Frage von Borni1984, 35

Wie sind verursachte Schäden bei Hausrenovierung versichert?

Hallo,

wir haben uns eine Doppelhaushälfte gekauft, an der noch einiges gemacht werden muss. Was ist, wenn wir beispielsweise eine Wand rausreißen und bei den Nachbarn fällt der Putz von der Wand oder es gibt Risse?

Wie ist das versichert bzw. welcher Versicherungstyp versichert das? Ist das mit unserer Haftpflicht abgedeckt, oder braucht man dafür eine gesonderte Bauversicherung oder ähnliches?

Danke für eure Hilfe

Antwort
von NochWasFrei, 26

Schäden bei anderen ist über die Haftpflicht gedeckt. Die Frage ist hier, welche Haftpflicht. Überprüft eure Privathaftpflicht ob und bis zu welcher Bausumme dort Bauvorhaben mitversichert sind. Falls euer Projekt dort nicht mitversichert ist, solltet ihr eine separate Bauherrenhaftpflicht abschließen.

Darüber hinaus solltet ihr euch beraten lassen, ob vielleicht eine Bauleistungsversicherung sinnvoll für euch ist. Dort können unter Anderem auch Schäden an Altbauten (den Teil der euch selbst gehört) mitversichert werden.

Antwort
von schleudermaxe, 11

Frage einfach Deinen "Berater" vor Ort.

Meine hat in der PH solche Dinger im Baustein private Umbauten am Haus bis zu einer Bausumme von 150.000 EUR abgesichert.

Antwort
von Apolon, 12

Was ist, wenn wir beispielsweise eine Wand rausreißen und bei den Nachbarn fällt der Putz von der Wand oder es gibt Risse?

Hier müsste man zuerst einmal feststellen, ob die erforderlichen Fachkenntnisse vorliegen um dieses Werk überhaupt in Eigenregie durchführen zu können.

Sinnvollerweise sollte man hier einen Bauingenieur um Unterstützung bitten, denn es könnte sich ja auch um eine Trägerwand handeln.

Eine eindeutige Antwort ob dieser Fall über die Privathaftpflichtversicherung (bitte prüfen ob Baumaßnahmen mitversichert sind) oder über die Bauherrenhaftpflicht abgedeckt sind kann man nicht beurteilen.

Es kommt wie immer auf den Einzelfall an.

Denn jeder Versicherungsnehmer muss auch die entsprechenden Gesetze beachten, wie z.B. hier die jeweiligen Baugesetze.

Kommentar von Borni1984 ,

Vielen Dank für die Antwort.
Ein Bauingenieur hat uns bereits bestätigt, dass die Wand, die weg soll, keine tragende Wand ist, aber da sie in der gemeinsamen Zwischenwand mündet, müssen wir da auf Nummer sicher gehen.
Hab schonmal meinen Versicherungsvertreter angerufen, er soll mal schauen ob das mit abgedeckt ist.
Wird schon schief gehen 😜

Antwort
von Bleistein, 19

Schäden bis zur Kategorie "grobe Fahrlässigkeit" sind in der Regel über die Privathaftpflicht abgedeckt. Wer aber den großen Hammer nimmt, obwohl er schon weiß, dass gleich beim Nachbar das Porzellan aus dem Schrank fliegt, der gerät in den Bereich "bedingter Vorsatz". Also: Nicht zu mutig werden.

Antwort
von troublemaker200, 18

Deine Haftpflicht übernimmt die Schäden beim Nachbar.
erkundie Dich bei Deiner Versicherung sicherheitshalber VORHER ob solche Schäden dabei oder zubuchbar sind.

Antwort
von Mija2605, 21

Schäden gegenüber anderen deckt die Haftpflicht....für deinen eigenen musst selbst gerade stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community