Frage von qasywdx, 111

Wie sind unsere Nachnamen entstanden?

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 65

Hallo!

Interessante Frage :) 

Soviel aus meinem Kenntnisstand: Oftmals entstanden Nachnamen aus Berufsbezeichnungen (Müller, Bauer, Schneider, Schuster...), Herkunftsorten (Schwabe, Hesse, Frankfurter, Würzburger....) oder aber irgendwelchen "Hausnamen", die etwa auf die Optik einer Person, deren Statur, Haarfarbe usw. (Groß, Klein, Dünn, Rau, Braun...), zu sprechen kamen. Teilweise sind Nachnamen aber auch von Heiligen/Kirchenpatronen der jeweiligen Region abstammend. 

Hoffe, ich konnte helfen :)

Antwort
von rosepetals, 66

Ich denke das stammt von Stammunterscheidung ab. Damals gab es in Europa mit den keltischen und germanischen Völkern sogenannte "Sippen", eine Menschengruppe, in die man hineingeboren wird und in der man lebt. Durch Heirat wechselt man zum Beispiel die Sippe, die wie große Familien und zum Schutz fungieren. Um sie außeinander zu halten hat man diese wahrscheinlich benannt, was sich zu Nachnamen formen konnte.

Viele Nachnamen sind jedoch auch Berufsbezogen, und ich denke nicht, dass ganze Sippen ein- und denselben Beruf ausübten, da sie sich ja selbst versorgen (und damit ''jeden Beruf belegen'') musste. Deshalb könnten sich diese Namen von den Zünften aus dem dann späteren Mittelalter gebildet haben.

Habe jedoch kein Studium in Geschichte hinter mir, sind also nur Thesen :D Man hat Nachnamen also einfach benutzt, um von größeren Menschengruppen zu unterscheiden.

Antwort
von knox21, 75

Aus Berufen und Ortsbezeichnungen. Teilweise auch aus körperlichen Merkmalen oder Verhaltensweisen der jeweiligen Menschen.

Antwort
von AltinBerisha, 71

Meiner stammt von einem albanischen Stamm. Genaue Bedeutung : keine Ahnung :). Ich weiß nur, dass 1/3 aller Albaner meinen Nachnamen trägt und sich der Nachname untereinander verzweigt so ne Art Unterkapitel. Es gibt Mortur, Weißen, Schwarzen, usw. Klingt lustig ist auch so :)

Antwort
von 2001Jasmin, 63

Diese Frage finde ich echt gut, leider habe ich darauf keine Antwort sorry😪

Antwort
von Artanis, 65

Damals um Fritz und Fritz auseinanderzuhalten gab man ihnen Nachnamen, bezogen auf ihren Job oder ihr Herkunftsort. Z.B. Fritz Smith (Schmied).

Antwort
von prokaryot747, 72

Rohrbach...

Ja wahrscheinlich weil ein Rohr in den Bach führte? Wobei es zu der Zeit in der dieser Name entstand noch garkeine Rohre gab. Villeicht eine Perverse Anspielung von unseren Vorfahren? :D

Antwort
von Degumaedchen321, 30

Dominguez...
So ungefähr bedeutet es Sonntag
(spanisch; Domingo)
echt spannend :D
einer aus meiner alten Klasse hiess zum Nachnamen 'de roover',
sollte soviel heissen wie 'Der Räuber' auf seiner Spräche (glaube flämisch, bin mir nicht ganz sicher..)

Antwort
von Akecheta, 64

Du hast deinen Namen wohl von Quasimodo weiter vererbt bekommen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten