Frage von avtomatkalash, 22

Wie soll ich das bis Juni schaffen:/?

Moin, Ich mache bis Juni ein jahrespraktikumim Handwerk. Oftmals arbeite ich von halb 7 bis 18 Uhr. Am Anfang war das alles noch ok für mich aber jetzt wo die Tage dunkler werden, habe ich gar keine Motivation mehr und denke während der Arbeit über all meine Probleme nach. Ich könnte immer fast heulen und fühle mich im inneren richtig schlecht. Zwischendurch hab ich aufeinmal wieder für ungelogen 1 min volle Motivation, danach geht es mir noch schlimmer. Kann jemand mir Tipps geben, woran das liegt und was ich dagegen tun könnte :/

PS. Hört sich albern an, aber belastet mich sehr Vielen Dank schonmal

Antwort
von dsupper, 22

Hallo,

die Umstellung, ganztägig berufstätig zu sein, ist schon schwierig und belastbar.

Aber das ist ja nicht nur während eines Praktikums so - das geht im Grunde das ganze Leben so weiter.

Mir gibt es allerdings zu denken, wenn du schreibst, dass du einen 11,5 Std. Arbeitstag täglich hast, denn nach dem Arbeitszeitgesetz ist das gar nicht zulässig.

Werktägliche Arbeitszeit und arbeitsfreie Zeiten

§ 3 Arbeitszeit der Arbeitnehmer

Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden

Ein Praktikum ist immer gut - aber es darf nicht dazu führen, dass du über den gesetzlichen Rahmen hinaus ausgenutzt wirst. Sollte dies der Fall sein, sprich mit dem Arbeitgeber und/oder mit demjenigen, der dieses Praktikum vermittelt hat.

Und das "Durchhaltevermögen" gehört auch mit zum verantwortungsvollen Erwachsen-werden.

Alles Gute

Daniela

Antwort
von Lol6MARYEN9Lol, 22

Kannst du nebenbei Musik hören also Radio? Das hatte mir geholfen bei meinem Praktikum hatte jetzt nicht Depressionen wie du aber manchmal hatte ich allein irgendwelche Aufträge bekommen die ich machen sollte und das wurde auf dauer auch langweilig, einsam und anstrengend da war so n bisschen Musik ganz gut

Antwort
von musso, 13

diese Arbeitszeit ist ungesetzlich. Das sind 11,5 Stunden. Erlaubt sind als Ausnahme max. 10 Stunden. Kein Wunder, dass du die Lust verlierst, wenn du keine Freizeit mehr hast!

Kommentar von avtomatkalash ,

Fahrzeiten und Pause werden abgez

Antwort
von Seanna, 1

Könnte sich um wintertypische depressive Verstimmung handeln. Lichttherapie und Vitamin D (viel raus gehen) hilft.

Antwort
von skipworkman, 18

Wenn du magst, schreib doch hier mal hin, über welche Probleme du nachdenkst.

Lg


Antwort
von mrdoop00, 15

Ist normal im Winter. Das ist mit jedem so

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten