Frage von Engelchen2002, 88

Wie soll ich meiner Internet Otaku freundin helfen?

Hallo zusammen ! Ich habe seit 2 Wochen eine Internetfreundin . Wir haben viele ähnlichkeiten und haben sogar den gleichen lieblings Anime :0 (Elfenlied). Aber sie redet in letzter Zeit von selbstmord...natürlich habe ich versucht , ihr zu helfen. Ich habe sie auch angerufen. Sie meint , wie schrecklich diese Welt doch sei und sie lieber in einer Anime Welt leben würde. Als ich sie fragte , warum sie nur für einen Anime so weit geht , begann sie mich zu beleidigen und man sah an ihrer schreibweise , wie aggressiv sie war. Beim telefonieren weint sie auch oft ... ich habe angst , dass sie sich tatsächlich umbringen wird. Treffen geht auch nicht , da sie 5 Stunden entfernt wohnt. Wie würdet ihr an meiner stelle umgehen ?

Antwort
von AkumaManuel, 62

Das mit deiner Freundin tut mir echt Leid, aber Leider kann man da auch nicht so viel machen. Versuche am Besten immer für sie da zu sein, höre ihre Probleme an und habe viel Spaß mit ihr, vllt überzeugt sie das ja noch vom Leben. Wenn das nicht funktsuniert, sage den Eltern bescheid oder sage ihr auf einer freundlichen Art und Weise, das sie mal besten einen Therapolten aufsuchen sollte. Ich war selbst mal depressiv und ich kann nur von Erfahrungen sprechen, wenn ich über Therapie rede und so, weil ich war in der Klinik und es hat tatsächlich geholfen. Auch heute, gehe ich regelmäßig zur Therapie. Naja, ich wünsche dir da ganz ganz viel Glück und noch einen weitern tollen Lebensweg und das alles wieder gut wird! LG Manu

Antwort
von MaFaAnTh, 38

Ich würde ihr sagen, dass sie zwar dann "glücklich" sein mag aber all ihre Familie, Freunde, leiden darunter und werden vielleicht nie wieder glücklich.
Das könnte sie zum nachdenken anregen.
Ich wünsche dir ganz viel Glück dabei..

Antwort
von Senpai57, 10

Dann hat sie eben zu viel Elfenlied gesehen. OK ich muss dazu sagen dass ich als ich mit anime angefangen habe, habe ich auch ab und zu über Selbstmord geredet habe aber das hängt natürlich von der Animeserie ab. Das hört wie bei mir und bestimmt auch anderen bald auf und kann später darüber lachen was sie für dummes zeug gesagt hat. Und sag ihr das sie sich nicht direkt angegriffen fühlen muss ich mein du hast ja nicht xHure oder xMistgeburt oder so was gesagt. Hört bald auf glaub mir.

MfG

Antwort
von Timh2512, 25

Wieso sind so viele depresive immer Anime Fan?

Nicht falsch verstehen, bin selber Otaku :3

Also jedenfalls wenn wir die möglichkeiten eingrenzen wissen wir, das ihr entweder schreiben oder Telefonieren könnt. Viel mehr als reden kannst du dann auch nicht machen. Ich vermute eh das sie nicht Selbstmord macht

Antwort
von einfachichseinn, 37

Ich würde sie anrufen und sie fragen, ob sie es wirklich ernst meint. Wenn sie das bejaht würde ich ihr sagen, dass ich den Notarzt rufen werde. Wenn sie dann immer noch bejaht, würde ich den Notarzt rufen!

Antwort
von TheAge65, 33

Den gedanke mit Selbstmord wird sie wieder verlieren.

Viele Mädchen im alter von ca. 16 sagen sowas, ich seh den Sinn dahinter zwar nicht aber ist so.

Kenne so um den dreh 20 (von alten Klassen usw.) die mir damit auf den Sack gegangen sind und so getan haben als wären sie das traurigste Mädchen überhaupt, aber wie gesagt, das geht nach einer Woche weg.

Kommentar von YogSothothh ,

Stimmt, und die die wirklich Probleme haben werden durch solche Leute in den Schatten gestellt und manchmal sogar überhaupt nicht ernst genommen

Kommentar von TheTrueSherlock ,

Eindeutig Daumen runter. Ja! Es gibt welche, die es nicht ernst meinen. Ja! Manche wollen nur Aufmerksamkeit. Aber! Manche wollen sich echt etwas antun und deuten es vorher an. Niemand will sich selbst umbringen und man hofft innerlich bis zur letzten Sekunde, dass man Hilfe bekommt und ernst genommen wird. Willst du einfach abwarten und schauen, ob sich der Mensch etwas antut oder nicht? Den Fakt ist, wenn es passiert, dann ist es passiert. Suizid kann man nicht rückgängig machen. Ich für meinen Teil nehme alle Andeutungen auf Suizid ernst, weil ich mir nicht verzeihen könnte nichts getan zu haben, falls sich der Mensch doch umbringt. Falls du solche Erfahrungen gemacht hast, tut es mir leid. Dennoch würde ich dich bitten, nächstes Mal lieber keine Antwort auf so eine Frage zu geben. Denn so eine Antwort könnte bei einem depressiven Fragesteller, der selbst über Selbstmord nachdenkt, zum Suizid bringen. Die Handlung könnte ihm/ihr den Stoß geben nun aufzugeben. Irgendwann ist eine Grenze erreicht, bei der es zu viele Menschen sind, die einem nicht glauben, keine Beachtung schenken und nur belächeln. LG :)

Kommentar von TheAge65 ,

Nenene du verstehst mich nicht richtig, ich bin natürlich nicht bei jeder da gesessen und hab mir gedacht "pff... laber weiter juckt mich nicht" ich habe schon mit denen gesprochen und mir auch sorgen gemacht.

Bei allen ist halt raus gekommen das sie nur kurz so ne Phase hatten die durch z.B. eine Trennung oder sonst was ausgelöst wurde, mit längerem Gespräch mit diesen Personen kam dann halt auch raus das sie das nur so gesagt haben und auf keinen Fall an Suizid gedacht haben.

Ich verstehe natürlich deine sorge gegenüber denen die meine Frage falsch verstanden haben und ich weis das sie Leuten mit richtigen Problemen nicht gerade soo helfen, wollt halt mal meine Sicht dazu schreiben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community