Frage von stern1212, 97

Wie soll ich damit umgehen?Was soll ich machen?

Hallo ihr lieben !
Ich habe mich vor 1 1/2 Jahren in meinen Lehrer verliebt, er hat es leider auch erfahren, da es sich rumgesprochen hat. Da war er nicht mehr so nett zu mir, hat blöde Kommentare im Unterricht von sich gegeben, alles was ich gesagt hab mehr oder weniger ins lächerliche gezogen, er hat mich nicht mehr beachtet und ist total oft bei mir laut geworden oder er hat mir einen Eintrag für meine Eltern gemacht weil ich angeblich dauerhaft stören würde, dabei habe ich z.B. nur kurz meinem Sitznachbarn etwas zugeflüstert und andere schreien durch den ganzen Klassenraum ! Ein halbes Jahr später habe ich gemerkt das meine Gefühle für ihn nicht mehr so stark waren ! Das habe ich ihm dann auch irgendwann gesagt, da war er dann natürlich auch ich sag jetzt mal erleichtert. Ich liebe ihn jetzt schon ein Jahr nicht mehr...also er war mir in dem Jahr immer noch sehr wichtig, aber nicht mehr so krass wie damals. Als ich ihn geliebt habe hatte total Angst in seinem Unterricht zu sein so das ich teilweise nicht schlafen konnte oder kaum was gegessen habe weil ich Angst hatte das er mich anspricht und ich wieder nichts sagen kann. Das Verhältnis zwischen ihm und mir ist seitdem besser geworden aber zwischen uns herrscht immer noch eine ziemlich angespannte Stimmung, so das es auch meinen Mitschülern auffällt ! Mittlerweile habe ich das Gefühl das ich mir damals einfach nur eingeredet habe das ich Herrn Xy nicht mehr liebe, also ich es verdrängt habe. Ich bin dadurch das ich meinen "Kummer" bzw den Grund also Herrn Xy nicht wahr haben wollte in ein ziemliches Loch gefallen. Mir geht es seit ein paar Monaten psychisch sehr schlecht. Ich gehe auch in Therapie. Durch die Therapie ist mir klar geworden das ich eine Lösung für mein "Problem" finden muss und es nicht einfach verdrängen kann ! Seit kurzem fängt dieses furchtbar schlimme Gefühl aus Angst, Hass, liebe und Verzweiflung wieder an wenn ich ihn sehe höre oder seinen Namen höre. Ich bin sehr still in seinem Unterricht. Seit ein paar Wochen hat er mich wieder auf dem Kiker, wie damals ! Meine Freunde vermuten das er irgend was vermutet oder mein Verhalten einfach nicht deuten kann und ihn das sauer macht...
Meine Therapeutin würde mit ihm und mir auch das Gespräch suchen, nur dafür soll ich mir Notizen machen was ich ihm sagen möchte ! Was soll ich machen? Und vor allem was soll ich ihm sagen? Ich halte das nicht mehr aus !
PS: Ich brauche keine Antworten von wegen "er macht sich strafbar wenn er was mit dir anfängt, er ist dein Lehrer !" etc. Denn das weiß ich ! Ich mache mir auch keine Hoffnungen, ich möchte ihn nur vergessen ! Mit ist klar das aus und nie was werden kann da er 1. schwul ist (verheiratet und hat ein Kind) und 2. Wie gesagt, er ist mein Lehrer !
Bitte helft mir...
LIEBE GRÜSSE stern1212

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von flunra39, 14

du beschreibst deine Situation sehr gut. Das sage ich , weil du damit anzeigst, dass du an eier "Lösung" wirklich arbeiten möchtest.

Und die kann nur einganz  klein wenig über so Ratschlägewie : "Denk an deine Noten und konzentriere dich" laufen. Denn es hakt ja nicht am Denken sondern am Fühlen und alles Denken/geistiges Arbeiten läuft über die Emotion.

Es ist empfehlenswert,wenn kein andererMensch Deines Vertrauens (Eltern? Vertrauenslehrer?) die Mittlerrolle übernehmen kann, dann mit der Tjherapeutin und dem Lehrer ein Gespräch zu führen.

Was du aufschreiben solltest ? -NUn: das, was du auch der Therapeutin offen sagst und gesagt hast ! (Dein Verhalten im Untericht, das du gern anders mitmachen möchtest, was dich noch daran hindert, wie es nach deinen Vorstellungen aber besser werden kann und was du selber dazu beitragen kannst - und , was du an Verständnis von deinem Lehrer gern erwarten würdest).

Es wird sich sicher etwas ändern. Bis dahin wünsch ich Dir alles Gute.

Kommentar von stern1212 ,

Danke, für deine hilfreiche Antwort !
Aber meinst du wenn ich mit ihm das Gespräch mit meiner Therapeutin suche (was auf jeden Fall nötig ist), sollte ich ihm auch den Grund für mein Verhalten nennen ? Also das ich ihn wieder liebe ? Ich habe Angst das er mich wieder so schlimm behandelt (mir aus dem Weg geht, Kommentare im Unterricht etc) wie damals als er es erfahren hat !

Kommentar von flunra39 ,

(nach deinem Text oben hattest doch auch du schon den Eindruck, dass der lehrer es wieder gemerkt hat). Das ist aber auch egal !

Besprich mit der Therapeutin, was du gern und was  gar nicht gern beim  lehrer sagen möchtest und sei einverstanden, wenn sie es doch vorschlägt. (Letztlich wird sie von dir aber nur das fordern, was du auch möchtest. Denn so sind professionelle Therapeuten ausgebildet und verpflichtet).

Antwort
von bffsinaunddesi, 26

Hmm gibt es bei dir in der nahe eine andere Schule wenn ja könntest du notfalls auch dorthin wechseln...wissen deine Eltern davon wenn ja könntest du sie bitte evt umzuziehen so könntest du ihn evt vergessen

LG und viel Glück ;-)

Kommentar von stern1212 ,

Das kommt für mich leider garnicht in frage ! Dort sind alle meine Freunde, und Lehrer die sehr sehr nett sind ! Ich mag diese Schule wirklich ! Aber trotzdem Danke ! :)

Kommentar von bffsinaunddesi ,

achso ok naja trz viel Glück ;-)

Antwort
von xMimiEinhornx, 39

Wie du es schon selbst erkannt hast, das mit deinem Lehrer wird nichts. Auch wenn es wehtut, wirst du es schon verkraften, nach der Schule siehst du ihn eh nicht mehr und vergisst ihn dann auch schnell. Mach mehr mit Leuten in deinem Alter, vielleicht verliebst du dich ja dann? Du verrennst dich hier nur und es ist nicht einfach, wenn ein Lehrer einen auf dem "Kicker hat". Konzentriere dich auf deine Noten, lerne viel, unternehme viel. Viel an ihn denken ist nur Zeitverschwendung.  Ich würde ihm sagen, dass es einfach nur ein Schwärmen ist (du kennst ihn ja nicht einmal privat, deshalb ist "verliebt" weit hergeholt) und dass das ja sicher einigen Schülerinnen mal passiert, aber dir ist wichtig, dass er dich nicht anders behandelt bzw ungerechter behandelt, da du ja nichts dafür kannst und dich das Ganze ganz schön mitnimmt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten