Frage von Tinkerbel95, 43

Wie soll ich am besten vorgehen wenn das Jobcenter mir immer zu viel vom Elterngeld angerechnet hat und bekomme ich das Geld zurück?

Jobcenter hat mir monatlich 150€ Elterngeld angerechnet. Jetzt bekam ich raus über die Elterngeldstelle die dürfen mir nur knapp 18€ anrechnen. Wie soll ich jetzt vorgehen einfach einen Termin machen und sie darauf ansprechen oder besser mal zuerst zur Arbeitskammer? Bekomme ich das Geld von den letzten 13 Monaten die zu viel angerechnet wurden zurück ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von isomatte, Community-Experte für Jobcenter, 20

Wie kommst du denn darauf das man dir nur 18 € hätte von deinem Elterngeld anrechnen dürfen ?

Erst mal kommt es darauf an um was für Elterngeld es sich handelt.

Nur wenn dieses aus einer vorherigen Beschäftigung berechnet wurde stehen dir monatlich max. 300 € an Freibetrag zu,dieser würde sich dann halbieren wenn du dein Elterngeldanspruch auch geteilt hättest.

Wenn du nur das Mindestelterngeld von 300 € bekommst und vorher nicht gearbeitet hast,dann steht dir als Freibetrag max. 30 € Versicherungspauschale zu.

Es würden dann also 270 € bzw. 120 € angerechnet.

Denkst du das dir zu unrecht etwas angerechnet wurde,dann kannst du einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB - X stellen.

Dazu findest du Musterschreiben im Internet.

Würde sich nach der Prüfung herausstellen das dir zu unrecht etwas angerechnet wurde,dann würdest du das zumindest bis zum 01.01.2015 nachgezahlt bekommen,wenn da schon zu viel angerechnet worden wäre.

Kommentar von Tinkerbel95 ,

Das ich nur knapp 18€ berechnet bekommen darf hab ich von der Elterngeldstelle erfahren also habe da mal nachgefragt. Und ja ich war Berufstätig da ich aber in der Ausbildung war habe ich halt die 300€ bekommen bzw 150€ aber auf 2 jahre verteilt.

Kommentar von isomatte ,

Wenn du nur 150 € Elterngeld bekommst,also geteilt hast,dann ist die Anrechnung von 150 € auf keinen Fall korrekt,denn man müsste dir dann zumindest deine 30 € Versicherungspauschale auf sonstiges Einkommen abziehen !

Man dürfte also max. dann 120 € von den 150 € Elterngeld auf den Bedarf anrechnen.

Dann kannst du wie gesagt nur diesen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB - X stellen,dann werden deine angegebenen Bescheide überprüft und sollte etwas zu unrecht angerechnet worden sein dann bekommst du das nachgezahlt.

Kommentar von Tinkerbel95 ,

Olay vielen Dank

Kommentar von isomatte ,

Danke dir für deinen Stern !

Antwort
von Tommkill1981, 23

Wenn hier ein Fehler vom Job Center vor liegt und das ganz offensichtlich ist dann müssen Sie Dir das zurück zahlen...
Gehe am besten morgen gleich hin und sage das man Dir das so gesagt hat und Du das bitte geklärt haben möchtest.

Kommentar von Tinkerbel95 ,

Ja werde ich machen. Hab schon von einigen gehört das die dann so machen als wäre das alles korrekt so.

Antwort
von Tommkill1981, 28

Lass Dich aber nicht abspeisen von denen klar sagen was sache ist...
Die tun gerne mal auf Doof....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten