Frage von SleipnirFan3, 290

Wie soll ich 10-Jährigen überzeugen, kein Moslem zu werden?

Er radkalisiert sich in in der Schule.

Antwort
von Giustolisi, 115

Mit 10 Jahren wird der seine Meinung noch ein paar mal ändern. Wichtig ist nur, dass er nicht daheim indoktriniert wird.

Der Islam ist wie andere Religionen auch nur ein Bündel unbelegter Behauptungen. Je eher man die von Fakten zu unterscheiden lernt, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, darauf rein zu fallen.

Das ist ein Punkt, an dem man ansetzen kann. So lange ein mensch noch nicht indoktriniert, also noch der Vernunft zugänglich ist, kann man logisch argumentieren und so darlegen, dass es Fabelwesen wie Götter höchstwahrscheinlich nicht gibt.

Antwort
von ichfragemich16, 210

Moslem werden zu wollen hat hoffentlich nichts mit Radikalisierung zu tun. Falls doch, ist die Schulleitung zu informieren und die entscheidet über weitere Schritte. Sie schaltet zum Beispiel das Jugendamt oder/und andere Organisationen ein.

Antwort
von Gugu77, 82

Um dieser Frage nicht nur Glaubwürdigkeit, sondern auch Substanz zu verleihen, solltest Du konkret posten, was Du unter Radikalisierung in dem Fall verstehst und in welcher Beziehung Du zu dem Jungen stehst.

Ansonsten bekommst Du hier nur spekulative Antworten und es kommt zu Diskussionen- es sei denn das wäre Dein Ziel ...


Antwort
von Gernotshagen96, 177

Bezieht sich dein Name auf die band oder das nordische Pferdchen?:)

Naja also ich würde mit seinen Eltern reden, das sollte auch ihr Problem sein, und nicht deines.

Antwort
von noway00, 164

Ich denke erzähle es mal wie es wirklich bei den radikaliesierten zugeht. Dass von Ihnen Selbstmord verlangt wird, gnadenlose Treue bis in den Tod, kämpfen usw. Aber bedenke dabei dass die Muslimischen Gläubiger, die "normal" sind nicht so handeln, sondern nur die  radikaliesierten 

Antwort
von kevin1905, 179

Richard Dawkins, Christopher Hitchens

Antwort
von furkansel, 28

Nur weil man Muslim wird und konvertiert bedeutet es nicht, dass man sich radikalisiert.

Antwort
von Wuestenamazone, 149

Das entscheiden in dem Alter die Eltern.

Antwort
von TheAllisons, 116

Er kann es nur werden ,mit deiner Erlaubnis, fertig. (wenn du erziehungsberechtigt bist) Und wenn du dagegen bist, dann ist das erledigt.

Antwort
von DeniiisFB, 138

radikalisieren ? 

Soweit ich weiß ist der Islam eine normale Region wie jede andere. 

Und mit 10 entscheidet das nicht die Person sondern die Erziehungsberechtigten 

Kommentar von DerBuddha ,

dann kennst du nicht die wahrheit, denn der islam ist die mesnchenverachtendste und schlimmste religion der welt.............

was glaubst du, warum die meisten terroristen muslime sind?.....sicher nicht, weil angeblich der islam friedlich ist, sondern weil seit tausenden jahren die muslime sich gegenseitig bekämpfen, denn der deash ist AUCH eine muslimische glaubensgruppe, die aus sunniten besteht und die seit dem tod vom menschen mohamed gegen schiiten krieg führen.............!!!

auch wenn es wieder gelöscht wird, bleibt es trotzdem wahrheit....:)


Kommentar von DeniiisFB ,

Wieso wurds denn gelöscht ? Es war eine normale Diskusion..

Kommentar von DerBuddha ,

ja ich hatte die meldung, dass ein kommentar gelöscht wurde und da ich solche dinge immer blöd finde, speichere ich z.b. glück meine beiträge alle und setze sie wieder rein.........:)

Antwort
von chanfan, 115

radkalisiert ?

Was ist das? Und was sollen die Themenangaben dazu?

Irgendwie habe ich das Gefühl das die Frage nicht ernst gemeint ist.

Antwort
von fricktorel, 29

Gar nicht, denn er kann noch nicht verstehen, dass unser Heiland für uns alle gestorben ist (Röm.6,23)...

Der "Gott dieser Welt" hat diese Welt derart unter Kontrolle (Eph.2,2), dass nur Jesu ihn überwinden konnte und uns nun mit dieser Macht erfüllt (Joh.16,33).

Antwort
von 1988Ritter, 53

Ja dann erklär ihm doch einfach mal das der Koran nicht nur abgekupfert wurde, sondern sogar voller Fehler ist. Wäre er tatsächlich, wie behauptet, von Gott, dann könnte der Koran ja keine Fehler beinhalten.

Hierzu brauchst Du auch nur bei Google 

Fehler im Koran

eingeben, und schon hast Du eine Vielzahl von Argumenten zu absolut fehlerhaften Behauptungen und Doktrinen. 

Du kannst den Kollegen folglich damit konfrontieren ob es ihm nur darauf ankommt "Randale" zu machen, oder ob er sich überhaupt mal über die Religion als solches informiert hat.

Antwort
von lanlan0000, 104

Red mit seinen eltern

Antwort
von meinerede, 102

Mit 10!??? Wie soll das geh´n?

Antwort
von DerBuddha, 47

mit allen betroffenen reden, mit dem direktor, dem vertrauenslehrer, dem klassenlehrer, den eltern des betroffenen usw.......

zudem muss der zugang zu dem, was ihn radikalisiert, verhindert/unterbrochen werden......... als letztes dann dass jugendamt, falls die anderen dinge nichts bringen.............:)

du kannst ihm auch die geschichte dieser religion mal näher bringen, denn diese religion zeigt seit tausenden jahren ihr wahres gesicht, da sich muslime gegenseitig bekämpfen und töten, sunniten - schiiten.............. im übrigen gehört der deash zu den sunniten und am beispiel vom irak sieht man so schön, was für eine verlogene religion dass ist, denn die regierung im irak besteht aus schiiten und die menschen in den bergregionen, die gegen diese regierung kämpfen, bestehen aus sunniten die aus mindestens drei großen stämmen bestehen und die sich mit dem deash verbündet haben............und dabei heisst es immer, de rislam sei friedlich und kein muslime darf einen anderen muslime töten......schon echt eine lustige behauptung bei den millionen toten muslimen in den letzten 1500 jahren durch muslime gestorben sind.........:)

der islam ist die schlimmste religion der welt und er sollte sich mal die muslimischen länder anschauen, wo menschenrechte mit füßen getreten werden, allen voran saudi-arabien, iran oder auch dubai, wo eine urlauberin vergewaltigt wurde und als sie das zur anzeige gebracht hat, wurde sie verhaftet und verutrteilt, weil sie angeblich sex ausserhalb der ehe hatte.........so eine rechtsauffassung herrscht im islam.......................

auch in europa sieht man am beispiel der türkei die verlogenheit dieser religion............. der 10-jährige sollte also dringenst die finger davon lassen und keine märchen glauben, die ihm salafisten oder andere dummköpfe erzählen wollen...........:)

Antwort
von FeeSabilillah, 109

Es ist nicht deine Aufgabe jemanden die Religion "Abzuerziehen" und da ist es egal, ob Muslim, Jude, Christ oder Atheist. Versuchst du dich da einzumischen gibt es nur Probleme für dich, denn glaube mir kein Elternteil sieht es gerne, wenn du dich in ihre Angelegenheiten einmischst.

Kommentar von DerBuddha ,

so eine dumme antwort gibt nur ein fanatiker.......

es ist die pflicht von JEDEM, der mitbekommt wenn ein mensch radikalisiert wird, dagegen einzuschreiten....!!!!!

Kommentar von FeeSabilillah ,

"Radikalisierung" Was soll das überhaupt sein?

Rennt er mit einer Waffe und einem Sprengstoffgürtel durch die Schule?

Wahrscheinlich wird er nur beten, fasten und solche Dinge.

Kommentar von DerBuddha ,
"Radikalisierung" Was soll das überhaupt sein? Rennt er mit einer Waffe und einem Sprengstoffgürtel durch die Schule? Wahrscheinlich wird er nur beten, fasten und solche Dinge.

ignoranten wie du können sich andere dinge unter dem begriff radikalisierung nicht vorstellen?............
z.b. verherrlichung von schlimmen dingen, verbreitung von propaganda, ablehnung unserer werte und unseres rechtesystems usw...usw..... das was du denkst ist nur die endstufe einer radikalisierung, darüber solltest du mal nachdenken BEVOR du antwortest..................

aber bei den ganzen antworten von dir, die ich so überall bei muslimischen fragen lese, scheint es mir fast so, als ob du auch nur ein anwerber für die schlimmste religion der welt bist, denn du verniedlichst alles und versuchst es zu verharmlosen.............:)
Kommentar von FeeSabilillah ,

Dein problem ist also der Islam, gut zu wissen. Es ist nichts falsches daran westliche Werte abzulehnen und sein Leben Gott zu widmen.

Kommentar von DerBuddha ,

es ist nichts falsches daran, mal die augen zu öffnen, die geschichte der religion anzugucken und erkennen, dass ihr ALLE an märchen glaubt...........ich habe gegen ALLE religionen was, denn sie sind nur dazu da, menschen zu beeinflussen, zu beherrschen und macht auzuüben...............

gerade die geschichte des monotheistischen gottes beweist, dass ihr euch alle blenden lasst und an märchen glaubt............. im übrigen ist der islam leider nun mal die schlimmste der drei monotheistischen religionen zur zeit.................da kannst du glauben was und wie du willst, du glaubst nur.....ich weiß alledings..............*g*

glauben = NICHTS wissen..............:)

nicht gott hat den menschen erschaffen, sondern der mensch sich seine eigenen götter...........

ach ja, westliche werte UND errungeschaften werden gerade im islam von den mächtigen IMMER genutzt, siehe saudi-arabien, türkei, iran, dubai usw............:)

Kommentar von FeeSabilillah ,

Aha, du "weißt" also, dass es keinen Gott gib, wie interessant. Du hast anscheinend das geschafft, was vor dir noch kein Mensch schaffte. Ich wünsche dir noch viel Glück und einen wunderschönen Tag.

Kommentar von DeniiisFB ,

@Fee Mal eine Frage,warum glaubt man an etwas was man noch nie gesehen hat ? Dazu zählst nicht nur du sondern alle gläubigen.

Für mich macht es eher Sinn : Das wenn noch keiner diesen "Gott" gesehen hat,der Meinung ist das es ihn nicht gibt.

Unlogisch in meinen Augen ist : Man behauptet das es Gott gibt allerdings nie gesehen wurde und auf die Frage wieso man dran glaubt,nie eine logische Antwort gegeben wird ?

Kommentar von FeeSabilillah ,

Es gibt ja auch viele Beweise, die ihr natürlich alle leugnet.

Aber ist es denn nicht so, dass der Mensch dazu geschaffen ist, etwas zu glauben auch wenn er es nicht gesehen hat. Das ist doch eine der Kerneigenschaften des Menschen.

Kommentar von DerBuddha ,
Es gibt ja auch viele Beweise, die ihr natürlich alle leugnet.Aber ist es denn nicht so, dass der Mensch dazu geschaffen ist, etwaszu glauben auch wenn er es nicht gesehen hat. Das ist doch eine der Kerneigenschaften des Menschen.

lol, NEIN es ist NICHT eine kerneigenschaft des menschen, dinge zu glauben dir er nie gesehen hat, es ist eine KERNEIGENSCHAFT des menschen, sein handeln reflektieren zu können, sein denken bewusster anwenden zu können als andere wesen auf diesem planeten........

diese behauptung von dir zeigt, sorry, deine engstirnigkeit im denken........

und die angeblichen beweise im glaubensbereich gibt es nicht, sie sind nur märchen und wunschträume, um euren glauben nicht zu verlieren, denn wenn ES NUR EINEN EINZIGEN ECHTEN beweis geben würde, die entsprechende religion hätte diesen schon längst erbracht um ihren glauben zu festigen und alle mesnchen dieser welt wären in diese religion gewechselt weil sie die einzige wahre dann wäre...............ich sehe aber keine alleinige, wahre religion........ich sehe nur wunschdenken und märchen-religionen mit oftmals schlecht gefälschten "wunderdingen" darin............:)

Kommentar von saidJ ,

@DeniisFB
Es ist absurd zu glauben das diese ganze Welt so komplex sie auch ist durch zuviel entstanden ist .
Das jede Bedingung die wir zum Leben durch zufall erfüllt wurde .
Dieser Artikel hier wird deine Frage beantworten :
http://www.fragenzumislam.de/?p=81

Kommentar von saidJ ,

Ich hätte noch einen Link leider hab ich vergessen ihn einzufügen .
http://www.fragenzumislam.de/?p=212
Ich empfehle dir jeden Teil dir durchzulesen .

Kommentar von DerBuddha ,

@FeeSabilillah

ich schreibe es immer wieder auch gerne für dich ganz langsam........

es ist schon längst BEWIESEN, dass es KEINE götter gibt, denn die geschichte der religionen beweist es selbst, und ich habe schon genug beispiele hier auf GF geschrieben, z.b. das märchen mit der hölle, wo sie herstammt, wie sie verfälscht wurde......genauso mit dem teufel, mit dem monotheistischen gott usw............

fanatiker wie du wollen dies ebeweise nicht akzeptieren, denn sonst müssten sie ja zugeben, dass sie ihr leben umsonst einem imaginären wesen unterordnen............:)

die antwort von den meisten gläubigen ist immer dieselbe und belegt genau den glaubenswahn, nämlich lieber nur zu glauben als echtes wissen zu akzeptieren:

"kann ja sein dass es so ist, aber ich glaube trotzdem an meinen gott"..............das zeigt genau das problem bei gläubigen...........deshalb schreibe ich immer wieder: glauben = NICHTS wissen, aber das echte wissen kannst auch du dir aneigenen............. denn schon alleine die geschichte des monotheismus zeigt eindeutig, dass ihr nur an märchen glaubt, zudem auch noch geklaute märchen mit völlig verfälschten dingen darin............

im übrigen mal auch wieder ein tipp für dich und alle anderen fanatiker:

es gibt viele gute bücher, von MUSLIMEN geschrieben...............z.b. "Mohamed - eine Abrechnung"........ solltest du mal lesen, denn dort steht genau dass, was archäologen und geschichtliche wissenschaftler schon längst beschrieben haben............ wie gesagt, solche bücher schreiben MUSLIME.................*g*

Kommentar von 1988Ritter ,

Ne....der Islam ist das Problem der ganzen Welt.

Und es ist nichts falsches daran Menschen mit ihrer Ideologie abzulehnen, die der Meinung verfallen sind, einen Menschen zu belobigen, der sich einer Gruppe wie die Banu Quariza gegenüber wie der letzte Dreck verhalten hat.

Ich bitte hierzu um Verständnis, da wir Deutschen den Abschaum der Nazis nicht verherrlichen, und bei Parallelen wie den Banu Quariza mit gleichem Maßstab reagieren.

Antwort
von antibakteriell, 15

Geschenke machen: Schoko-Weihnachtsmänner, Ostereier mit Eierlikör.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community