannst du noch mit Nachhilfe oder anderer Unterstützung in schwachen Fächern den Stoff nachholen und verstehen. Vielleicht ist auch eine Wiederholung sinnvoll.

Deine Erziehungsberechtigten sollten für dich da sein. Vielleicht findest du einen günstigen Moment, wo du sie um ein Gespräch bitten könntest.

Ich drücke dir ganz fest die Daumen und empfehle dir, auch in Zukunft keine Probleme für dich zu behalten sondern sie daran teil haben zu lassen. Zusammen löst sich so manches viel besser !

Immerhin machst du dir Gedanken. Versuchst dein Leben in die richtige Bahn zu lenken. Sehr beachtenswert !

Kommentar von ProfessorHelp ,

Danke für die netten Worte!

Ich bin natürlich immer noch am überlegen und habe mit meinen Eltern bisher auch noch nicht geredet, aber ich denke, dass alles gut ausgehen wird und ich nächstes die neue Chance bekomme, dich ich auch nutzen werde.

Antwort
von mariontheresa, 24

Rede doch erst mal mit einem Lehrer. Wenn der auch der Meinung ist,  dass du die Klasse freiwillig wiederholen solltest, wird er sich vielleicht mit deinen Eltern in Verbindung setzen.

Unser Sohn kam in der 7. Klasse auf eine andere Schule, wurde nur gemobbt  und war deswegen ständig krank. Wir haben uns dann mit einem Lehrer unterhalten und der gab uns den Rat, die Schule zu wechseln und die Klasse zu wiederholen. Während die andere Schule der Meinung war, unser Sohn sei für das Gymnasium ungeeignet, hat er auf der neuen Schule ohne Probleme sein Abi gemacht.

Antwort
von Fatbooty, 22

Bin genau in der gleichen Situation und ich kann dein Gefühl echt nachvollziehen.
Bin auch in der 11. Und meine Noten sehen auch nicht prächtig aus,sodass ich auch gerne wiederholen möchte.mein Eltern sind auch ziemlich streng.
Versuch einfach alles zu erklären und sie werden es denke schon verstehen. Es sind ja deine Eltern.
Es macht jtz kein Unterschied um ein Jahr oder dieses Jahr, wenn du Abi hast.

Viel Glück.

Antwort
von shelleon, 32

Hallo!
Das ist ne sehr verzwickte Lage, in der du dich befindest. Wie du sagst, es hätte nur Vorteile für dich, wenn du andere Wege einschlägst. Wege, die du für dich selbst als richtig erachtest. Ich bin ein großer Fan vom Bauchgefühl (da können mir jetzt andere Kommentierer Asche auf mein Haupt legen), deswegen will ich dir sagen. Ziehs durch. Und damit mein ich nicht deinen aktuellen Stand in der Schule!

Denkst du, deine Eltern würden enttäuscht oder sauer reagieren, wenn du sowas in der Art sagst: "Wenn ich das Jahr wiederhole, habe ich später bessere Chancen.". Ich weiß ja nicht, was zwischen euch vorgefallen ist... aber mehr als rumnöhlen können sie nicht. Es bleibt im Endeffekt deine Entscheidung, und meiner Meinung nach sollten sie sehr froh sein, dass ihr Kind so auf ihre Zukunft schaut!

Ich drücke dir die Daumen!

Antwort
von regenbogentau, 27

Einem Bekannten ging es ähnlich.Er wiederholte auch freiwillig ne Klasse und es ging ihm viel besser damit.

Wie du es deinen Eltern sagen sollst weiss ich nicht.Stell dich nur darauf ein das sie es eventuell nicht verstehen.Erzähle ihnen die Vorzüge darüber das du zb den Kurs über Chemie machst.Wenn du es tatsächlich später in deinem Beruf brauchen solltest bzw von Vorteil wäre, wäre es sicher gut wenn du ihn gemacht hast.Alles Liebe


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community