Frage von BadPlay, 118

Wie soll das Kind mich nennen?

Hallo

Ich war 1 Jahr mit einer Frau zu sammeln Sie war im 7ten Monat als ich sie kennenlernte

Nun sagt sie Papa zu mir und die kleine freut sich. Die Frage ist wir wissen ja nicht ob ich ewig da bin. Oder sie ob einer von uns nicht umzieht oder den anderen nicht mehr leiden kann. Die Zeit weiß es nur.

Jetzt fragen wir uns ob es gut ist mich so zu nennen.. Auch wenn i h immer für die kleine da bin. Wir wollen das beste für die kleine

Antwort
von Kitharea, 19

Stell dir selbst die Frage ob du für das Kind noch Papa sein kannst wenn du mit der Mutter nicht mehr zusammen wärst.
Ihr werden die Kleine ohnehin irgendwann drüber aufklären schätze ich mal. Für das Kind bist du ein Papa mit Allem was dazugehört. Ich denke nicht dass eine Namensänderung daran rütteln kann. Du kannst nur ein klein bisschen mehr Abstand für dich reinbringen wenn sie dich jetzt mit Vornamen ansprechen muss. Gefühlt bist du der Papa.
Es wäre schön, wenn du das auch weiterhin sein kannst wenn du mit der Mutter nichts mehr zu tun hast - dass das extrem schwer sein kann ist klar. Aber die Kleine wird - so oder so darunter leiden wenn es einmal so kommen würde. Letztendlich was auch immer die Gene sagen - seelisch bist du ein Papa für die Kleine.
Versucht es ihr irgendwann zu erklären - und versuch ihr den Rest des Lebens ein Papa zu sein. Trotz allem was da noch passieren kann. Das wäre eine frommer Wunsch für die Kleine. Ich würde ihr den Papa lassen wenn ich ehrlich bin - es ist für dich eine Erleichterung - für das Kind eher egal außer dass es in der Schule erzählen wird es darf den Papa nur "Hannes" nennen oder so. Ich finde es toll dass du überhaupt fragst. Es wäre schön wenn du die Gene ignorieren könntest und die Kleine so annimmst wie sie ist. Sie wird sich immer an dich als Papa erinnern - ganz egal was da passieren mag.
Seh grad - falsch gelesen. Die Mutter sollte dich nicht Papa nennen - ihr seid immer noch ein Paar. Es ist etwas ... unse.x.y vom Partner als Papa bezeichnet zu werden. In dem Fall wär ich dafür dass sie dich lieber beim Vornamen nennt. Ich habs zumindest gehasst wenn mein Exmann mich mit Mama betitelt hat.

Antwort
von conelke, 28

Du bist vielleicht nicht der Erzeuger, aber für die Kleine bist Du so etwas wie ein Papa. Jedoch würde ich der Kleinen es irgendwann erklären. Und damit solltet Ihr nicht zu lange warten. Was ist mit dem Erzeuger? Ihr könnt ihr erklären, dass die Mama mal einen Freund hatte und das sie aus dieser Liebe entstanden ist, dass sich die Beiden aber nicht mehr vertragen haben und sich deshalb getrennt haben und dass Du nur für sie wie ein Papa sein möchtest. Ihr müsst es kindgerecht erklären. Wie gesagt, wartet damit nicht zu lange. Je kleiner sie ist, desto einfacher ist es, wenn sie damit aufwächst.

Antwort
von blackforestlady, 40

Wenn sie noch so klein ist, dann soll sie doch weiter Papa zu Dir sagen. Das andere kann man später klären, wenn sie alt genug ist. Auch wenn ihr dann nicht mehr zusammen seid. Momentan so belassen.

Antwort
von mirolPirol, 22

Wenn sie dich Papa nennt, dann BIST DU für sie der Papa. Du lädst dir damit natürlich auch eine große Verantwortung auf und solltest jetzt nicht darüber spekulieren, ob es mal eine Trennung gibt - die gibt es auch unter biologischen Eltern hin und wieder.

Es macht schon einen Unterschied, ob man sich in ein Mädchen, eine Frau oder in eine Mutter verliebt. Wenn du die Mutter willst, dann gehört auch das Kind dazu!

Antwort
von Larimera, 31

Also du bist nicht der "richtige" Papa des Kindes? Verstehe ich das korrekt? Hat das Kind/wird das Kind Kontakt zu seinem Papa haben? Dann würde ich es so lösen: der biologische Vater des Kindes ist natürlich der Papa u d wird auch so genannt. Für dich Liese sich vielleicht einen anderen Kosenamen finden... Vielleicht irgend etwas in Anlehnung an deinen richtigen Namen, einfach kindlich abgewandelt.

Antwort
von Cosinera, 6

Lass die kleine Maus dich nennen wie sie möchte den ich glaube kaum das sie schon versteht wenn du sagst ich bin nicht dein Papa. Sowas kannst du dann mal in 2-3 Jahre versuchen

Antwort
von Reus25, 46

Richtig lass die kleine .
Wen es dein Kind ist sorg dafür das du immer für ihr da bist :).

Kommentar von MancheAntwort ,

wer lesen kann ist klar im Vorteil  !

Kommentar von Reus25 ,

oops :D

Antwort
von BadPlay, 22

Naja mein Name. Ist schon kindlich glaube ich

Richtig ich bin nicht der leibliche. Zum leiblichen hat sie alle 14 Tage kontakt weil es sein muss. Er macht sonst nix. Auch die kleine kann mit ihm nix anfangen.

Antwort
von Dimata, 22

Lass sie dich nennen wie sie möchte.
Sieh halt zu das du so lange wie möglich bei ihr bist.

Antwort
von BadPlay, 42

Sie kann noch nicht sprechen.

Antwort
von BadPlay, 18

Wir sind ja. Nun schon nicht mehr zusammen

Ja aber auch ein Kleinkind merkt sich das Und weiß es auch was Papa heißt durch kita und co

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten