Frage von JANAklar14, 160

Wie soll das mit der Flüchtlingspolitik weitergehen?

Antwort
von spiegelzelt, 70

Wir sind egal. Hauptsache sie sind sicher. Die Türkei hat die Routen theoretisch geschlossen. Dafür gibt esbald Visafreihet für die Türken. DAS ist das wahre Problem das auf uns zukommt. Mit denen wird der Arbeitsmarkt mit Billiglohnarbeitern jetzt richtig überschwemmt. Die Flüchtliche brauchen eine Generation um sich richtig zu integrieren wenn sie es denn tun. Denn die Kulturunterschiede sind das große Problem.
Hör nicht auf meine Meinung ich pauschalisiere eh alles und bin ein Nazi obwohl ich das nicht mal selbst von mir weiß

Antwort
von Christi88, 68

Du meinst wirklich, sie flüchten alle vor Krieg? Es gäbe wohl kaum ein "Flüchtlingsproblem" wenn es hier wirklich nur Kriegsflüchtlinge geben würde.

Wie es weitergeht, das kann keiner genau sagen. Möglicherweise wird man weiter auf die AfD einschlagen, und ab und an heimlich teile ihres Programms umsetzen. Alles andere steht wohl in den Sternen.

Kommentar von schelm1 ,

Zumindest ist die AfD die einzige politische Partei, die sich klar bekennt und dafür von einer großen Masse der Wähler, die das wohl ähnlich sehen, mit Stimmen belohnt wird, während andere fehlgeltete Willkommenrufer mehr und mehr zu Rufern in der Wüste verkommen!?!

Antwort
von me2312la, 80

ich habe nichts gegen flüchtlinge, aber ... wenn so die einleitung anfängt weiß ich schon immer was kommt...

ganz einfach: machen wir uns weniger gedanken darüber wie wir die ärmsten der armen loswerden und kümmern uns um steuerbetrüger, steuererleichterungen für milliardenunternehmen... 

ein wenig mehr empathie würde uns allen gut tun... 

woher nimmst du deine zukunftsaussichten? was wäre deine lösung?

Kommentar von Christi88 ,

Wenn so die Einleitung anfängt, denke ich mir nur... wie schade, dass man bei diesem Thema jedesmal Samthandschuhe anziehen, und sich so sehr um politische Korrektheit bemühen muss. Als ich die Frage gelesen habe, wusste ich, das jemand auf diese Einleitung in diesem Sinne eingehen würde.

Kommentar von me2312la ,

keine samthandschuhe...sicher nicht, aber dieses thema erfordert mehr als die angstmachende hetze die gern von rechtspopulisten verbreitet wird... flüchtlinge könnten eine chance sein...

eine chance die rentenkassen zu füllen, eine chance leere ausbildungsstellen zu besetzen, eine chance daran zu wachsen...

ich frage dich auch: was ist denn die lösung für das problem?

Antwort
von Alex1992112, 90

Mit Wohnungen haben wir jetzt schon Probleme und das kann keiner sagen es tut mir leid aber es weiß niemand wie es weiter gehen wird

Antwort
von MoniiiiiMonii, 80

Das ist keinesfalls eine Lösung. Immer mehr Leute protestieren und das wird auch immer so weiter gehen wenn nicht bald eine Lösung gefunden wird. 

Antwort
von schelm1, 60

Mit de Schaffung des Integrationsgesetzes kann eine befriedigende Lösung erfolgen.

Die Kantonisten, die sich den Bedignugnen nicht fügen wollen oder können, zurückgeführt.

Es werden die zurückgeführt, die nach europäischem Verständnis aus sicheren Ländern und solchen kommen in deren sichere Zonen anbieten kann.

Die Asylanten, die keinen Füchtlingsstatus besitzen, werden abgeschoben; gleiches gilt für kriminelle Elemente sogenannte Wirtchaftsflüinge.

Der Strom der Zuwanderer hat sich im Übrigen bereits deutlich verkleinert, die Rückführungswelle ist angerollt.

Wer hier bleben darf, sollen nach politischem Verständis nur solche Personen mit Migrationshintergrund bleiben, die unser Volkswirtschaft nützlich sein können. - Der Rest fliegt sukzessive raus.

Antwort
von ManuViernheim, 49

Die Lösung wäre, wenn der Krieg in ihrer Heimat beendet ist, reisen sie zurück.

Das sagt das Asylrecht aus.

Kommentar von schelm1 ,

...oder Sie kehren als durchaus wehrpflichte und zudem wehrfähige junge Menschen zurück und kämpfen in Ihrem eigenen Land für die eigenen Rechte!?!

Antwort
von schwarzwaldkarl, 67

Einerseits hast Du weder was gegen Ausländer, noch gegen Flüchtlingen, trotzdem bist Du der Meinung, dass Du in Zukunft deshalb Probleme haben könntest? Hast Du Dir dann bereits Gedanken gemacht, was Du als Lösung vorschlägst...?

Frieden z.B. in Syrien wäre ein Lösungsweg, aber so einfach ist es offensichtlich nicht... 

Bin mir übrigens sicher, dass Du wegen den Flüchtingen weder bei der Job.- noch bei der Wohnungsuche Schwierigkeiten bekommen wirst...

Kommentar von railan ,

Bin mir übrigens sicher, dass Du wegen den Flüchtingen weder bei der
Job.- noch bei der Wohnungsuche Schwierigkeiten bekommen wirst...

Na wenn das im Schwarzwald so ist - nix wie hin!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community