Wie soll ich am besten Französisch lernen, Buchtipp?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo!

Das ist eine gute Frage, die nicht leicht zu beantworten ist, da es verschiedene Lerntypen gibt. Als erstes würde ich dir raten, nicht (nur) vor den Klassenarbeiten zu pauken, sondern eher jeden Tag (bzw. regelmäß) ein bisschen für Französisch zu tun. Die Regelmäßigkeit bringts, weniger das intensive Lernen ab und zu.

Das Vokabel-"Lernen" habe ich z.B. so gemacht: ich habe mir französische Wörter aufgeschrieben, die ich nicht kenne und dann versucht, mir pro Tag zwei bis drei dieser Wörter mehrmals am Tag ins Gedächtnis zu rufen. Macht man das konsequent, erweitert man seinen Wortschatz pro Jahr um 500 bis 1000 Wörter ohne zu pauken. Manche Wörter gehen sofort in den Kopf rein, andere "leisten Widerstand", die musste ich 20 Mal nachschauen. Ich finde es witzig, wie manche Wörter so eine Art Eigenleben bekommen, den Weg in meinen Kopf hinein zu finden...

Dann würde ich versuchen die Beschäftigung mit der Sprache so gestalten, dass sie Freude macht. Man könnte z.B. ab und zu mal einen französischen Film (mit deutschen Untertiteln) anschauen, französische Lieder hören (mal auf Youtube stöbern), sich mit einer/m Brief- oder Emailfreund(in) austauschen. 

Regelmäßiges Lesen französischer Texte artet für den Anfänger meist als Arbeit aus (es kommt natürlich auf den Schwierigkeitsgrad der Texte an). Da erleichtern zweisprachige Bücher das Lesen enorm!

Ich habe z.B. das Buch (in meinem Fall ein eBook, es gibt es aber auch in der Papierversion) Nouvelles classiques - Klassische französische Erzählungen - Französisch-Deutsch von dtv. Das Buch ist so organisiert, dass unter jedem französischen Satz die deutsche Übersetzung steht. So verliert man keine Zeit, jedes dritte Wort im Wörterbuch nachschlagen zu müssen. Durch regelmäßiges Lesen bekommt man mit der Zeit ein Gefühl für die Sprache, was ich für sehr wichtig halte.

Dieses Buch ist für dich vielleicht nicht der beste Tip, es ist eher als Beispiel gedacht. Es gibt bestimmt andere zweisprachige Bücher, die dich interessieren könnten. Ich würde mich mal in einem Buchladen beraten lassen oder auch mal in der Stadtbibliothek nachschauen was es da so gibt.

Je mehr Du das Gefühl hast etwas zu tun dass Dir Spaß macht und je weniger Du den Eindruck hast, eine anstrengende Arbeit zu verrichten, um so effektiver werden Deine Fortschritte in der Sprache sein.

Als Einschränkung möchte ich sagen, dass diese Vorgehensweise mir geholfen hat. Aber vielleicht sind für dich ja ein paar Anregungen dabei.

Viel Spaß mit Französich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Lernjahr bist du denn? Welches Lehrbuch habt ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung