Frage von narenare1998, 82

Wie soll es nur mit mir und meiner Karriere weitergehen?

Hallo Leute :)

Ich brauche dringend ein paar Meinungen, weil ich mit mir selbst nicht mehr klar komme. Vor ca. drei Monaten habe ich die 12te Klasse eines Gymnasiums (G8) verlassen und bin jetzt auf der Suche nach was auch immer. da ist nämlich mein großes Problem. Ich habe den schulischen (theoretischen) Teil der Fachhochschulreife und müsste ein Praktikum von einem Jahr absolvieren um die Fachhochschulreife komplett zu ergattern. Das müsste ich dann aber nur machen falls ich an einer Fachhochschule studieren will.

Zu meiner Person: Ich bin eigentlich ein lustiger, fröhlicher, sympatischer Mensch. Ich bin begabt im Künstlerischen Bereich und habe ein großes Herz für Tiere. Mathe, Chemie Physik usw. liegen mir gar nicht. Zumindest wurde mir dieser Eindruck in der Schule vermittelt. Ich habe anfangs kleine Schwierigkeiten auf Menschen zu zugehen und habe Angst nicht akzeptiert zu werden, das hält mich meistens davon ab mit fremden Menschen in Kontakt zu kommen, was mich dazuführt, dass ich große, ja beinahe panische Angst habe wenn ich an ein Bewerbungsgespräch denke oder sowas. Und somit möchte ich mir hier ein paar Meinungen einholen, damit mir vielleicht einfällt wie es denn jetzt mit mir weiter gehen soll, denn ich habe absolut keinen blassen Schimmer. Ihr könnt mir liebend gerne weitere Fragen zu meiner Person stellen, die ich alle beantworten werde. Und ich lese mir jede Meinung durch.

Ich hoffe ihr könnt mir von Erfahrungen oder Tipps fürs Leben berichten. Und ich hoffe, dass ich bald eine Entscheidung treffen kann, denn ich bin im Moment sehr frustriert und demotiviert, ich weiß einfach nicht was ich machen soll!! Ich freue mich sehr auf eure Kommentare.

Mit den herzallerliebsten Grüßen Mira :)

Antwort
von Schnuppi3000, 38

Du solltest dich mal fragen, was du willst. Eine Ausbildung oder ein Studium? Welches Themenfeld spricht dich an?

Warst du schon mal bei einem Berater deswegen?

Was machst du zur Zeit?

Hast du schon Praktika absolviert und wenn ja, war da etwas dabei, was die zugesagt hat?

Kommentar von narenare1998 ,

Für mich wäre difinitiv eine Ausbildung besser als ein Studium, weil ich denke, dass ich nicht gut genug für ein Studium wäre.

Ja ich war bei einem Berater, der hat mir Erziehrin vorgeschlagen, aber ich hab halt große Angst vor dem Verfahren (Bewerben Gespräch, und so weiter.)

War mar zum Girlsday in einem Logistischen Betrieb und drei Wochen beim Architekten, wo es mit gar nicht gefallen hat, bei beiden.

Mein Grundproblem ist eigentlich, dass ich angst habe, allein wenn ich an diese Bewerbungsgespräche denke. Oder allein wenn ich daran denke mich am Telefon vorstellen zu müssen. Ich hab halt so mega Zukunftsängste und Angst vor dem Unbekannte.. :(

Kommentar von Schnuppi3000 ,

Durch den Bewerbungsprozess musst du aber so oder so durch. Mögen tut das keiner. Erkundige dich doch mal nach einem Bewerbungstraining, dabei kannst du in der Hinsicht Selbstsicherheit gewinnen.

Antwort
von asdfghjmh, 43

Wieso hast du denn eigentlich mitten im Abschlussjahr abgebrochen?

Kommentar von narenare1998 ,

e viel zu viel Druck und meine Schule ist das absolut letzte. Die Lehrer sind absolut unkompetent und können nichts anderes als die Schüler zu demotivieren und immer mehr Druck auszuüben. Hab mich dann dazu entschieden nicht zu studieren und bin letzendlich rausgegangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community