Frage von Nicevice2000, 58

Wie soll ich das alles angehen?

Hallo Leute, Ich bin 16 Jahre alt und führe eine glückliche Beziehung mit meiner Freundin seit einem halben Jahr. Sie wohnt weiter weg, das bedeutet es ist nicht immer möglich das sie jedes Wochenende oder alle 2 Wochen kommt. Wir finden das aber Okay, weil wir der Meinung sind das das nicht auf Dauer so sein muss. Nur kurz gesagt damit ihr meine Frage auch versteht. Zu meiner Frage. Das Schuljahr hat sich beendet und ich muss die Klasse wiederholen wegen traurigen Gründen. Ich hatte leider wenig Zeit für die Nachprüfung, die entschieden hat ob ich weiter machen darf, oder nicht. Meine Eltern sind sehr sauer auf mich und trauern ein bisschen, weil ich die ganze Zeit gemeint habe das ich es schaffe. Davon bin ich ja auch ausgegangen, aber es ist nun mal nicht so gekommen, und das tut mir unendlich leid. Ich habe das weiter gegeben was mir die Lehrer gesagt haben, aber es hat sich halt herausgestellt das ich doch nicht schaffe. Jetzt wirklich zu meiner Frage, tut mir leid mir fällt es schwer mich kurz zu fassen, weil ich es vermeiden will das es Missverständnisse gibt. Ich habe angst das meine Mutter mir verbietet das meine Freundin mich besuchen darf. Falls es dazu kommen sollte, wüsste ich die Argumente oder allgemein was ich zu meiner Mutter dann sagen soll. Ich bin wirklich verzweifelt. Meine Mutter schiebt das ab und zu auf meiner Freundin, weil sie der Meinung ist das es daran liegen könnte. Dem kann ich aber auf keinen Fall zustimmen, weil sie mir wirklich oft geholfen hat und mich "gezwungen" hat oft zu lernen etc. Ich hoffe ihr könnt mir helfen was ich in der Situation tun soll. Vielen Dank das ihr euch den Text durchgelesen habt & hoffentlich könnt ihr mir helfen. Bitte nimmt den Text ernst. Ahja nur kurz nebenbei. Meine Freundin versteht sich gut mit meinen Eltern.

Mfg Nicevice

Antwort
von Sanja2, 22

Manchmal hilft die Flucht nach vorne. Warte nicht ab bis deine Eltern das verbieten, sondern sprich mit ihnen über deine Befürchtung, dass sie es verbieten könnten. Sag ihnen das ganz ruhig, sag ihnen was dieses Verbot für dich bedeuten würde. Letztendlich ist es jetzt doch eh rum ums Eck. Das Schuljahr musst du wiederholen. Im neuen Schuljahr kannst du dich wieder beweisen, aber jetzt sind Ferien und die sind zum erholen da.

Vieleicht kannst du sogar selbst Lernzeiten vorschlagen, die du dann auch einhälst. Daran merken deine Eltern, dass du dich mit dem Thema auseinandersetzt und was tun willst.


Kommentar von Nicevice2000 ,

Das könnte vielleicht helfen, Danke :)

Antwort
von o0turtle0o, 19

Deine Situation ist aus folgendem Grund nicht einfach.

Wenn deine Freundin so wie du es sagst...dir ständig geholfen und zum Lernen gezwungen hat...dann hättest du auch die Klasse schaffen müssen ;)

Wenn du also mit dem Argument kommst...das Sie nicht dafür verantwortlich ist...bin ich gespannt wie du es beantworten willst...das du dann trotz allem deine Klasse nicht geschafft hast.

Auf gut Deutsch...deine Karten sind sehr schlecht.

Du hast nur eine Möglichkeit in 2 Formen.

Du musst sagen...das Sie dir immer geholfen und gemacht hat...aber du es auf die leichte Schulter genommen hast und deswegen verbockt.

Oder du gestehst wieder deinen Fehler und sagst...das du Sie brauchst...du es sonst nicht schaffen wirst und du den Fehler natürlich nicht wiederholen möchtest ;)

Das Sie auch noch selten da ist...sollte es kein Problem sein ;)

Antwort
von Sonnenstern811, 18

Könnte es nicht helfen, wenn deine Freundin mit ihr redet und es in Ruhe erklärt? Am besten auch anhand konkreter Fälle. Sagen, wo sie besser ist und dir helfen kann.

Ich finde deinen Text richtig süß und es wäre wirklich schade, wenn eure Freundschaft darunter leiden müsste.

Viel Glück dann bei der Ehrenrunde. Ist keine Schande. Churchill hatte es auch erwischt, und der ist trotzdem kein dummer Mensch geblieben.


Kommentar von Nicevice2000 ,

Danke:).

Jaa, ist auch das erste mal das ich wiederholen muss. Wir sind zusammen vielleicht verstehe ich das auch falsch und du meinst das mit Freundschaft :D. 

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Genau das meinte ich. Mit den Worten Liebe und Beziehung bin ich in eurer Altersklasse ein wenig vorsichtig. Nur darum.

Ihre Eltern hätten vielleicht auch Argumente pro?!

Kommentar von o0turtle0o ,

Für die ist es halt Liebe und Beziehung...weil die es so sehen und es auch nun mal so genannt wird :)

Es ist doch für einen das...was man fühlt nicht ? ;)

Antwort
von Paint8025, 12

wenn du deine Freundin nur alle Woche oder 2 Wochen siehst, kann sie dir unmöglich die Zeit nehmen zu lernen,sie kann also nicht wirklich der Grund sein. Wenn deine Freundin tatsächlich öfter mal druck schiebt, dass du lernen sollst, ist das doch schon mal n Argument.

Ausserdem...nimm es als Motivation! sei fleißig, das senkt die Chance eines Verbots...

Und zeig deiner Mutter, was du tust!!!

Oft kommt man aus dem Zimmer und die Mutter vermutet, dass man alles mögliche tut, aber nicht lernt. Wenn du lernst: lass es offen liegen; schreib mal was und lass deineMutter drüberguken, frag sie, was sie davon hält! Es ist vielleicht nicht notwendig damit du besser lernst, aber deine Mom sieht mal was du tust.

Dann wird sie auch einsehen, dass deine Freundin nicht wirklich der lernhemmende Faktor ist.

LG; Paint


Kommentar von Sonnenstern811 ,

Bei den seltenen Treffen könnten nur vom Lernen abgelenkte Gedanken hinderlich sein. Im Falle einer erzwungenen Trennung (ich mag das ja kaum schreiben), wäre die Ablenkung aber noch viel größer. Kontraproduktiv nennt man derartige Ergebnisse.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten