Frage von Vyrox, 119

Wie soll ich bloß meinen Fahrstil verbessern?

Diese Frage geht an Fahrlehrer oder erfahrene Fahrer.

Ich mache grade den Führerschein Klasse B.

Ich habe mehrere Probleme beim Fahren. Das pure Fahrerische ist eig. kein Problem mehr, allerdings habe ich Konzentrationsprobleme insofern, als dass ich keinen Weitblick habe. Sobald ich einen Vordermann habe, starre ich dem quasi irgendwo auf den Kofferraum und schalte auf Autopilot. Ich muss aktiv Konzentration darauf verwenden, weit über die Straße zu sehen und nicht nur 5 Meter vor mich. Dementsprechend sehe ich viele Schilder nicht, oder bemerke sie erst kurz zuvor und muss dann erstmal überlegen, was jetzt zu tun ist bzw. habe deswegen mit spontanen Zwangsentscheidungen zu kämpfen. Manchmal fahre ich irgendwo rein und weiß nicht mal, ob hier jetzt ne 30-erzone ist, weil ich einfach das Schild nicht gesehen habe und muss dann meinen Fahrlehrer fragen.

Außerdem benutze ich die Spiegel fast gar nicht!

Ich habe deswegen schon mal eine Prüfung versemmelt.

Wie um Himmels Willen soll ich mir diese schlechten Angewohnheiten abtrainieren??

Mein Fahrlehrer scheint nur darauf zu setzen, dass ich einfach noch mehr Fahrstunden nehme und hat keine explizit methodisch-pädagogische Antwort parat zu haben. Das nehme ich ihm nicht übel.

Expertenantwort
von Skinman, Community-Experte für Auto, 33

Mehr Abstand halten. Du fährst garantiert ständig zu dicht auf. Sobald du ausreichend Abstand hältst, wird alles sofort viel entspannter, weil du alle Zeit der Welt hast zu reagieren, wenn der Vordermann in die Eisen steigt.

Es wundert mich stark, dass der Fahrlehrer dazu noch nichts gesagt haben soll. Vielleicht besser auch mal die Fahrschule wechseln.

Kommentar von Vyrox ,

müsste ich mal drauf achten ob es wirklich das ist. aber trotzdem erstmal danke!

Antwort
von Philedoesntex, 63

Du musst runterkommen. Verkrampf dich nicht. Wenn du krampfhaft versuchst, auf alles zu achten, wirst du diese Aspekte nicht genau bemerken, jegliche anderen noch weniger. Versuch es doch mal so: alle paar Sekunden guckst du zu deinem "Vorderfahrer" und zwar mit etwas Konzentration. Den Rest der Zeit guckst du beiläufig auf ihn und Straßenschilder... Nur zwing dich nicht, auf alles zu achten, sondern mach es nebenbei. Wenn du verstehst, was ich meine.

Kommentar von Vyrox ,

Naja schon, jetzt muss ich mir das halt nur so angewöhnen, wie du es vorgeschlagen hast... :)

Antwort
von dave11104, 26

Also das hatte ich anfangs auch. Diese Überforderung haben viele. Glaube, da ich seit vielen Jahren Schlagzeug spiele, da etwas bessere Chancen gehabt zu haben bezüglich Multitasking. 

Habe meinen Führerschein seit 1 1/2 Jahren und schon lange keine Probleme mehr damit. Die Abläufe gehen irgendwann in das Unterbewusstsein ein.

Kommentar von Vyrox ,

Ich spiel auch schon seit 10 Jahren Schlagzeug und bin 17 xD also das hilft mir leider schon mal nicht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community