Frage von im040651, 143

wie so muss ich plötzlich für thyronajod 7,97 euro bezahlen - bis jetzt war es nur rezeptgebühr von 5 euro?

Antwort
von Christianwarweg, 112

Weil zu der Zuzahlung von 5€ noch die sogenannten Mehrkosten kommen.

Mehrkosten


Der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen
(GKV-Spitzenverband) legt für bestimmte Arzneimittel Festbeträge fest.
Der Festbetrag eines Arzneimittels ist der Betrag, den die gesetzlichen
Krankenkassen maximal für dieses Arzneimittel bezahlen.


Liegt der Verkaufspreis für ein Arzneimittel über
dem Festbetrag, so ergibt sich eine Differenz, sogenannte Mehrkosten.
Diese Mehrkosten muss der Patient zusätzlich zur anfallenden
Rezeptgebühr zahlen. Das trifft für Kinder, aber auch für erwachsene
Patienten mit einer Zuzahlungsbefreiung zu. Die Apotheke leitet dann die
gesamten Zuzahlungen der Patienten (Rezeptgebühr und Mehrkosten) an die
entsprechende Krankenkasse weiter.

http://www.arzneikompass.de/alles_zur_zuzahlung.html

Ziemlich blöd für die Versicherten und auch für Apothekenpersonal. Ständig muss man den Leuten erklären, was es mit den Mehrkosten auf sich hat. Besonders schlimm bei alten Leuten, die befreit sind und es gewohnt sind, nichts bezahlen zu müssen.

Dazu kommt, dass Schilddrüsenmedikamente auch nicht ausgetauscht werden dürfen. Wenn Thyronajod draufsteht, wird auch Thyronajod abgegeben.

Kommentar von im040651 ,

nun hat man mir in der Apotheke erzählt, dass ich die gleichen Pillen von Fa. Hexal für 5 Euro bekomme - anders als bei Fa. Henning - falls mein Arzt kein Kreuz auf dem Rezept setzt...?

Kommentar von Chillersun03 ,

Ja, das "aut idem" Kreuz bedeutet dass du in der Apotheke auch ein gleichwertiges, günstigeres Präparat (Generika) bekommen darfst. Dein Arzt hat das Kreuz nicht gemacht, also bekommst du nur das teurere was auf dem Rezept draufsteht.

Sag einfach bein nächsten mal, dass dein Arzt das aut idem Kreuz machen soll.

Kommentar von Christianwarweg ,

Auch ohne "aut idem" dürfen Schilddrüsenmedikamente nicht (mehr) ausgetauscht werden. Es muss das auf dem Rezept verordnete abgegeben werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten