Wie soll der Schmerz aufhören?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es tut mir unendlich leid für dich was du durchmachen musstest und ich finde es ganz toll, dass du dir Hilfe suchst.

Was dein Vater dir angetan hat, ist ein schweres Verbrechen. Es hat dich geprägt und dich tief verletzt, da ist es kein Wunder, dass du weinen musst. Weinen ist gut. Lass es ruhig zu.

Mach weiter Therapien. Du brauchst dringend psychologische Betreuung und einen Ort, wo du reden kannst, vor allem, da es mit deiner Mutter nicht klappt und auch mit keinen Freunden. Wie einsam du sein musst, du Arme!

Ich könnte mir denken, dass es für deine Mutter auch nicht leicht ist. Immerhin ist es ihr Ehemann, der dich missbraucht hat. Sie ist wahrscheinlich total verunsichert und innerlich zerrissen und wird nicht wissen wie sie dir helfen soll. Wahrscheinlich hat sie schwere Schuldgefühle weil sie es nicht früher gemerkt hat.

Es könnte helfen wenn du sie mal mitnimmst zu einer Therapiestunde. Oft fällt es auf neutralem Boden leichter über solche Dinge zu sprechen. Reden ist jedenfalls ganz wichtig, für euch beide. Ihr müsst einen Weg finden mit der Situation umzugehen.

Ich wünsch dir ganz viel Kraft und Mut für die nächste Zeit. Gib dich nicht auf. Es ist zwar eine dumme Phrase, aber es stimmt doch: Die Zeit heilt alle Wunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliaMoenning
14.05.2016, 23:50

Ich will einfach nicht mehr zu der Therapie, jedes mal wenn ich da bin tut es nur noch mehr weh, ich hatte jemanden mit dem ich darüber schreiben konnte, aber jetzt ist er weg und ich bin alleine.. ich esse manchmal über eine Woche nichts und denke nur nach und werde dafür sogar angeschrien.. Ich weiß einfach nicht weiter

0

Hallo,

Ich finde es unglaublich schlimm, was du erlebt hast und finde es sehr erschreckend. Trozdem hast du sehr viel Mut bewiesen, in dem du deinen Vater angezeigt hast. Das finde ich sehr bewundertswert.Versuche es weiter mit Therabien, es gibt übrigens auch Körpertherapien, die Berührungsängste und Phantomschmerzen wegnehmen sollten.
Du hast sehr viel Mut bewiesen, also gib nicht auf und irgendwann kannst du auch damit besser umgehen.
L.g. Kora23

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst es beenden...natürlich kannst du das...aber letztendlich...was würde es dir bringen? richtig...dass das dein leben bleibt...keine chance auf besserung...keine chance auf eine bessere zukunft...aufgeben kannst du machen...aber damit nimmst du dir nicht nur die schlechtern erinnerungen...sondern auch die chance auf alles gut was noch kommen könnte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ist denn passiert als du zur polizei bist ? hat das denn jetzt aufgehört und suchst jetzt einen weg damit klar zu kommen , oder wirst du immer noch belästigt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliaMoenning
14.05.2016, 23:41

Ich bin jetzt in einer Pflegefamilie, aber ich kann mit niemanden so wirklich darüber reden, ich schreibe mit manchen Leuten in Skype weil ich nicht reden kann, aber eigentlich werde ich von jedem nur verarscht. Das macht mich ziemlich fertig und ich tue mir oft selber weh.. ich weißt einfach nicht wie ich damit klar kommen soll.. ich will einfach normal weiterleben aber ich denke ständig daran

0

Was möchtest Du wissen?