Frage von unihockeyaner, 71

Wie sind Ratten so als Haustiere?

Hi Leute, Vor gut zwei Jahren ist mein eintes Kaninchen an Altersschwäche gestorben, das andere lebt immer noch im Tierheim. Die beiden hatten immer sehr viel auslauf und sind ziemlich alt geworden. Aber wie soll ich es sagen, die Kaninchen waren nicht ganz das richtige. Mit so viel auslauf wurden sie ziehmlich wild und zum Beispiel streicheln ging knapp nur, wenn sie am fressen waren. Aber Kaninchen sind halt so, sie mögen Menschenkontakt nicht. Jetzt habe ich mich umgesehen und bin auf Ratten gestossen, und sie scheinen mir zu gefallen. Meine Fragen:

Werden Ratten schnell zahm? Kann man ihnen Tricks beibringen? Ist das Gehege putzen sehr aufwendig? Und sind sie Nachtaktiv? Wenn ja sind laut in der Nacht?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von VanyVeggie, Community-Experte für Kaninchen & Tiere, 50

Hallo, 

ich kann jetzt zwar nicht bestätigen, dass Kaninchen keinen Kontakt zu Menschen mögen, aber gut. 

Ratten werden idR genauso zutraulich wie Kaninchen, so meine Erfahrung. Man kann bzw. sollte sie irgendwie geistig auslasten. Das heißt theoretisch geht auch Klickertraining. Meine Ratten haben sich da sehr an mich orientiert, was ihre Aktivszeit angeht. Wenn ich da war, dann waren sie wach. Wenn ich weg oder schlafen war, dann haben sie meist auch geschlafen. Da man Ratten theoretisch auch stubenrein kriegen kann fand ich die Reinigung der Voliere jetzt nicht so aufwendig. 

Es gibt allerdings keine Garantie, dass das bei dir nun genauso läuft wie bei mir oder jemand anderen. Das merkt man ja schon bei den Kaninchen - meine sind wie Hunde. Es kommt immer auf das Tier an und wie sie leben sowie du vorgehst um ein Tier zahm zu bekommen. Wenn du ein Tier haben möchtest welches mit 100%iger Garantie zutraulich wird, dann ist ein Hund oder Katzen eher das Richtige. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von VanyVeggie ,

Danke für´s Sternchen. :)

Antwort
von Rattenleben, 6

Ratten sind tolle Tiere (:

Du solltest nur beachten dass du dich sehr viel mit ihnen beschäftigen musst mindestens 2Stunden am Tag +Auslauf

Außerdem brauchen sie sehr viel Platz (Hohen gitterkäfig mindestens 1qm Grundwert +viele Etagen )werden dafür aber viel zahmer als Kaninchen und Tricks kannst du ihnen mit viel Mühe beibringen (Bei Mädels dauert es viel länger als bei Jungs ) 

Da Ratten einen großen Käfig brauchen ist der Aufwand auch höher (:

Ja Ratten sind nachtaktiv und bei dem falschen Käfig auch echt laut (Klappern von Gitter )

Antwort
von TheFreakz, 38

Es kommt immer auf das Kaninchen an. Wir sind bei der Kaninchen-Helpline und hatten schon viele Kaninchen :)
Es gibt zB Handzahme, dann wirklich zahme Kaninchen und so weiter.. Hatten Kaninchen die sich immer in der Ecke verkrochen haben sobald Jemand kam aber dann total aufgeweckt waren sobald man weg war, dann welche die sofort ankamen und einen beschnupperten und und und.
Auch bei Ratten wird dies so sein; es gibt Schüchterne und Neugierige etc.

Ich hatte noch nie Ratten, aber dafür Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen.. und wenn man sich viel mit Kaninchen beschäftigt, machen Sie auch viel. Wir hatten auch eines, das Kunststücke konnte und über Hindernisse sprang :)

Kommentar von unihockeyaner ,

Im Nachhinein denke ich es liegt daran, dass ich mich zu wenig mit ihnen Beschäftigt habe. Sie hatten keine Angst vor mir aber wollten auch nicht etwas mit mir machen. Um sie zu beschäftigen haben wir sie zum Beispiel in den Sandkasten gelassen, damit sie buddeln konnten und ähnliche Dinge. Aber wie gesagt, direkten Kontakt (streicheln, schmusen..) hatten wir sehr wenig.

Antwort
von Falu25, 43

Hallo unihockeyaner

Also ratten kann ich dir nicht emphelen die siehe Beaster aber ein Wellensichtich ist richtig nice ich hatte selber 2 stück also die leben auch noch die landen immer auf meine hand wenn ich sie hinstrecke die sind mega Zahm und ich habe auch kaninchen 3 Stück :D die sind mega Zahm die kann man hoch nehemen was man ja nicht machen soll aber mache ich manchmal wegen den krallen und so und dann streichel geht locker easy die fressen mir aus die Hand :D

Kommentar von VanyVeggie ,

Wieso sind Ratten bitte Biester*? 

Wenn dann mindestens zwei Wellensittiche. 

Kommentar von Falu25 ,

Ratten baaa Wellensittiche sind viel geiler ind besser Ratten übertragen Krankheiten ne danke

Kommentar von VanyVeggie ,

So ein Quatsch. Wenn man keine Ahnung hat, dann soltel man hier auch nicht antworten. Ratten, schon gar nicht die domestizierten Farbratten, übertragen keine Krankheiten. Das ist ein weitverbreiteter Mythos.Das Wellensittiche viel "geiler" sind empfindest vielleicht du so. Das kannst du nicht auf andere beziehen. 

Kommentar von Falu25 ,

du bist ihr woll der ober schlaumaier

Kommentar von Ostereierhase ,

*Mit den Augenroll* eine gut gezüchtete Farbratte überträgt auch nicht mehr Krankheiten als ein gut gezüchteter Wellensittich. Hier geht es nicht um Kanalratten! Wenn man keine Ahnung von der Materie hat, sollte man icht kommentieren.

Kommentar von leaokok ,

Vielleicht waren sie auch Biester weil du sie nicht Artgerecht gehalten hast. :) +Falu25

Kommentar von Falu25 ,

???

Antwort
von DunkelElfe3344, 9

Hi:)

Man hällt Ratten

 mind. zu 3

, d.h. das mit einer einzelnen Ratte kannst du schon mal vergessen. Das wäre Tierquälerei. Je mehr desto bessrer, gruppen ab 6 Tiere sind gut, aber es reichen am anfang auch 4.

Robust sind Ratten definitiv nicht.

 

Sie werden schnell krank und vertreten sich auch gerne beim spielen und klettern die Füße. 

Du musst als im Vorraus schon mal nach einem Tierarzt schauen, der sich mit

 

Ratten auskennt

. Das tut nicht jeder!!!

Informiere dich grünlich über die Haltung und Ansprüche! Ein mal bischen im Internet lesen bringt nix.

 

kauf dir ein Buch

, zB das ratten Buch vom DehnerZoo ist zu empfehlen.

Hast du genügend zeit? Ratten brauchen

 1-2h auslauf täglich! 

Davei muss man einiges beachten, zB Türen und Fenster zu, Pflanzen da wo Ratten sie nicht erreichen könne  usw. Mehr dazu findest du in Büchern.

Hast du Platz für einen Käfig? Ratten sollten am besten in Volieren leben, die dinger sind

 

1.50m hoch und größer.

Hast du zeit und lust mind. 1x pro Woche den Käfig zu putzen? Das dauert je nach dem 1-2 Stunden oder vielleicht sogar mehr.

Hast du geld für eine mögliche Operation? Ratten sind im hohen alter anfällig für

Tumoren

, da kann eine OP locker mal 150€ und mehr kosten.

Hast du jmd. der sie nimmt wenn du weg bist? Viele ekeln sich vor Ratten, es ist nicht immer einfach

 Urlaubsbetreuung

 

zu finden.

Man kann ihnen Tricks beibringen, aber nicht alle machen da mit;) Meine sind meistens zu faul um das zu machen. Natürlich sind sie nacht aktiv, aber sie passen sich an den Tagesablauf des Besitzers an. Meine Ratten leben bei mir im Zimmer und ich höre da nachts nichts, aber man gewöhnt sich auch dran;)

Wenn du ausnahmslos alle diese Anforderungen erfüllen kannst, und dir im klaren bist der der Garten ( oder gar ein Park!!!) nicht der beste Ort für Ratten sind, dann kannst dir dir welche hohlen. Aber bitte ließ dich erstmal durch! Ein Buch ist wirklich sehr sehr zu empfehlen, weil man es immer hat.

Und beachte auch wo du sie dir hohlst! kaufe niemals Ratten in Zooläden!Schau im Tierheim nach oder suche nach Seriösen Züchtern!

Ich hoffe ich konnte helfen ^^

LG

Antwort
von Bounty7, 18

Ich habe 8 Ratten ;alle sind zahm 6 Weibchen und 2 Männchen (natürlich in unterschiedlichen Käfigen) und ich kann sie nur empfehlen; sie sind kletterfreudig ;lernen viel; gut zu beobachten und meine sind tag und nachtaktiv .
Auch wenn sie ein bisschen laut sind sie sind einfach nur cool
Und es gibt sie in vielen Verschiedenen farb3n sogar mit roten Augen (albino)
Ich habe halt ein großen Käfig ohne hohen Boden und wenn ich ihnen viel Einstreu gebe ist immer alles um den Käfig verdreckt
;die Tiere sind auch super für Kinder

Kommentar von Rattenleben ,

1. Ratten sind keine Tiere für kleine Tiere da sie keine Kuscheltiere sind 

2.Warum hältst du die Männchen nur zu zweit das sollte man eigentlich nicht :3

3.Einstreu ist nicht gut für Ratten (:

Antwort
von sarahxdreamless, 34

Ist von Ratte zu Ratte meistens unterschiedlich.

Unsere Nachbarn, haben Ratten und sind vollkommen zufrieden.

Nachtaktiv: ja
Laut: nein

Tricks sind ebenfalls möglich.

Das Putzen ist für sie einfach

LG:)

Antwort
von MissLeMiChel, 24

Also ich habe von einer Bekannten gehört das Ratten ziemlich nerven weil sie viel abknabbern und im Käfig generell viel Krach machen... Auch nachts...
Mich hat an ihren Ratten gestört das sie ständig auf mich uriniert und gekotet haben...

Kommentar von Rattenleben ,

Das sie knabbern liegt wahrscheinlich daran dass der Käfig zu klein ist das ist eine Störung ,Ratten machen meistens in ihre "Toiletten" also versteh ich das nicht so ganz (:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community