Frage von diekartoffel134, 45

Wie soll ich damit künftig umgehen?

Hallo. Gestern wollte ich mit dem Zug in die Stadt fahren. Wir fuhren ganz normal bis plötzlich etwas ruckelte, und ein grausiges Geräusch unter dem Zug, zuhören war. Ich dachte irgendwelche Jugendliche hätten ihr Fahrrad oder sonst etwas auf die gleise geschmissen. Denn es klang wie Metall. Aber es war kein Metall..

Es waren Menschliche Knochen die von den Gleisen mitgeschleift wurde. Irgendjemand hat Schienensuizid begangen. ich konnte es erst mal nicht fassen, bei solchen Nachrichten weine ich als emotionaler Mensch immer. Aber die tränen kamen erst nach vier stunden als ich wieder zuhause war. Ich wohne in der Nähe vom Bahnhof und höre in meinem Zimmer wenn ein Zug vorbeirauscht. Immer wenn der Zug vorbeirauscht muss ich an das Geschehen und die Geräusche von gestern denken, da treibt mir immer die angst das es wieder passiert und ich bekomme eine Panik Attacke vom feinsten.

Ich höre schon die ganze Zeit laut Musik um es nicht mehr hören zu müssen. Ich will nicht mehr dran denken, aber die Gedanken kreisen und kreisen und scheinen nicht aufhören zu wollen. Ich würde Amliebsten sofort im Himmel umziehen. Ich halte es nicht mehr aus. die Heul Attacken kommen jetzt immer mehr in engeren Abständen. Ich will nicht mit einem Psychologen reden. Gibt es So etwas wie Seelsorge die sich aber direkt mit solchen Erlebnissen befasst? Wenn jemand sowas auch durchgemacht hat, gibt es Tipps um wenigstens ein wenig in den Alltag zu kommen?

16 jahre, und danke im vorraus

Antwort
von meinereiner100, 45

Hallo,

ein solches Erlebnis muß sehr schlimm sein.

In unserem weiteren Bekanntenkreis habe ich einen pensonierten Lockführer dem im IC-Verkehr 3 Leute vor den Zug gesprungen sind.

Ohne fremde Hilfe geht es nicht!

Sollte Dir der Glaube weiterhelfen, dann wende dich an einen Seelsorger, sicherlich gibt es dort Personen die dir weiterhelfen könnten.

Auch einen Psychologen solltest du in Betracht ziehen - nicht einen x-beliebigen, sondern jemand der sich mit solchen Situationen auskennt.

Ganz wichtig: zieh einen Lehrer deines Vertrauens zu Rate.

Nicht dass du einfach nur anfängst zu weinen, und keiner versteht die Situation richtig zu deuten.

Ich wünsche dir viel Kraft.

Meinereiner



Kommentar von diekartoffel134 ,

Dankeschön :)

Antwort
von Alex9Q1, 10

Es sollte eigentlich immer Seelsorger dafür geben. Ansonsten vielleicht mit Freunden oder Eltern reden? Zwischen Münster und Osna, hm? Da komme ich auch her, hab nix mitbekommen. Alles Gute.

Kommentar von diekartoffel134 ,

Ja dankeschön :) 

Ich bin in Hasbergen um 18:36 zugestiegen und bei einer Landstraße in der nähe vom Moskaubad um 18:42 oder 46 hat sich alles ereignet, am ende sind einige nachhause oder bis zum bahnhof gelaufen und andere wurden mit einem neunsitzer vom feuerwehr zum Bahnhof gebracht. Geschätzt waren es 350 menschen...

Kommentar von Alex9Q1 ,

Hat der Zug mitten auf der Strecke gehalten? Naja, also du solltest auf jeden Fall mit jemandem reden. Professionelle Hilfe oder nicht, ich denke danach besteht einfach Redebedarf. Das ist ja einer meiner persönlichen Albträume, wie das war möchte ich mir daher nicht mal vorstellen. Natürlich könnte man die von dir beschriebene Masse nicht komplett mit Notfallseelsorgern versorgen... Also würd ich tatsächlich auf gute Freunde oder Familie zurück greifen

Kommentar von diekartoffel134 ,

Ja deshalb will ich ja auch nicht zum Psychologen. Denn das taucht nur auf wenn ein Zug kommt.  Ja mitten auf der Strecke noch 3 minuten dann wären wir bewim Hauptbahnhof angekommen

Kommentar von Alex9Q1 ,

Vielleicht kommst du ja auch so über den Schock hinweg. Noch mal alles Gute :)

Antwort
von pbheu, 34

so ein nahverkehrswagen hat 42 tonnen gewicht, mal 6-7 waggons hintereinander plus triebsatz. das sind gut 300 tonnen gewicht, bei 80km/h.

wenn so ein zug über einen menschen fährt, hörst du keine grauslichen geräusche und da ruckelt auch nichts.

das merkt höchstens der lokführer, wenn er den scheibenwischer anmachen muss.

dein problem klingt eher wie "mein schönstes ferienerlebnis"

ach so. ja. sprich mit einem psychologen....

Kommentar von diekartoffel134 ,

Wir habens aber gehört es klang am anfang wie metaal aber, die Polizei Feuerwehr die Malteser alles kam, es wurde eine durchsage gemacht. Personenschaden.

Antwort
von Silmoo, 27

Das sind  überflüssige Gedanken.  Rede Du Dir ein, das geht Dir nichts an und hat mir Dir nichts zu tun.

Und so ist es auch !

Kommentar von diekartoffel134 ,

Genau das versuche ich auch aber es geht nicht, irgendein kleines Geräsch und ich verfalle wieder in die situation

Kommentar von Silmoo ,

Versuch weiterhin  die belastenden Gedanken mit Gegengedanken zu beeinflussen. Lässt sich ja auch nicht wie ein Lichtschalter abschalten.

Antwort
von meinereiner100, 14

Nochmals Hallo,

mich lies das nicht in Ruhe.

Warst Du in dem Zug in der Nähe von Jüterbog?

Dann wäre das vielleicht der richtige Ansprechpartner?

http://notfallseelsorgebrandenburg.de/index.php?id=271

Kommentar von diekartoffel134 ,

Nein es war  die Westfahlenbahn, von Münster nach Osnabrück, aber trotzdem Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten