Wie soll ich damit umgehen,Suizid ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das wird lange dauern

mein nachbar in der studentenbude hat sich aus liebeskummer umgebracht. sie hatte ihn verlassen, er war depressiv....wir haben ihn noch besucht und versucht ihn aufzumuntern, hat alles nichts genutzt.

ich denke noch heute an ihn, immer mal wieder, bedaure die sinnlosigkeit dieser aktion, und frage mich, ob man hätte mehr tun können.

ich habe ich mir damals geschworen, so etwas selbst nie zu tun, egal wie gross der kummer auch sein würde (und solchen gab es auch bei mir zur genüge).

man kann es nicht ändern, und man kann wohl auch kaum damit fertigwerden. man kann nur versuchen, dieses "vorbild" für sein eigenes leben immer wieder vor augen zu haben - und selbst nie aufzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als mein bester Freund gestorben ist, hatte ich ein ähnliches Problem. Mir hat es geholfen mit gemeinsamen Freunden zu reden. Wenn jemand sich entschließt sich umzubringen, sieht er keinen anderen Ausweg mehr. Er WILL schlichtweg nicht mehr leben. Du solltest dir also keine Vorwürfe machen, denn wahrscheinlich hättest du es nicht verhindern können. Selbst wenn du ihr mehr zugehört hättest ... fehlende Aufmerksamkeit war bestimmt nicht der Grund ihrer schweren Entscheidung. 

Wie gesagt, am besten redest du mit ihrem Freund. Es hilft wirklich, wenn man jemanden zum Trösten hat, den man gleichzeitig auch trösten kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es war ihre entscheidung, du hättest nichts tun können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sprich es morgen dort beim Therapeuten an. Dafür ist ne Klinik da.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung