Frage von Mcmuffiiin16, 101

Wie soll ich abhauen was sind meine rechte mit 16?

Hallo, ich bin 16 und habe viele probleme und stress ich weiss nicht mehr wen ich nach hilfe oder rattschlag fragen soll.

Mein freund kommt aus der türkei und Ich aus serbien. Wir sind ca 1jahr zusammen. Seit anfang an hatten wir probleme weil meine eltern dagegen sind , ich hatten nicht mal zeit ihn richtig vorzustellen. Seine familie kenn ich schon, der kontakt zu denen ist super ! Ich bin.oft bei denen und helfe sogar seiner mutter im haushalt. Seit dem meine eltern gegen uns sind hat sich mein leben stark verändert. Wir können kaum wohin gehen ohne das wir Angst haben das meine eltern uns sehen, schließlich haben sie uns verboten uns zu treffen oder irgendwie kontakt zu haben... Ich darf kaum raus und wenn dan nicht lange , wenn ich länger bleib bekomm oder mivh nicht melde bekomm ich einen "ausgang straffe" für 1-2Monaten! Jeden tag um 6uhr in der früh werde ich geweckt , dann fängt mein tagesablauf an putzen-kochen-wäschewaschen. Wenn ich mal über diese dinge reden will, die mich stören bekomme ich keine nicht mehr als "du bist selber schuld geh in deinem zimmer" .... Sie drengen mich dazu einen.job zu finden, leider geht das sehr schwer mit meinen noten. Sie behandeln mich wie dreck, ich kann mein leben nicht genießen wie meine geschwiester.. Es gibt genug gründe wieso ich abhauen möchte. Zu meinem freund will ich nicht weil ich keinen schlechten eindruck bei seiner familie hinterlassen will. Obwohl er sagt das ich zu im gehe möchte ich es nicht weil meine eltern natürlich die polizei alamieren werden.. falls sie die polizei mich finden sollte, hab ich rechte nicht ins kriesenzentrum zu gehen oder zurück zu meiner famile?? Das will ich auf keinen fall... Ich will es so schnell wie möglich durchziehen. Ich halte es hier keine minute länger aus!!! Kann mir jemand vlt sagen wie und was ich machen soll das ich abhaue und wohin ich da gehen soll ich mein auf der strasse möchte ich auch nicht bleiben.

Ich erwarte mir hilfreiche antworten. Falls mir jemand helfen könnte und eine antworten zu meiner situation hat bitte antwortet mir! Ich bin sehr muttig und glaube an mich! Ich schaffe das und will es durchziehen. Bitte spart euch diese "bleib zuhause" antwort.

Ich bedanke mich im vorhinaus !!

Antwort
von gossipgirl99, 16

Hallo! Mich hat dein Text total berührt. Ich bin nämlich ein mensch der imme runehiomlich viel herum jammert wie schlecht es mir geht und so weiter; und dann liest man die Geschichte von anderen und kriegt mit, wie tapfer die sind und wie entschlossen ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen...das hat mich sehr an dir beeindruckt.

Leider muss ich dich enttäuschen, natürlich ist es nicht so dass ich dir jetzt hier die alleslösende Rettungsmaßnahme mitteile; im Gegenteil, auch wenn du es wahrscheinlich nicht hören wilsst: Es gibt -natürlich neben dem Jugendamt- so viele Beratungsstellen für Jugendliche, die nicht glücklich mit ihrer Situation sind, die sind genau dafür da um zu helfen!! Vielleicht hat deine Schule ja auch ein Vetrauenslehrer an den du dich wenden kannst?

Es tut mir leid, wenn ich kein Stück besser bin als alle anderen mit denen du bis jetzt geredet hast und auch bloß nichts besseres zu tun habe als meinen pädagogischen Senf dazuzugeben; aber ohne Job und wirkliche Perspektive von zuhause abzuhauen ist vermutlich tatsächlich nicht so toll wie es in Filmen und büchern immer beschrieben wird. Ich denke ein einigermaßen fester Arbeitsplatz ist auf jeden Fall die Grundlage um wirklich egenständig zu leben.

Auch wenn es dir sicherlich utopisch erscheint-es gibt auch immer noch die Option mit dienen Eltern zu verhandeln. Wenn du nicht mit ihnen reden kannst, danns chreib ihnen doh einen Brief. den können sie mehrmals in Ruhe durchlesen und sich vielelicht erstmal Gedanken drüber machen als gleich total auszurasten. Ein Versuch ist es wert, oder?

Ich bin mir ganz sicher ein so entschlossener Mensch wie du wird das schaffen! ich drücke dir die Daumen und wünsch dir alles Gute :)

Kommentar von Mcmuffiiin16 ,

vielen danke für deine antwort und deine tipps ! <3
am 22.01.2016 habe ich die frage gestellt und nach genau 2 tagen haben sie gerüchte von meinen "cousinnen" und "freundinnen" die sie natürlich geglaubt haben. an diesen tag hatt sich die ganze familie bei uns zuhause versammelt , leider war jeder gegen mich !!
ich saß den ganzen tag in meinem zimmer und überlegte . Am aben nachdem alle gegangen sind und meine eltern eingeschlafen sind , hab ich meine sachen gepackt, einen brief hinterlassen in dem stand ''bitte sucht mich nicht ihr woltet es nicht anderes'' ich legte den Brief auf meinem bett und ging raus....
mein freund und seine mutter haben mich mit dem auto abgeholt und wir fuhren zu ihnen nachhause, dort habe ich ''Übernachtet'' (ich ab hatte so sehr angst das meine eltern die polizei alamieren oder plötzlich vor der tür stehen , deswegen konnte ich überhaupt nicht schlafen) .... 
in der früh sobald es hell wurde haben ich und mein freund das jugendamt angerufen .

ich fragte sie ob ich zu einem gespräch kommen konnte, die frau vom jugendamt fragte nach  meine adresse bei der ich gemeldet bin , meinem namen und meinem alter ... ich habe sie dann gefragt ob meine eltern das erfahren könnten das ich angerufen habe oder das ich kurz nach dem gespräch bei der Beratungsstelle sein werde weil ich angst habe sie zu sehen .. 
sie antwortete mit '' NEIN DAS IST ANONYM DEINE ELTERN ERFAHREN JETZT NOCH NICHT DA DUR ERST 16 BIST ERST DANN WENN DU DEINE ENTSCHEIDUNG BEI UNS TRIFFST''

ich zog mich an , frühstückte und wollte los gehen, wo dann das handy von meinem freund klingelte und meine kusine anrief .. sie fragte meinen freund ob er weis wo ich bin , ich batt ihm nichts zu sagen. er antwortete mit NEIN ! sie sagte DASS DAS JUGENDAMT MEINEN ELTERN BESCHEID GEGEBEN HAT DAS ICH ANGERUFEN HABE UND AUF DEM WEG ZU DENEN BIN'
mein freund hat meiner kusine dannach gesagt das sie ihm bescheid geben soll was geschied weil er angeblich keine ahnung hat wo ich war ....

ich ging anschliesend nicht zum jugendamt .
Am abend ging ich mit meinem freund zur polizei und erzählte denen meine ganze geschichte.
sie wollten meinen ausweis bzw meien reisepass haben um ''nachzuschauen'' ob mich meine eltern als #gesucht gemeldet haben !
ich hatte keien andere wahl ich wollte nicht noch eine nacht bei meinem freund verbringen....
die polizei hat mir kein stück geholfen genau so wie das jugendamt haben sie meine eltern angerufen!!
ohne was zu wissen kamm meine mutter in die Polizeistation..
dort ging es  von vorne los das meine mutter mich vor der polizei anschreie meinen freund bis zum boden gedemütigt hat ...
mit einem langem gespräch mit der polizei und meiner mutter hat sie versporchen das sich alles ändern wird ... 

1woche war alles super wir verstanden uns supper ich und meine eltern sie wollten auch meinen freund kennenlernen und von vorne beginnen .. Jetzt ist alles wieder wie früher.
ich verkrieche mich jeden tag in meinem zimmer und höre wie sie mich beschimpfen weil ich einen muslimischen freund habe , lassen mich kaum raus und haben sogar einen jungen aus unserer heimat (serbien) gebracht damit ich meinen freund vergesse.. sie versuchen wirklich alles aber schaffen es nicht mich klein zu kriegen ....

was ich daraus gelernt habe ?? 
-VERTRAUE NIEMANDEN NUR DIR SELBST !
-GEBE NICHT AUF EGAL WIE SCHWER ES IST ODER WIE SCHWER ES WIRD !!
-SEI SO WIE DU BIS UND NICHT SO WIE ES ANDER WOLLEN !!

&& danke im vorhinaus weil du meinen 'roman' hahah gelesen hast ist eine sehr lange geschichte leider eine wahre ...  

Antwort
von ShopperGirl97, 38

Hey. Überleg dir das mit dem abhauen sehr gut. Da du ja kein Geld verdienst bzw auch kein Geld hast kannst du dir ja leider nicht einfach ne Wohnung mieten und das 2. Problem wäre noch das du nicht 18, also volljährig bist. Warte doch noch 2 jahre ab bis du 18 bist(ich weiss wird sehr schwer) aber versuch dann in der Zeit ein Job zu finden und dein ganzes Geld zu sparen, dann musst du eben 2 Jahre, ich sag mal auf 'luxus' wie klamotten, neues handy undsoweiter verzichten und das Geld eben sparen damit du dir dann damit ne Wohnung leisten kannst, ich denke ne 1 Zimmer Wohnung würde dir da erstmal reichen. Aber du brauchst unbedingt nen Job sonst nimmt dich kein Vermieter. Vielleicht können dir dein Freund oder seine Familie helfen( geld leihen oder so) du kannst ihnen ja versprechen da du alles zurückzahlst. Aber wie gesagt das kannst du dann erst in 2 Jahren machen. Aber wenn du es wirklich nicht mehr aushälst und sofort weg willst wüsste ich nur das das Jugenamt weiterhelfen kann, geh da einfach mal hin und erzähl denen alles das es zuhause nicht mehr auszuhalten ist. Aber dafür müsstest du dann warscheinlich in ein Heim. Viel erfolg und Geduld !

Antwort
von sameer123456, 8

Hallo ich hab selber viel Stress Zuhause aber nicht so krass wie deins aber auch schon krass ich suche jmd mit dem ich abhauen kann.hättest du Lust zsm abzuhauen

Kommentar von Mcmuffiiin16 ,

Nein danke haha Also ich hab es durch gemacht unten in einem Kommentar hab ich die Geschichte dazu geschriebe.

Solange du nicht 18 bist hast du keinen recht irgendwo hin zu gehen oder alleine zu leben außer deine Eltern sagen ja dazu . 

Halte es auf falls du noch nicht 18 bist , such dir einen job und Versuch esbzu ignorieren wie sie zu dir sind. Genau das tue ich , es ist nicht leicht aber du schläfst das anstatt irgendwo abzuhausen , für jede Situation gib es eine Lösung :)

Antwort
von gartenkrot, 23

Das ist keine Lösung du landest auf der Straße. Sprich mit den Eltern deines Freundes sei ehrlich zu ihnen und bitte sie um Hilfe. Sie werden dir nicht böse sein. Nur Mut!

Kommentar von Mcmuffiiin16 ,

Das kann ich nicht machen, sie wissen nicht das meine dagegen sind und das sie solche menschen sind..

Kommentar von gartenkrot ,

sag ihnen das mit deinen Eltern. irgendwann sieht dich jemand und steckt es deinen Eltern, dann wissen sie dass du sie hintergehst dann gehts erst recht rund.

Antwort
von Bethmannchen, 17

Deine Eltern scheinen deine Zukunft wohl nicht im Blick zu haben. Wie stellen die sich das vor, wenn du jetzt immer nur an deren Haushalt gebunden und wie eine Dienstmagd behandelt wirst? Das gibt dir ja kaum Chancen zur Weiterentwicklung. Irgendwie ticken sie da "wie im Mittelalter". Aber du bist 16, und sie haben das Sorgerecht. 

Rucksack packen und wegrennen hältst du jetzt wahrscheinlich für die Lösung. Du musst aber vorher schon darüber nachgedacht haben, was du machen willst, und wo du hingehst, wenn du die Tür hinter dir zugemacht hast. Wie viel Geld kannst du mitnehmen, wie weit kommst du tatsächlich, was und wo wirst du morgen essen, schlafe n, dich waschen... Viel passt nicht in einen Rucksack.

Du kannst zu der Familie deines Freundes gehen, bei anderen Freunden unterkommen usw. Das löst aber nicht dein Problem, sondern schafft nur neue. Jeder der dich aufnimmt und verhindert, dass deine Eltern dich nach Hause holen, macht sich strafbar, weil du erst 16 bist. Deine Eltern können dich sogar mit Polizeigewalt wieder nach Hause holen. Jeder der das verhindern will, macht sich strafbar!

Wenn du also tatsächlich abhaust, dann gibst du damit "nur" dein Dach über dem Kopf auf. Ohne wird es dann nur noch viel schwerer für dich, irgend ein Ziel zu erreichen. Also musst du das wohl cleverer angehen. 

Du musst zum Jugendamt gehen. Denen erklärst du deine Situation zuhause, und lässt dir von denen dann da heraus helfen. Das Jugendamt wird auf jeden Fall zunächst versuchen zwischen dir und deinen Eltern zu vermitteln. Sie machen sich über die vorhandene Situation erst einmal schlau, und stecken dich erst einmal in ein Heim oder eine Wohngruppe. Ein Richter beim Familiengericht wird dann später entscheiden, was endgültig zu passieren hat. 

Es ist nicht sehr wahrscheinlich, dass man dort dann einfach sagt, OK, dann ziehst du also zur Familie deines Freundes. Das werden sie sogar noch weniger befürworten, wenn du vorher schon "zu denen geflüchtet" warst und sie dich aufgenommen hatten. Das Jugendamt darf nämlich kein Kind zu eventuell Kriminellen in Obhut geben (siehe Absatz 3). Eltern ihr Kind vorzuenthalten ist eine kriminelle Handlung -  Auch das bedenken die wenigsten Ausreißer vorher, und hinterher ist die Enttäuschung groß. 

Geh also Montag Morgen zum Jugendamt und mach denen deine Situation klar. Sei dabei so vernünftig wie möglich, denn man kann nur etwas erreichen, wenn man seine Gedanken geordnet hat. Was willst du erreichen?

Du möchtest dich selbst verwirklichen, möchtest weiter zur Schule gehen dürfen, einen Beruf erlernen können, deinen Freund treffen dürfen... Einfach nur "ich hasse meine Eltern!, ich will nicht mehr nach Hause", kommt nur als kindisches Herumzicken rüber. Das musst du wie ein Erwachsener angehen. 

Mach dir also dieses Wochenende richtig realistische Gedanken über die nötigen Veränderungen für deine Ziele. Andernfalls kommst du nämlich einfach nur als Penner zum Amt, damit die dich irgendwie von der Straße holen sollen.  Also hör auf mit den Füßen zu denken und benutze deinen Kopf!

Antwort
von MariaSt, 37

Kommst du Platte !

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community