Wie so ein Filter machen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Für mich sehen die Fotos nicht so aus, als hätte man hier mit einem Filter gearbeitet.

Welchen Effekt meinst Du denn genau? Das Licht? Die Farben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DennisNitro
26.10.2016, 10:18

Genau dieses "verblassen" Effekt und das es so dunkel "nebelig" ist

0

Filter? Das erste Bild ist einfach nur verdammt miserabel und unterbelicht. Dafür braucht man keinen Filter, da reicht 'ne (schlechte) Handykamera und ein "Fotograf", der von Fotografie null Ahnung hat 😉.

Beim zweiten Bild überwiegen die Blautöne. Um das Meer so blau zu bekommen (das war auf dem Originalbild sicher nicht so blau), könnte man z.B. einen (blauen) Verlaufsfilter drüberlegen (das Meer vorher freistellen). Auch mit dem Regler für die Farbtemperatur kannst Du dem Bild eine kalte Stimmung geben (umso kälter, umso bläulicher wird das Bild).

Um Bilder wirklich sinnvoll und kreativ bearbeiten zu können, solltest Du den Umgang mit Bildbearbeitungsprogrammen (z.B. Photoshop oder dem kostenlosen Gimp) und Raw Konvertern (z.B. Lightroom, Camera Raw, Capture One oder dem kostenlosen Raw Therapee) üben. Irgendwelche Smartphone Filter Apps taugen nicht viel für Bildbearbeitung.

Außerdem lohnt es sich (wenn man Bilder nachbearbeiten möchte) Fotos in Raw zu fotografieren, denn aus einem Raw läßt sich in der Nachbearbeitung noch wesentlich mehr rausholen, als aus einem Jpg/Jpeg. Allerdings muß man diese dann auch im Raw Konverter "entwickeln".


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht es um den Grauschleier, den man vor allem im ersten Bild sieht ?

Wie Gomze schon sagt, ich empfehle dir Gimp, da gibt es etwas, das sich Ebenen nennt.

  1. Ein Bild kann aus Ebenen bestehen. Um etwas "auf" das Bild draufzupacken, erstellst du eine neue Ebene. Das kannst du rechts im Programm, rechtsklick auf die vorhandene Ebene ( das geöffnete Bild) und wähle "Neue Ebene erstellen". Drücke "Ok" in dem Fenster, das aufpoppt.
  2. Jetzt siehst du rechts, dass ein neues Element erschienen ist, über der Bild-Ebene. Diese Ebene füllst du jetzt mit grauer Farbe. Das kannst du, indem du links das "Füllen"-Tool benutzt. Jetzt sieht es so aus, als ob alles grau ist und dein Bild überdeckt.
  3. Jetzt kommt aber die Magie! Gehe rechts zu dem kleinen Kästchen namens Deckkraft. Darüber siehst du etwas namens "Modus". Klicke dich da mal durch und schau, was passt. Mithilfe der Deckkraft kannst du die Intensität des Grauschleiers ändern. Mein Tipp, versuche es mit "Nur Abdunkeln".

Im Englischen heißt das ganze "Solid Color Layers", falls du da noch mehr drüber wissen möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit jeder billigen Smartphone App. Bspw. PicsArt.

Für den PC gibt es auch Programme mit denen man sowas sehr schnell machen kann. Autodesk Pixlr kommt bereits mit vielen vorinstallierten Filtern.

Professionell geht das mit Photoshop oder Gimp. Da hast du dann alle Einstellungsmöglichkeiten, benötigst aber auch etwas mehr Know-How.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beim ersten Bild geht recht einfach, indem du mit der RGB Kurve den Tonwert veränderst. Den Schwarzpunkt (links) der Kurve (hier: der Geraden) verschiebst du nach oben (also ins Helle) und den Weißpunkt (rechts) verschiebst du nach unten (also ins Dunkle). Mit der B-Kurve holst noch ein kleines bisschen Gelb in die hellen Bereiche und vllt. noch ein kleines bisschen Grün in die hellen und helleren Mitteltöne mit der G-Kurve.

Das zweite Bild läuft nach dem gleichen Prinzip, und nicht ganz so stark. In den Tiefen und tieferen Mitteltönen kann man noch ein wenig Blau hinzufügen. Zusätzlich kann man versuchen die RGB bzw. die Luma-Kurve einer leichten S-Kurve anzugleichen, um den Kontrast in den Mitteltönen zu erhöhen. Schwarze sollte dabei aber trotzdem den falschen Tonwert behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erste Bild sieht auch für mich nach "besch*ssenes Bild" aus, beim zweiten Bild wurden einfach die Blautöne verstärkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also: aus meiner Sicht kein Filter im Einsatz.

1. Bild ist gnadenlos kontrastarm und schlecht belichtet, Das kannst dur in PS oder Gimp erzeugen, indem du den Kontrast und die Belichtung  reduzierst

 . . . aber: was findest du daran interessant?

Du kannst auch eine weiße Ebene drüber legen und deren Deckkraft reduzieren.

2. Bild: die Effekte kriegst du mit Einstellungen der Sättigung und des Kontrastes hin - - - wähle dazu z.B. die Blaubereiche aus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist kein Filter, nur eine "Gegenlichtaufnahme"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kallahariiiiii
26.10.2016, 10:18

Bitte sag nochmal, dass Foto 1 keinen Filter drüber hat :D

0

Bildbearbeitungsapp downloaden und fertig. Oder du machst es professionell mit Gimp oder Photoshop

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?