Frage von Bonnie1234, 53

Wie soll eurer Meinung nach der IS bekämpft werden?

Mich würde mal interessieren, was ihr davon haltet, wie zurzeit der IS bekämpft wird bzw. wie es versucht wird ihn zu bekämpfen. Was genau sollte gemacht gegen den IS unternommen werden?

Antwort
von Dxmklvw, 27

Darüber nachzudenken ist müßig, denn der Zeitpunkt, zu dem es Sinn gemacht hätte, liegt viele Jahre zurück.

Ganz gleich, was versucht wird, es kann nur mit einem Totalschaden im gesamten arabischen Raum enden, und nur mit sehr viel Glück bleibt es bei erheblichen Kollateralschädem im Rest der Welt.

Die Mächte, die sich (überwiegend aus mitlitärstrategischem und wirtschaftspolitischem Kalkül heraus) bemühen, den Frieden herbeizubomben oder auch herbeizuverhandeln, irren sich allesamt, denn sie merken nicht, daß es inzwischen nur noch ein Streit darüber ist, wer das tote Pferd reiten darf.

Antwort
von gnhtd, 10

Daesh wird nie wirklich verschwinden, allerdings gibt es mehrere Ansatzpunkte:

- Kooperation grosser Mächte wie USA, Russland und Iran zur gemeinsamen Problembekämpfung.

- Einschränkung wenn nicht Embargo auf Waffenexporte in das Gebiet (auch wenn es schon zuviele Waffen dort gibt).

- Bekämpfung ihrer Ideologie (sowie Vergleichbare Ideologien) sowohl auf Basis von Diskussion und offener Meinungsäusserung als auch, im Falle von z.B. Morddrohungen und Hetze (von Islamisten wie anderen), Sperrung.

- Veränderung der Landesgrenzen in dem Gebiet wie anderorts. Viele der Probleme in der Region, neben Daesh, können hierauf zurückgeführt werden - Grenzen ohne Rücksicht auf Ethnische oder z.B. Religiöse Zusammensetzung in der Region.

Antwort
von voayager, 19

und das geht z.b. so:

  • keine weiteren Militärinterventionen der "Wertestaaten" in islamische Staaten
  • keine Waffwenexporte westl. Indusriestaaten in orientalische Krisengebiete
  • Sozialprogramme für gebeutelte arabische Staaten
  • Schulterschluß zwischen den USA und Russland, sowie deren gemeinsames Vorgehen gegen all die terroristischen islamischen Terror-Organisationen
Kommentar von FrankCZa ,

"keine weiteren Militärinterventionen der "Wertestaaten" in islamische Staaten"

hahaha, sehr gute Idee. Willst du warten bis die Größenwahnsinnigen in Europa stehen oder was? Falls du nicht weiß sie sind bereits gut genug Gerüstet um einen Kontinentalen Krieg zu führen, zum Raushalten ist es schon lange zu spät...

Das hätte man im ersten Golfkrieg machen sollen, jetzt sitzt man bereits bis zu den Haaren im Mist.

Kommentar von voayager ,

Keine Militärinterventionen gegen arabische Staaten, wohl aber Militärinterventionen gegen islamische Terroristen, das ist zu unterscheiden. Russland macht es uns vor, dieser Weg ist mithin zu beschreiten.

Antwort
von Durge, 29

Mit Bodentruppen einfach überrennen ist dumm und stumpfsinnig man sollte mit Spezialeinheiten in ihre huchburgen schleichen und ihre „Anführer“ ausschalten

Kommentar von FrankCZa ,

Blöd nur dass ihre Hochburgen mitten in vom IS besetzten Gebiet liegt. Spezialeinheiten wären erst einmal mit hunderten einfachen Bodentruppen konfrontiert sein bevor sie überhaupt in die Nähe eines hohen Tiers kommen würden.

Und zerbomben ist nicht so leicht da der IS Zivilisten als Schutzschild benutzt und Bunkersysteme ausgebaut hat, die aus der Luft meistens garnicht zu erkennen sind.

Ohne Bodentruppen wird man den IS nicht besiegen können. Aber die Kurden übernehmen zum Glück nen Großteil der Drecksarbeit.

Kommentar von Durge ,

Ich weiss deshalb keine bodentruppen und glaub mir einheiten die gut genug ausgebildet sind kommen auch ungesehen an an ein paar terroristen

Kommentar von DennisFC ,

Anführer ? 

Hast du überhaupt Ahnung ? Geht einer ins " Paradies" steht direkt ein anderer da.Sah man oft genug.

Bodentruppen ? Naja wenn Amerika und Russland wollen würden wäre es für die Nation eine Leichtigkeit "gegnerische" Soldaten " die von nichts Ahnung haben auszuschalten.

Kommentar von Durge ,

So dachte man auch über alcaida aber als bin laden starb waren sie ne zeit lang wehrlos

Kommentar von DennisFC ,

Ach,der Is hat doch schon den höchsträngigen verloren.Keine 3 Tage später gab es einen anderen Chef.

Auch wenn es keinen geben würde,würde der Is nicht schwächer werden.Das einzige was die Chefs doch tun ist anderen eine Gehirnwäsche zu verpasssen.Aber naja wer so dumm ist und drauf reinfällt ist selber Schuld.

Und von Soldaten" kann man ja garnicht sprechen.Die schicken doch jemanden sofort ins Schlachtfeld.Haben also null Ahnung von etwas.Soldaten vom Beruf die eine richtige Ausbildung gemacht haben,haben wohl bessere Erfahrung wie jemand der 2 Monate im Camp war und sich in die Nüsse treten lassen hat.

Wenn nur dir Kurden kämpfen die kaum Waffen,Munition, haben und an Erfahrung fehlt dann isses kein Wunder das man nichts besiegt.Nationen wie Russland und Amerika könnten dem ein schnelles Ende machen.Aber leider ist Geld wichtiger als das Leben Tausender Menschen 

Kommentar von Durge ,

Da sind wir einer meinung

Kommentar von FrankCZa ,

Das stimmt so nicht, der IS hat teilweise Top ausgebildete Soldaten. Viele aus der ehemaligen Irakischen/Syrischen Armee.

Auch viele Soldaten aus dem Auasland, sprich dem Westen oder Russland, sind im IS. Na klar werden wohl die meisten mehr oder weniger als Kanonenfutter eingesetzt, aber welche Diktatur/Terrorherrschaft macht das denn nicht so?

Was meiner Meinung nach helfen würde wäre es die militärisch wichtigen Organe auszuschalten. Also nicht die "Herrscher" sondern die Generälre etc. Wenn keiner mit strategischer Erfahrung da ist dann hält dass keine Armee der Welt lange aus bis sie zusammenfällt oder vernichtet wird.

Ich denke genau das hat man bisher ja auch gemacht, weshalb so viele auch schon dem IS den Rücken gekehrt haben. Das Hauptproblem derzeit ist ganz einfach die Großstädte zurückzuerobern, da der IS Zivilisten als Schild benutzt und großräumig alles vermient und Selbstmordattentäter einsetzt, die die Offensive der Kurden und Iraker ziemlich abbremst.

Aber nurnoch eine Frage der Zeit bis der IS "zerschlagen" ist. Nur was ich mich frage ist was kommt danach? Die Menschen werden ja sicher nicht urplötzlich den "Ungläubigen" freundlich gesinnt sein, oder doch?

Antwort
von DennisFC, 26

Alle Leute raus und Russland und Amerika alles wegbomben lassen.

Die Kakerlaken sollten schon lange vom Fenster sein.

Wenn man sich vorstellt das Amerika die Weltmacht ist und Russland knapp folgt und gegen sowas nichts unternehmen tun.

Die paar kleinen Bomben werden da nicht helfen.Normalerweise haben sie ganz anderes drauf.

Assad direkt mit ..

Antwort
von kartofffffel, 7

Man sollte generell aufpassen, wohin die Waffenexporte gehen. Es wurden schon mal Waffen beim IS gefunden, welche deutsche Waffen sind.

Man sollte auch IS Anhänger verbieten, hier in Deutschland ihre Stände aufzustellen und falsche Korane verteilen.

Außerdem sollte Deutschland nicht so machen, als ob sie wirklich gegen den IS kämpfen. Deutschland unterstützt Länder, die den IS unterstützen. Beispiel: Die Türkei. Die Türkei ist ja einer der wichtigsten Partner des IS. Und was macht Merkel? Sie unterstützt die Türkei. 

Generell sollten die meisten Länder auf Welt nicht so machen, als würden sie den IS bekämpfen. Würden sie es wollen, würden sie es auch schaffen.

Sprich:

Nicht Waffen an jedes Land schicken, (Wer Waffen sät, erntet Flüchtlinge)

Aufhören Länder zu unterstützen, die den IS unterstützen,

Und endlich mal Gruppen zu unterstützen, die den IS ERFOLGREICH bekämpfen. Beispiel: Die Arbeiter Partei Kurdistans. Sie sind die Einzigen, die wirklich gegen den IS gekämpft haben, als in Kobane (kurdische Stadt) 2014 die Menschen geschlachtet wurden, Frauen vergewaltigt und verkauft wurden usw. 

Man sollte generell nicht die Augen zu machen, und weghören!

Antwort
von DataWraith, 22

Du kannst den IS so nicht bekämpfen. Man müsste ihre hirnrissige Einstellung ändern, und zwar bei allen, die sich dieser Ideologie hingeben. Einfach nur mit dem Hammer draufhauen bringt überhaupt nichts.

Kommentar von FrankCZa ,

Das ist ja das blöde an solchen Ideologien, die lassen sich nicht ihre Einstellung ändern... lieber würden die sterben.

Aber ich sehe solche Volldeppen auch lieber tot als lebendig um ehrlich zu sein, Wert des Menschen hin oder her.... so eine Einstellung wie die haben können wir auf der Erde nicht gebrauchen. Da können wir uns auch gleich alle die Kugel geben, das würde aufs selbe rauskommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten