Frage von Fragenprofi02, 88

Wie soll ich auf das Schreiben reagieren?

Hallo, Ich habe heute einen Brief vom Straßenverkehrsamt bekommen, dass ich mein Auto aufgrund der abgelaufenen Versicherung abmelden bzw eine neue Versicherung angeben muss. Innerhalb von 3 Tagen. Da ich heute aber erst zu spät nach Hause kam, konnte ich das Auto nicht heute abmelden. Muss ich jetzt am Montag direkt die Strafe zur Zwangsabmeldung bezahlen? Obwohl ich ja morgen und übermorgen gar nicht reagieren KANN?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 55

Natürlich musst du das Fahrzeug stehen lassen.

Aber ohne Versicherungsschutz fährst du dann ja schon länger. Um die Strafe dafür wirst du nicht herum kommen.

Außerdem kommt das ja nicht aus heiterem Himmel. Dass du deine Versicherung nicht bezahlt hast, weißt du ja seit mindestens 2 Monaten.

Kommentar von Fragenprofi02 ,

Die Versicherung ist am 24.11.2016 abgelaufen

Kommentar von siola55 ,

Die Versicherung ist am 24.11.2016 abgelaufen...

Hey Fragenprofi02, dann hast du ja mind. 1 Monat vorher die Kfz-Versicherung selbst gekündigt???

Demnach hattest du mind. 1 Monat Zeit zum Abmelden bzw. um eine Kfz-Ersatzversicherung abzuschließen!

Kommentar von kim294 ,

Du wirst vorher mit Sicherheit mehrere Schreiben bekommen haben, in denen auf die Folgen der Nichtzahlung hingewiesen wurde.

Antwort
von Apolon, 16

Zumindest darfst du das Auto seit dem 24.11.2016 auf öffentlichen Straßen nicht mehr bewegen und auch nicht stehen lassen.

Das Fahrzeug müsste ab diesem Zeitpunkt auf einem Privatgrundstück, bzw. in einer Garage stehen.

Antwort
von BenniXYZ, 19

Du sollst dein Auto nicht abmelden, sondern deine Versicherung bezahlen. Ruf am Montag bei deinem Versicherer an, vielleicht lassen die mit sich reden.

Wenn nicht, dann mußt du dir eine andere EVB organisieren. Wird halt schwierig, weil du vom Versicherer gekündigt wurdest. Solche unzuverlässigen Kunden will keiner.

Kommentar von Apolon ,

Wird halt schwierig, weil du vom Versicherer gekündigt wurdest. Solche unzuverlässigen Kunden will keiner.

Der Bereich Kfz-Versicherung ist nicht so dein Fachgebiet!

jeder Versicherer der die Zwangsabmeldung nicht beantragt hat ist verpflichtet ihm Versicherungsschutz zu bieten und zwar nach der gesetzlichen Deckung (Kfz-Haftpflicht ohne Kasko) mit jährlicher Zahlungsweise.

Kommentar von DerHans ,

plus Vorkasse

Antwort
von Julischka, 34

Normalerweise zählen da immer WERKTAGE ... da nun das Wochenende naht - die Behörden geschlossen haben -  hast du praktisch Montag und Dienstag Zeit , deine Angelegenheit zu klären .LG

Antwort
von berieger, 38

Nur wenn du Glück hast und jemand im Amt drückt ein Auge zu. Die allgemeine Ansicht is so: Jeder der in unserer Gesellschaft teilnimmt muss sich an die Regeln halten und auch etwas nach seinen Möglichkeiten beitragen und nicht nur fordern sonst funktioniert sie nicht. Wenn also jeder macht was er will so wie er/sie das für richtig halten,  hat keiner was davon und es gibt Krieg. Also bemühe dich schnellstens die Sache in Ordnung zu bringen und vermeide solche Sachen in der Zukunft.

Kommentar von Apolon ,

Man muss sich nicht an Regeln halten, sondern an die jeweiligen Gesetze!

Kommentar von berieger ,

Nee, es gibt auch Regeln, geschriebene und ungeschriebene. Mir ist mal einer reingefahren der nicht versichert war. Schon lange her aber das kocht mir heute noch hoch.

Antwort
von bubukiel, 15

Sorry, aber dir ist schon länger bekannt das da etwas schief läuft. Gehe am Montag zu einer Versicherung und mache einen neuen Vertrag (wenn du ihn denn bekommst). Die EVB wird direkt an die Zulassungsstelle geleitet und du bist erst mal weiter versichert. Wunder dich aber nicht über die neue SFR-Klasse.

Antwort
von Repwf, 45

Wenn du Glück hast steht da "3 Werktage" 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten