Frage von Lisalicousz, 31

Wie sitze ich den Galopp eines kleineren Pferdes aus?

Hallo ihr lieben, Ich habe jetzt nach 3 Jahren Pause das reiten wieder angefangen. Das Pferd ist aber deutlich kleiner als meine damaligen Reitbeteiligungen. Meine damaligen Reitbeteiligungen hatten alle ein stockmaß ab 1,80m. Meine jetzige ist ein Tinker und hat ein stockmaß von 1,55m. Es macht wirklich Spaß ein "kleineres" Pferd zu reiten. Aber ich weiß nicht wie ich mich im Galopp verhalten soll, die Größen hatten immer einen schwungvollen Galopp mit großen galoppsprüngen wo ich ohne Probleme mit schwingen konnte. Jetzt, sind die galoppsprünge natürlich deutlich kürzer und das "auswischen" ist kaum möglich da er nicht so schwingt. Wie macht ihr das? Leichter Sitz? Das aussitzen ist auch nicht so passend da das ziemlich unangenehm ist. Ich bin dankbar über antworten. Viele Grüsse Lisa.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde & Pony, 28

Sitz mal stiller,  und locker,   schwing nicht so aktiv sondern laß dich sanft mitnehmen.Und Probier mal, was besser klappt;: geradeaus oder Zirkel Viel Erfolg

Kommentar von Lisalicousz ,

Danke für die Antwort. Ich werde definitiv nicht aufgeben und es weiter probieren. 

Wir haben leider keinen reitplatz, sondern gehen nur ins Gelände. Aber ich probiere es mal. :) vielen Dank 

Antwort
von Secretstory2015, 31

Ein Pferderücken sollte immer schwingen und für gewöhnlich auch relativ weich auszusitzen sein. Zumindest bei einem Tinker auf jeden Fall. Ich würde dazu raten, dass man mal den Rücken des Pferdes physiotherapeutisch abchecken lässt, denn ganz gesund klingt das nicht. Ich habe 15 Jahre Pferdeerfahrung anzubieten und konnte selbst ein Shetty aussitzen, als ich klein war ...

Antwort
von kruemel84, 9

Hi lisalicousz,

das klingt vielleicht blöd, was ich jetzt schreibe, aber mir hat es bei meinem Stütchen echt geholfen, da ich anfangs auch solche Probleme mit dem Reiten auf so einer kleinen "Nähmaschine" hatte;-)

Mach vor dem Reiten Aufwärmübungen, d.h.

- ein paar Mal auf den Zehenspitzen/ Ballen oder übertrieben mit O-Beinen, Ausfallschritten laufen, gut um die Hüfte zu lösen

- Hoppsersprünge mit schwingenden Armen, auch mal seitlich versetzt

- den ganzen Körper mit gestreckten Arme nach oben dehnen, gut für die Rückenmuskulatur

- ein paar Mal in die Hocke gehen, Hampelmann machen

Schau einfach unter "Aufwärmübungen Reiten", da findest du viele verschiedene Übungen;-)

Ich hatte auch eine längere Pause vom Reiten und dachte so, schaffste locker....Pustekuchen!!! Man wird halt nicht jünger...^^....

Ich hab den Tipp von einer Bekannten bekommen, die M-Dressur reitet und auf solche Aufwärmübungen großen Wert legt.

Probiers aus, auch wenns komisch klingt und ausschaut, aber mir hilft es ungemein;-)

Ein anderer Aspekt, der auch ungemein unterschätzt wird, ist die richtige Steigbügellänge, aber das sollte ein Reitlehrer vor Ort begutachten.

Lg kruemel;-)

Antwort
von xxSOSSExx, 25

Ich kenne das. Ich bin von 163 auf 130 umgestiegen 😅
Einfach üben, üben, üben und man gewöhnt sich um ^^"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten