Frage von Pyrrit, 74

Wie soll ich damit umgehen, ist das normal, mache ich mir Zu viele Gedanken, oder habe ich einfach einen beschissenen Arbeitgeber?

Hallo, ich bin seid Dezember 15 mit meiner Lehre als Zerspanet (Dreher )fertig geworden.
Arbeite dementsprechend seid 2 Monaten in der Firma und eigentlich auch zufrieden mit meinen Leistungen.
Am Anfang habe ich mich sehr übernommen und habe versucht zu viele Sachen gleichzeitig zu machen und dadurch sind mehr sehr viele Fehler in kurzer Zeit passiert.
Nachdem es mir selber aufgefallen ist, und ich auch drauf angesprochen wurde habe ich mir fest vorgenommen meine Arbeit langsamer und gewissenhafter zu machen was auch eig Ganz gut klappt. Bin auch der Meinung das ich eig genauso arbeite wie in der Ausbildung. Allerdings bekomme ich derzeit nur Kritik ( habe auch letztens einmal wirklich s....gebaut und 20.000 Euro Schaden verursacht und habe das Gefühl den zu erledigen arbeiten einfach nicht gerecht zu werden es ist auch wirklich ziemlich viel. Der Druck ist einfach ziemlich stark und meine Vorgesetzten setzen die Latte ziemlich hoch. Auch über andere wird behauptet sie seien zu langsam, es werden fragen gestellt wie, wo war der denn den ganzen Tag. Und das bei nem Stundenlohn über den andere zerspanet lachen. Ich glaube auch das den Leuten das Verständnis fehlt das ich nunmal seid 2 Monaten erst aus der Ausbildung bin. Und bei jedem Fehler wird man bloßgestellt.
Aber andauernd bekomme ich fragen wieso hast du das nicht gemacht wieso das nicht bla bla bla es reicht mir einfach so langsam.. Immer heißt mal eben bla bla... Wir haben 2 Maschinenbereiche, und in dem in dem ich arbeite arbeiten 2 gerade neuernannte Teamleiter.. Einer mit Chance auf Betriebsleiter. Die vertuschen ihre Fehler immer schön und man kriegt nie was zu Ohren. Weil die auch beide 10 Jahre Erfahrung haben. Und hacken dann sozusagen auf mir rum... Soll ich einfach die Reissleine ziehen? Es geht mir mittlerweile einfach nur auf den Sack!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von JonnyOhFive, 12

Nunja. Versteh das nicht falsch aber nach einer Lehre kennt man die Basics aber man kann hier noch nicht von Erfahrung sprechen. Und man kennt die ganzen coolen Kniffe noch nicht. 

Aber zurück zum Thema. Wenn du jetzt deine Arbeitsstelle wechselst solltest du dir bewusst sein das du dort auch nur der neue bist und die andere Firma ruft bei deinem derzeitigen Arbeitgeber an und fragt nach was es so von dir zu erzählen gibt. innerhalb von solchen Branchen kennen sich die Betriebe.

Ich konnt es nich aus deinen Angaben herauslesen oder habs vielleicht auch nur überlesen, aber hast du in der Firma auch gelernt? Wenn ja: Hattest du vorher andere Vorgesetzte? Gibs die noch? Warum redest du nich erstma mit denen? Vorausgesetzt ihr versteht euch besser.

Antwort
von Alsterstern, 29

OK, dann mache folgendes...schaue Dich einfach mal um, ob es nicht eine andere Stelle für Dich gibt. Dort wirst Du nämlich nicht glücklich. Sag zu niemanden etwas, beobachte den Stellenmarkt und bewerbe Dich wo anders. Schlimmer kanns nicht werden. Und eins noch. Stellst Du Dich wo anders vor, die alte Fa. nie schlecht machen, nur sagen, Du möchtest noch mehr lernen, sehen, wie es wo anders ist usw.

Kommentar von Pyrrit ,

Danke für den Tipp! Hätte ich nämlich gemacht haha :D

Kommentar von Alsterstern ,

Und erzähle es niemanden aus Deiner Firma.

Antwort
von ChicaArgentina, 37

Wenn dich in deinem Leben etwas stört, dann ändere es. Du kommst mit deiner Arbeit nicht klar und bist unglücklich? Dann ja, zieh die Reißleine. Du bist noch jung und hast dein ganzes Leben noch vor dir. Willst du jetzt schon in einer Firma versauern, die dich von morgens bis abends ankotzt? Klemm dich dahinter, kontaktiere andere Firmen, schreib Bewerbungen. Nur so kannst du was ändern. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück dabei ;)

Antwort
von MancheAntwort, 7

ich habe diesen Beruf auch erlernt und arbeite noch heute im ähnlichen

Umfeld.... ich habe es nie bereut, da man recht gut bezahlt wird...

Du verlangst einfach zu viel, hast gerade ausgelernt und willst anscheinend

perfekt sein.... NEIN, das bist du vielleicht in 5 Jahren, oder in 10....

und... kein Betrieb sieht es gern, wenn man ein 20.000€ Bauteil oder

Serie "zerschießt" !

Antwort
von Wahnsinn13, 24

Wenn du nur auf den Symptomen herum klopfst wie auf einem Wiener Schnitzel wird's vermutlich nicht besser. Folge diesen Gedanken zurück zu ihrem Ursprung und neutralisiere die Ursache, dadurch wird sich alles neu ordnen :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten