Frage von LukeBikes, 53

Wie sind wir vom Klimawandel betroffen?

Antwort
von MarioXXX, 13

Österreich ist besonders von Klimawandel betroffen. Die Temperatur ist bereits um 1,6 Grad gestiegen und somit doppel so viel als in globalen Durchschnitt. 2014 war das wärmstes Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 1767 und das Jahr 2015 war das zweitwärmstes Jahr. Am 8 August 2013 wurde erstmals die 40 Grad Marke gebrochen. Die Höchsttemperatur lag bei 40,5 Grad. Der Juli 2015 war der wärmster Monat seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahre 1767. Der Dezember 2015 war auf den Bergen im Durchschnitt um 6,6 Grad wärmer als normal. So eine positive Temperaturabweichungen gab es in Österreich noch nie. Einige gingen nach Weihnachten nur mit kurze Hose und T-Shirt in den Bergen wandern.

Für mehr Informationen:

http://www.zamg.ac.at/cms/de/aktuell

Weltweit war 2015 das heißeste Jahr seit Beginn der Aufzeichnung und 2014 das zweitwärmstes Jahr. Das Jahr 2016 ist auch ein verdächtiger Kandidat. 

Besonders betroffen ist Alaska laut Wikipedia: 

Alaska gehört zu den Weltregionen, in denen sich der Klimawandel am stärksten bemerkbar macht. Nach Auswertungen durch Berkeley Earth stieg von 1970 bis 2005 die Durchschnittstemperatur in Alaska um etwa 2 °C.

Auch Arktis, Westantarktis und Australien sind besonders von Klimawandel betroffen. In Australien etwa wurde die Temperaturskala gesprengt.

Siehe:

http://orf.at/stories/2160230/2160233/

Am schlimmsten betrifft es die Armen und zwar besonders in Afrika. Es wird in Zukunft mehr Klimaflüchtlinge als Wirtschaftsflüchtlinge geben.

http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article111576282/Klimawandel-trifft...

Es gibt aber auch einige Vorteile, zum Beispiel: geringere Heizkosten, weniger Kälteopfer, es gibt mehr Schwammerl und das Tourismus wird im Sommer attraktiver. Viele machen in Mitteleuropa oder in Nordeuropa Urlaub, da weiter im Süden schon zu heiß ist. Aber insgesamt überwiegen bei Weitem das Negative.

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klimawandel, 8

In vielerlei Hinsicht.

Bereits jetzt lassen sich die Änderungen beobachten. Am deutlichsten wird das sichtbar bei der Phänologie, die zur Bestimmung des jahreszeitlichen Witterung z.B. Austriebs-, Blüh-, und Erntezeitpunkte beobachtet.

http://wiki.bildungsserver.de/klimawandel/index.php/Phänologie

Dabei wird sichtbar, das das Frühjahr bei uns bereits jetzt um fast zwei Wochen früher beginnt.

Genauso steigen allmählich die Temperaturen an - auch hier bei uns in Deutschand, zuletzt spürbar mit dem deutlichen Rekordjahr 2014 und gleich darauf dem zweitwämsten Jahr 2015 (wäre 2014 nicht, wäre 2015 neuer Rekord gewesen!)

Auch die Extremwetterereignisse wie Starkregen, Gewitterstürme aber auch Dürren wie letztes Jahr im Sommer werden bei uns sowohl stärker als auch häufiger - siehe  die Statistik der Munich Re zu Schadensereignissen in Deutschland.

Für die Zukunft wird es noch mehr Änderungen gebe - eine Übersicht der Berechnungen gibt es hier: www.deutscher-klimaatlas.de

und  https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-erderwaermung-wird-deutsc...

Antwort
von TheAllisons, 28

Durch die immer heftiger werdenden Wetterkapriolen, die wir ja täglich in den News sehen und lesen können

Antwort
von Centario, 31

Deutschland soll immer wärmer werden. Die vorher gesagte Trockenheit wird bisher immer durch reichlich Regen ausgeglichen. Ein Problem können Insekten für uns werden die sonst immer einen wärmren Lebensraum brauchten könnten auch hier heimisch werden.


Kommentar von xNoNiC ,

Zirkadenhype!

Antwort
von inaaaaa93, 18

Naja allgemein erst mal das die Temperatur um 1 grad im allgemeinen gestiegen ist.. 

Dann auch dass das wetter extremer wird... extreme hitze extreme kälte etc...

Es betrifft uns in soweit das wenn es extreme Wetterumschwünge oder extreme Wetterphasen gibt, nicht nur bei uns, das wir dann ein Nahrungsmittelproblem haben.. Getreide Gemüse Obst etc geht kaputt... Lebensmittel wird teuer... um es jetzt mal nur kurz zu formulieren.

Außerdem wird unsere allgemeine Temperatur auf der erde um 2 grad wärmer werden endliche Länder und Städte "absaufen" sprich diese Menschen brauchen neuen Wohnraum etc etc etc... also betreffen tut uns das enorm egal ob wir persönlich vom wetter oder Erwärumung etwas mitbekommen..

Antwort
von Lumpazi77, 25

Betrachte den letzten Sommer oder den jetzigen Winter, das ist doch nicht normal

Kommentar von luggels ,

Was, bitte, ist den normal?

Kommentar von Akka2323 ,

Schnee im Winter und mäßige Hitze im Sommer.

Antwort
von luggels, 18

Ja, allein in den letzten 100.000 Jahren hatte wir starke Klimaschwankungen, von kilometer dicken Gletschern bis kurz vor dem (heutigen) Berlin, bis zu südfrazösischem Weinbauklima an der Nordseeküste.

Und das wird immer so weiter gehen.

Antwort
von swissss, 9

Die ganze Erde ist davon betroffen. Die ganze Natur mit dem Wetter verändert sich im Laufe der Jahrzehnte weltweit. Alles hängt zusammen.

https://www.google.ch/search?q=%C3%9Cberschwemmungen+deutschland&espv=2&...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten